Soundtrack der Woche #49

Musik in: Banshee (S01&S02)

Mini-Spoiler
Michael
23.05.16

bansheetitel

Neue Folge unserer Serie „Soundtrack der Woche“: Hier stellen wir Euch regelmäßig Scores, Tracks und Musik-Alben zu unseren Lieblingsserien vor. Dabei gehen wir einerseits auf die Akteure hinter dem Soundtrack ein, aber natürlich auch ausführlich auf die Musik selbst – und ihre Wirkung auf die Serie. Hier gibt es außerdem eine serieslyAWESOME-Playlist bei Spotify zur Soundtrack-Reihe mit den besten Serien-Tracks. Folge 49: Banshee (S01&S02).

Die Serie – darum geht’s

Maik hat Euch Banshee schon vor einiger Zeit vorgestellt, seitdem begleiten Kien und er die Serie auch mit wöchentlichen Reviews. ich selbst habe allerdings noch nicht reingesehen, deswegen muss ich mich hier auf die Hinweise der Kollegen verlassen – was erfahrungsgemäß gut funktioniert.

Also: Am 11. Januar 2013 ging Banshee, entwickelt und produziert von Jonathan Tropper und David Schickler, beim US-Sender Cinemax auf Sendung. Die Story: Ein Sträfling (Antony Starr) kommt nach Jahren Haft aus dem Knast und es verschlägt ihn in das Kaff Banshee in Pennsylvania Amish Country. Dort kommt er durch merkwürdige Umstände in die Position des Sheriffs – kenne ich persönlich jetzt auch schon von Bud Spencer-Filmen. ;-)

Der eigentliche Sheriff Lucas Hood hätte seinen ersten Tag in der Stadt gehabt, niemand weiß also, wie der echte Lucas Hood also aussieht. Der Neue nimmt das Recht in die Hand und teilt dabei ordentlich aus. Er lebt eher nach Knast- als nach Gesetzesregeln. Mit im Spiel ist seine alte Liebe (Ivana Miličević), die er nach Jahren Haft zurück gewinnen will. Die war an seinen verbrecherischen Machenschaften beteiligt, möchte jedoch nichts mehr mit ihm zu tun haben.

banshee_02

Eine verworrende Konstellation mit vielen zwar teils simpel aber dafür auch kantig dargestellten Charakteren ergibt sich bei Banshee. Dazu gibt es einen zwar auch nicht unbedingt perfekten Vorspann, dafür aber einen, der sich von Folge zu Folge komplettiert und verändert. Banshee ist nicht die lockerleichteste Kost.

Die Musik

Ich glaube, der einzige wirklich für die Serie produzierte Song ist der Titeltrack, der von Methodic Doubt daher kommt – gefällt mir schonmal:

Okay, dazu kommt noch das Carrie/Lucas Theme, das war’s dann aber auch. Schade eigentlich, auch dieser zweite Score-Track gefällt mir sehr gut – hätte man gerne mehr von platzieren können.

Ansonsten versammelt sich auf dem Soundtrack eine Vielzahl an „normalen“ Tracks – ist eben eine Compilation mit Songs, die in der Serie auftauchen. Wer die Serie kennt, der weiß, dass dort eine Vielzahl von Songs auftauchen. Entsprechend handelt es sich bei dieser Compilation nur um eine Art „Best of“ – immerhin der ersten beiden Staffeln. Highlights sind dabei meiner Meinung nach:

„Madonna“ von Jude Christodal: Eines der wenigen ruhigen Stücke auf dem Album.

„So So Fresh“ und „Fury Oh Fury“ von Nico Vega: Die Sängerin ist gleich zweimal vertreten: Mit dem kraftvollen „Fury oh Fury“ und dem rockigen „So So Fresh“

„11“ by The Growl: Ein ziemlich abgedrehter Zweiminüter mit einem kaum verständlichen Gesang (gibt’s da überhaupt Text?)

„Send Me A Friend“ by Anders Osborne: Noch ein kraftvoller, gitarrenlastiger Track.

Fazit

Wie gesagt, wir haben hier eine Compilation mit Songs aus der Serie vorliegen. Bin ich eigentlich nicht so der Fan von, aber in dem Fall finde ich es vertretbar, weil sich hier nicht Chartsong an Chartsong reiht, sondern hier wirklich ganz tolle, bisher vielfach unbekannte Songs und Musiker ausgewählt wurden. Macht auf jeden Fall Laune, das Album durchzuhören. Und das Album motiviert, auch gleich in die Playlists mit den weiteren Songs der ersten beiden Staffeln reinzuhören. Und das ist eine ganze Menge – da habe ich jetzt erstmal was abzuarbeiten.

Das müsst Ihr wissen

banshee_03

Das Album gibt es nur digital – auf allen gängigen Portalen, aber nicht bei Spotify. Da es sich bei dem Soundtrack aber eh um eine Compilation handelt, sind natürlich viele Tracks einzeln auf Spotify zu finden – oder auch in verschiedenen Banshee-Playlists; sucht einfach mal bei Spotify danach. Die besten Tracks habe ich außerdem wie gehabt in unsere sAWE-Sportify-Playlist mit reingenommen.

Banshee – Music from the Cinemax Original Series

1. „Banshee Main Title Theme“ by Methodic Doubt (Both seasons / Mult. episodes)
2. „So So Fresh“ by Nico Vega (Season1 / Ep. 102)
3. „Fifth Of Whiskey“ by Verse And Bishop (Season 1 / Ep. 101)
4. „Send Me A Friend“ by Anders Osborne (Season 1 / Ep. 105)
5. „Dynamite And Whiskey“ by Fred Eaglesmith (Season 1 / Ep. 103)
6. „Madonna“ by Jude Christodal (Season 1 / Ep. 110)
7. „God, Country, Grave“ by Mutts (Season 2 / Ep. 201)
8. „Money“ by Ivy Levan (Season 2 / Ep. 201)
9. „Carrie/Lucas Theme“ by Methodic Doubt (Both seasons / Mult. episodes)
10. „Hope“ by Abi Wade (Season 2 / Ep. 202)
11. „Poppin‘ Off“ by Watch The Duck (Season 2 / Ep. 202)
12. „Fury Oh Fury“ by Nico Vega (Season 2 / Ep. 202)
13. „Rituals“ by Archie Bronson Outfit (Season 2 / Ep. 202)
14. „11“ by The Growl (Season 2 / Ep. 202)
15. „Missing Reward“ by Mt. Royal (Season 2 / Ep. 205)
16. „The Believer“ by Cat Dowling (Season 2 / Ep. 208)
17. „Outlaw“ by Martin Harley (Season 2 / Ep. 210)

17 Tracks, 2014 Cinemax

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.