"Are you seriously jealous of you?"

Living With Yourself: Erster Trailer zur Paul Rudd-Klon-Serie

Mini-Spoiler
Maik
17.09.19

Vergangene Woche gab es noch die ersten Bilder und Informationen zum neuen Netflix Original „Living With Yourself“, jetzt wurde der erste Trailer zur Science-Fiction-Dramedy-Serie mit Paul Rudd und Paul Rudd in den Hauptrollen veröffentlicht. So wird das Setting doch deutlich klarer und es zeigt sich, dass die Serie durchaus Potenzial haben dürfte. Sowohl, was lustige Momente anbetrifft, als auch für das Dramatische, denn irgendwie schafft es zumindest der Trailer, eine ganz besondere Mischung an Emotionen hervorzurufen und nicht ganz zu offenbaren, welche Stimmung die Serie dann letztlich hauptsächlich auszustrahlen vermag. Hinzu kommt natürlich weiterhin die technisch interessante Komponente, wie man Paul Rudd digital „geklont“ hat und ob das Zusammenspiel zwischen ihm und ihm homogen wirken und funktionieren wird. Und Alia Shawkat aus „Search Party“ und „Arrested Development“ spielt auch mit (und erinnert mich mit dem Kurzhaarborstenschnitt irgendwie an Lachlan Watson aus „Chilling Adventures of Sabrina“…). Das könnte was werden, ich freue mich jedenfalls auf das doppelte Versteckspiel mit philosophischer Komponente und Basis für viele, viele Wortspiele und Anspielungen!

„Miles Elliott, a man struggling in life, undergoes a novel spa treatment that promises to make him a better person, only to learn he’s been replaced – literally – by a better version of himself. Living with Yourself is an existential comedy that asks: do we really want to be better? Told from multiple perspectives and intersecting storylines, the eight episode series stars Paul Rudd, Paul Rudd and Aisling Bea, and was created and written by Emmy® Award winner Timothy Greenberg (The Daily Show with Jon Stewart), and directed by Jonathan Dayton and Valerie Faris (The Battle of the Sexes, Little Miss Sunshine).“

„Living With Yourself“ ist ab 18. Oktober über Netflix zu sehen. Die dann verfügbar gemacht werdende erste Staffel wird aus acht Episoden bestehen. Mal schauen, ob das Klonen dann zu einer vielgefragten Dienstleistung oder eher mit zweifelhaftem Blick gesehen werden wird…

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.