Wer ist Fitz?

Review: Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. S05E13+E14 – Principia + The Devil Complex

SPOILER !!
Michael
19.10.18

Ein Riss zwischen den Welten zwingt unsere Agents of S.H.I.E.L.D. in den beiden Folgen 13 und 14, die Öffentlichkeit zu suchen. Was ist dabei eine Falle und wo können sie selbst den Gegnern eine Falle stellen? Es geht wild hin und her, weiterhin garniert mit allerlei Rückgriffen auf Figuren und Themen aus den bisherigen Staffeln – für Fans ein großer Spaß.

Zunächst einmal betritt eine uns bislang unbekannte Figur die Bühne: Tony Caine, der irgendwie jedem schonmal einen Gefallen getan hat und der jetzt helfen soll, das für das Schließen des Riss‘ benötigte Gravitonium zu finden. Zu unser aller Überraschung ist Caine ein Freund von Mack, der von Caine mit Hammer angesprochen wird. Damit nimmt er Bezug auf dessen Leidenschaft für die Musik von MC Hammer, der vor einigen Jahrzehnten auch in der Realität recht angesagt war. Wie so oft ist Coulson später für den perfekten Moment zu haben, wenn es um das Platzieren eines Zitates geht: In Anlehnung an MC Hammers größten Hit sagt er zu Mack:

„Hey, Mack Hammer – can’t touch this.“

Nice! In der restlichen Folge 13 folgen die Agents Dekes Theorie, dass auf dem Schiff Principia das Gravitonium versteckt sein dürfte und dafür sorgt, dass das Schiff nicht auf dem Wasser, sondern in den Wolken schwimmt. Mack entdeckt auf dem Schiff noch die Möglichkeit, Yo-Yo neue Arme zu verschaffen – etwas rustikal, aber ok. Und: In der Folge gibt’s ein weiteres Revival eines alten Bekannten: Die Autoren beleben Werner von Strucker wieder – das dürfte im Laufe der Staffel noch ein großer Spaß werden.

Richtig schön verzwickt wird’s dann in Folge 14. Coulson und sein Team glauben zunächst, Hale geschnappt zu haben, stattdessen sind sie Hale in die Falle gegangen. Sie hat auch wieder zwei alte Bekannte im Gepäck, Anton Ivanov und Carl Creel im Gepäck. Großartig wird’s dann in zwei Momenten: Zum einen, wenn sich Deke Simmons offenbart, dass er ihr Enkel ist. Und dann, wenn der böse Fitz aus dem Framework auftaucht. Wir alle glauben natürlich zunächst, dass dieser Fitz eine Manifestation von Fitz‘ größten Ängsten ist, am Ende erkennen wir aber, dass dieser Fitz nur in Fitz‘ Einbildung existiert und aus seiner zwiegespaltenen Persönlichkeit heraus entsteht. Ein ganz guter Twist, muss man sagen.

Am Ende bekommt Daisy ihre Kräfte zurück, so dass man da auch wieder gespannt sein darf, ob ihr Schicksal, und damit das Schicksal der Welt, ihren Lauf nimmt. Wir sind gespannt.

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 2,50 (2)

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.