Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Von Star Trek bis Marvel

AWESOME 5: Die besten Zeitreisen-Folgen in Serien

Mini-Spoiler
17. April 2022, 08:08 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
17.04.22

Zeitreisen sind ein spannendes und immer wieder interessant in Film und Serie umgesetztes Phänomen. „Was wäre wenn…“ man in der Zeit reisen könnte, und was passiert, wenn man etwas verändert? Alles nicht so leicht zu erklären – aber sehr schön auszudenken und auszumalen, gerade in fiktiven Formaten. Schauen wir beim Film rein, steht natürlich der Klassiker „Zurück in die Zukunft“ an erster Stelle, wo recht plakativ dargestellt wird, was passieren könnte, wenn sich die Vergangenheit nicht so entwickelt, wie sie eigentlich sollte. Oder man denke an „Und täglich grüßt das Murmeltier“, wo das Thema Zeitreisen an sich nicht in den Mittelpunkt gestellt wird, aber die Hauptfigur immerhin jeden Tag den gleichen Tag erlebt, wieder und wieder.

Schauen wir auf die Serienabteilung: Kira hat das in dieser Rubrik schonmal getan, als sie die besten Zeitreise-Serien aus ihrer Sicht vorgestellt hat – der Beitrag ist hier zu finden. Wie ihr fallen auch mir erst einmal natürlich die „Doctor Who“-Staffeln ein. Dann die vielen thematischen Behandlungen im „Star Trek“-Universum, aktuell in „Star Trek: Picard“. Das kann den „Star Wars“-Fans nicht passieren, denn deren Serienuniversum spielt „vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis“. Anleihen an Zeitreise-Phänomene finden sich dann noch in den DC- und Marvel-Universen, zum Beispiel mit „DC’s Legends of Tomorrow“ oder mit „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“, wo es in späteren Staffeln munter zwischen den Zeiten hin und her geht.

Für diesen Beitrag habe ich mir fünf unterschiedliche Folgen aus Serien, die eigentlich nicht das Thema Zeitreise an sich in den Fokus stellen, herausgesucht, die aber in verschiedenen Folgen sehr unterschiedliche Ansätze verfolgen, wenn es um das Reisen durch die Zeit geht: Monolith, fehlgeschlagenes Experiment, Zeitkristall oder auch Zeitlöcher. Wer Spaß an dem Thema hat, wird mit diesen fünf Folgen eine breite Auswahl zur Abhandlung des Themas erhalten.

Zurück in die Vergangenheit (Quantum Leap) S01E01 – Genesis

Keine Zeitreisen-Serienübersicht ohne „Zurück in die Vergangenheit“, im Original „Quantum Leap“. Den deutschen Titel verdankt die Serie vermutlich dem Erfolg der „Zurück in die Zukunft“-Filmreihe. Auf jeden Fall geht es um Dr. Samuel „Sam“ Beckett, einem mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Quantenphysiker und Erfinder des „Quantenbeschleunigers“, der durch einen gescheiterten Selbstversuchs in seiner eigenen Lebenszeit unkontrolliert durch die Zeit reist und dabei die Identität verschiedener Menschen annimmt und mit ihnen den Körper tauscht. In der Regel ist es seine Aufgabe, dem Menschen, in den er hineingesprungen ist, bei einer Sache im Alltag zu helfen, ehe er meistens am Ende der Folge in die nächste Person springt – clevere Idee, so hat praktisch jede Folge einen Cliffhanger. Gespielt wird er von Scott Bakula, und es gibt nur eine weitere Hauptfigur in der Serie – eine holografische Projektion seines Freundes Albert „Al“ Calavicci, der ihm bei seinen Fällen mit Informationen versorgt und ihn unterstützt, die Fälle zu lösen.

Zum Einstieg in diese Rubrik nehme ich mir die Pilotfolge vor – am 26. März 1989 ursprünglich als Fenrsehfilm ausgestrahlt, später aber als Doppelfolge geführt. Dr. Sam Beckett versucht verzweifelt, seine Zeitreise-Theorie zu beweisen, bevor seinem streng geheimen Projekt „Quantensprung“ (PQL) die Mittel ausgehen. Wie jeder gute Wissenschaftler probiert er seine Erfindung schließlich selbst aus – und springt in Tom Stratton, einen Piloten des experimentellen Bell X-2- Flugzeugs. Sam korrigiert einen X-2-Vorfall, bei dem Tom getötet wurde, und hilft dann Toms schwangerer Frau Peggy, den Verlust des Babys zu verhindern. Ziggy, der Supercomputer, den Sam für PQL entwickelt hat, glaubt, dass die Erfüllung dieser Aufgaben es Sam ermöglichen wird, nach Hause zu springen. Stattdessen springt Sam in den Minor-League-BaseballSpieler Tim Fox (Tim Martin) in Texas am Ende der Saison 1968, mitten in einem Spiel, in dem er gewinnen muss, um weiter zu springen.

Die Serie lief von 1989 bis 1993 und war Pflichtprogramm bei mir Zuhause. Insgesamt gab es 97 Folgen in 5 Staffeln, ehe die Serie von NBC wegen schlechter Quoten abgesetzt wurde. Die Kritiker feierten die Serie allerdings, und aktuell halten sich die Gerüchte, dass es eine Fortsetzung oder ein Reboot geben soll – hätte ich nichts gegen.

