2002 vs 2015: +131%

Mehr als doppelt so viele US-Serienproduktionen

Spoilerfrei
Jonas
31.10.16

Das ungute Gefühl, bei immer mehr Serien-Neustarts nicht mehr mit zu kommen, haben sicherlich einige von euch. Diese subjektive Wahrnehmung ist nicht verkehrt, wie eine Studie der Deutschen Bank eindeutig belegt. Die Daten zeigen, dass 2015 in den USA mehr als doppelt so viele Serien produziert wurden, als im Jahr 2002. Ebenfalls spannend, diese Entwicklung wird durch VoD-Dienste wie Netflix oder Amazon befeuert, denn der große Treiber ist das Kabelfernsehen, während die klassischen Networks nur geringfügig mehr produzieren.

serienproduktionen
Businessinsider

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.