Oh, Tatooine!

Review: Agents of S.H.I.E.L.D. S03E10 – Maveth

SPOILER !!
Michael
14.09.16

Anders als die Agents of S.H.I.E.L.D. brauchen wir als Zuschauer kein Portal, um zwischen der Erde und dem fernen Planeten Maveth zu springen – das erledigt Regisseur Vincent Misiano in der aktuellen Folge „Maveth“ für uns. In der zehnten Folge der 3. Staffel hatte Misiano jede Menge zu tun – es gab viel zu erzählen.

shields03e10a

Dabei war die parallele Entwicklung der Handlungsstränge auf Maveth und der Erde wichtig, weil sie inhaltlich eng miteinander verwoben waren. Misiano hat das aber geschickt umgesetzt, so dass insgesamt eine flüssige Folge dabei herauskam. Was mir besonders gut gefallen hat, war die fast durchweg sehr hochgehaltene Spannung mit teils überraschenden Wendungen – und natürlich auch der bekannte Humor, der gerade bei Coulson, Hunter und Mack mal wieder wunderbar ans Tageslicht kam.

Was sonst würde einem zum Beispiel einfallen, wenn man wie Coulson auf einem fremden Planeten aus der Bewusstlosigkeit erwacht, als ein Bild aus Star Wars? „Oh, Tatooine!“, sagt Coulson beim Anblick der fremden Welt.

Auch Hunter nimmt alles recht locker, trotz der bedrohlichen Lage. Als er mit Mack vor dem Display steht, dass alle Menschen im Umkreis über ein Wärmebild darstellt und sich alle nicht sicher sind, wer sie selbst denn nun sind, hebt Hunter einfach mal den Arm und winkt – großartig.

Und dann ist da noch Mack, der neue Director, der sich langsam in die Rolle hineinfindet und entsprechende Anweisungen gibt. Beim Einteilen der Teams werden die Inhumans rund um Daisy auch schonmal einfach „Power Rangers“ genannt.

shields03e10b

Inhaltlich und dramaturgisch entwickelt sich die Folge dann sicher zur besten der aktuellen Staffel und einer der besten Episoden der Serie insgesamt. Simmons‘ Rettung durch Lash, die Vernichtung der meisten Inhumans, Wills Verwandlung zu dem geheimen Hydra-Wesen, dann die Hydra-Themen auf Maveth und der Erde an sich, dazu noch Coulsons finaler Kampf mit Ward und dessen Rückkehr als böser Über-Inhuman – da war ’ne menge drin, und wie gesagt: sehr gut verpackt für die Masse und die Wichtigkeit – spannend, witzig, unvorhersehbar. Kann so weiter gehen.

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 5,00 (2)

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.