Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Wenn sich eine Serie Zeit nimmt - und das auch noch Sinn macht...

Review: Outcast S01E02 – (I Remember) When She Loved Me

ACHTUNG: SPOILER !!
14. Juni 2016, 12:00 Uhr
SPOILER !!
Michael
14.06.16

outcasts01e02b

Es ist immer ein Wagnis, eh schon bildgewaltige Vorlagen in Bewegtbild zu übersetzen. Outcast ist die neueste Darbietung in dieser Sektion: Umsetzung einer Graphic Novel in eine Serie. Die Ausgangslage fand ich hier besonders herausforderund, weil es dem Comic großartig gelingt, die verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen optisch und erzählerisch umzusetzen. Der Pilot zu Outcast nahm die Herausforderung an und konnte sehr gut mit Band 1 des Comics mithalten. Jetzt war Folge 2 an der Reihe – und ich bin immer noch begeistert. Die Übergänge zwischen früher und heute sind fließend – vor allem die Szenen in Kyles Haus, wenn sich Vergangenheit und Gegenwart mischen, sind optisch toll gemacht.

outcasts01e02d

Erstmal nimmt die Folge die bedrohlich-ruhige Stimmung des Comics auf und lässt eine besondere Atmosphäre entstehen. Die Folge fließt so vor sich hin, setzt hier und da ein paar Schockmomente, konzentriert sich aber sonst auf das Erzählen der Geschichte und das Entwickeln der Figuren. Hier natürlich vor allem auf die Hauptfigur Kyle Barnes, die in einem Konflikt zwischen der Vergangenheit, dem gerade Erlebten und der Hoffnung auf die Gestaltung einer positiveren Zukunft steckt. Ich finde es auch prima, dass die Serie einige wichtige Motive aufnimmt (wie zum Beispiel Sarahs Reaktion auf Sidneys Besuch), sich dann aber auch von der Vorlage löst, um eigene Elemente hineinzubringen.

outcasts01e02a

Patrick Fugit überzeugt mich dabei weiterhin in der Hauptrolle. Seine Zweifel, seine Hoffnung und seine Konflikte lassen sich an seiner großartigen Mimik ablesen – von einem zum anderen Moment wechselt die Stimmung. Auch Philip Glenister als Reverend Anderson gefällt mir bislang sehr gut, und bereits jetzt haben die großartigen Grace Zabriskie und Brent Spiner ihre ersten Auftritte. Brent Spiner (bekannt als Data aus Star Trek – The Next Generation) ist als Besetzung des großen Gegenspielers Sidney eine hervorragende Wahl – ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

outcasts01e02c

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

Serienbilderparade #107
Obi-Wan Kenobi fährt einen VW ID. Buzz
Eine schrecklich nette Familie: Comeback mit Originalbesetzung geplant!
Review: Better Call Saul S06E06 - "Hacken und schleifen"
Netflix verliert auch alle 10 Staffeln von "American Horror Story"
 
 

  • I look around and see the definition of American success. They write books about you. They make movies of your lives. Years after your death, they continue to be enthralled. You made your mark in history. Like the ‚Iliad,‘ your story will live on forever. James March (American Horror Story)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!