Star Trek: Discovery S02E1314 – Such Sweet Sorrow (Süße Trauer)

Ein Zeitkristall ist mit dafür verantwortlich, dass es bei „Star Trek: Discovery“ am Ende von Staffel 2 zu einer Zeitreise kommt. Es geht darum eine große Bedrohung allen Lebens zu bekämpfen, und dabei folgt die USS Discovery verschiedenen kosmischen Signalen, die sie nicht erklären können. Irgendwann wird klar: Besatzungsmitglied Michael Burnham ist selbst in einem Anzug in die Vergangenheit gesprungen, um die Signale zu setzen, damit sie und ihr Schiff in der Gegenwart den Signalen folgen. Schließlich reist sie in die Zukunft, um ein letztes Signal zu setzen – und das Schiff somit kompletter Crew opfern sich sozusagen für den Erhalt allen Lebens, indem das Schiff rund 900 Jahre in die Zukunft springt. Ein klasse Abschluss von Staffel 2 und bislang auch der Höhepunkt der Serie – danach fand ich die Zukunft in 900 Jahren wenig fortschrittlich. Ist aber vermutlich auch schwieig jetzt zu erdenken, was in so ferner Zukunft sein wird.

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. S05E01 – Orientation (Orientierung)

Der Cliffhanger am Ende von Staffel 4 von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ war schon stark: Das Team um Director Coulson wurde entführt und wacht an einem neuen Ort auf – auf einer Raumstation. Und die Auftaktfolge von Staffel 5 klärt uns dann auf, dass das Team über einen Monolithen nicht nur durch den Raum geereist ist, sondern auch durch die Zeit. Und in der Auftakt-Doppelfolge fragen wir uns die ganze Zeit, ob das wirklich die Erde ist, die da so halb zerstört vor uns hingleitet. Und derweil wir das relativ schnell klar haben, bleibt’s die Staffel über spannend, wodurch die Erde zerbrochen ist. Am Ende wird klar, dass es mit Quake ein Teammitglied von S.H.I.E.L.D. war, und es stellt sich die entscheidende Frage: Kann dieses Ereignis in der Vergangenheit verhindert werden, oder darf es gar nicht verhindert werden?

Beforeigners S02E01 – Episode 1

Toller Ansatz von „Beforeigners“: Überall auf der Welt erscheinen aus „Zeitlöchern“ Menschen aus der Vergangenheit – aus der Steinzeit, der Wikingerzeit oder auch der Bürgerlichen Schicht des 19. Jahrhunderts. Jahre später sind diese „Neuankömmlinge“ oder „Zeitmigranten“ zum Normalzustand geworden. Teils integrieren sie sich in ihr neues Zeitalter, teils führen sie auch ihr vertrautes Leben und ihre Kultur fort, so dass Parallelgesellschaften mit erheblichem Konfliktpotential entstehen. Sind in Staffel 1 die Zeitmigranten noch weitesgehend unbekannt, wird’s in der Auftaktfolge von Staffel 2 prominenter: Die Showrunner der HBO-Serie thematisieren den legendären Charakter Jack the Ripper. Alfhildr und Wenche untersuchen in der Jetzt-Zeit eine verstümmelte Leiche, die in einem U-Bahn-Tunnel gefunden wurde. Es ist eine Zeitmigrantin des 19. Jahrhunderts, Sarah Murphy. Lars Haaland, prägende Figur der 1. Staffel, ist immer noch von der Polizei suspendiert, wird aber als Berater für den Fall eingesetzt. Der leitende Beamte Harald Eriksen kontaktiert die britische Polizei wegen einer möglichen Verbindung zwischen dem Mord, den er untersucht, und einem Mord mit ähnlichen Markierungen, der in Großbritannien gefunden wurde. Zwei Mitarbeiter von Scotland Yard werden nach Oslo entsandt. Einer von ihnen ist Zeitmigrant und glaubt, dass die Morde von Jack the Ripper begangen wurden.

Marvel’s Loki S01E06 – Für alle Zeit. Immer (For All Time. Always)

Klar, natürlich kann diese Auflistung nur mit einer Folge enden, in der die Hauptfiguren Loki und Sylvie am Ende der Zeit angelangen. In Folge 6 treffen sie „Jener, der bleibt“, der aus dem 31. Jahrhundert stammt und Varianten von sich selbst getroffen hat. Er hat die TVA gegründet, die temporale Veränderungen korrigieren sollen, damit der einzig wahre Zeitstrahl erhalten bleibt. Man merkt, es sind mal wieder die Jungs von Marvel, die das Thema auf die Spitze treiben. Was kommt nach dem Thema Zeitreisen? Alles wird erweitert Richtung Multiversum, in dem mehrere parallel verlaufende Zeitlinien existieren. Wer sich da weiter vertiefen möchte, wird im „Doctor Strange“-Film von Marvel glücklich (und vermutlich auch in der Fortsetzung) sowie im aktuellen Spider-Man-Film, wo dank der Multiversum-Thematik einfach mal alle drei Spider-Man-Filmdarsteller in einem Film zusammenkommen. Mal sehen, was uns da noch erwartet.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Gewinnspiel: sAWEntskalender 2022
Review: "Peripherie" - Staffel 1
Probeabo, Preise, Serientitel: Alles, was man zum Start von Paramount+ wissen muss
sAWEntskalender 2022: Türchen 5
Umfrage: Bucht Ihr den Streamingdienst Paramount+?
 
 

  • I blame the war. Before 1914, nobody thought about anything at all. Violet (Downton Abbey)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!