Perlen aus der Vergangenheit - Ausgabe #72

Klassiker der Woche: Matlock

SPOILER !!

Autor: - 08.01.17
Alte Serien

Matlock_The_Final_Affair-640x360 Klassiker der Woche: Matlock

Ach, ich liebe diese Serien aus den 80er und 90er Jahren, die man damals im ARD- oder ZDF-Vorabendprogramm so weggucken konnte. Damals liefen US-Serien oft im Vorabend-Programm – was sicher auch daran lag, dass sie jetzt nicht sonderlich anspruchsvoll waren und auch kein großes Kontingent an Gewaltszenen bereit hielten.

„Matlock“ ist so ein Beispiel für eine typische konservative, eher seichte US-Serie aus dieser Zeit. Ich habe als Kind damals Matlock immer gerne geschaut – ok, erstmal gab es auch nicht viel anderes, dann kam die Figur von Matlock aber auch dank des Schauspielers Andy Griffith recht sympatisch daher. Die Fälle des Rechtsanwalts Matlock ließen sich gut mitlösen, hier und da gab es ein paar witzige Szenen und leichte Actionmomente – das passte schon.

Name: Matlock
Genre: Drama, Anwaltsserie
Laufzeit: 45 Min.
Staffeln (Folgen): 9 (195)
Ausstrahlung: 1986-1992 auf NBC, 1992-1995 auf ABC, ab 5. januar 1988 im ZDF
Darsteller: Andy Griffith, Kene Holliday, Linda Purl

Für die Action war natürlich nicht Matlock selbst zuständig, das hat sein Partner Tyler Hudson erledigt, der als Privatdetektiv dort half, wo Matlock nicht weiterkam. Ansonsten spielte sich ein Großteil der Serie in der Kanzlei von Matlock ab oder eben im Gerichtssaal. Es war eben so eine klassische Gerichtsserie, wie man sie so kennt: Dubioser Fall (meistens Mord), ein bisschen Ermitteln hier, ein bisschen Stöbern dort, und dann kam das große anwaltliche Finale im Gerichtssaal.

Ben Matlock trug immer die gleichen hellgrauen Anzüge und war ein großer Fan von Hot Dogs, was sich wie ein ketchuproter Faden durch die immerhin 195 Folgen zog. Außerdem war er ein knauseriger Typ, der nicht gerne Geld ausgab für Dinge, die nicht unbedingt notwendig waren. Im späteren Verkauf der Serie bekommt er mit Cliff Lewis einen Partner in die Kanzlei. Dessen Darsteller hatte eine recht wechselvolle Matlock-Geschichte aufzuweisen: In Staffel 1 war er als Arzt zu sehen, später als ein Freund von Matlock. Der Partneranwalt war dann quasi die dritte Besetzung.

Außerdem gab es übrigens noch ein Crossover mit der Serie „Diagnosis: Murder“ mit Dick van Dyke in der Hauptrolle: 2 Jahre nach dem Ende von Matlock lebte die Figur in der Doppelfolge „Murder Two“ noch einmal auf. Und auch heute wird die Figur des verschrobenen Anwalts gerne zitiert: Matlock ist zum Beispiel die Lieblingsserie vieler älterer Bewohner von Springfield in „The Simpsons“.

Kommentare



DER Serien-Blog

Hier bekommst du Awesomeness serienmäßig. Keine frischen News zur hinterletzten Telenovela, die keinen interessiert sondern Serienkultur zu den besten Serien, die es gibt.

Serienauswahl

I wish you’d have said that before the blood started rushing to my cock.
Hank Moody (Californication)