DIE 25 BESTEN STAR TREK FOLGEN: PLATZ 13

Review: Star Trek TNG S05E25 – The Inner Light

SPOILER !!
Jonas
04.09.17

Eine Übersicht zu allen bisher erschienenen Reviews in der Reihe „Die 25 Star Trek Episoden“ erhaltet ihr hier. Die Auswahl ist übrigens höchst subjektiv und es darf gerne diskutiert und kritisiert werden.

S05E25 The Inner Light / Das zweite Leben

Diese Episode ist etwas ganz Eigenes und Besonderes. Ich muss zugeben, dass ich damals als Jugendlicher wenig mit der Handlung anfangen konnte. Die Geschichte fand ich zwar nicht grundsätzlich schlecht, aber es gab keine Kämpfe, keine Entdeckungen im Weltall oder technische Experimente. Doch desto älter ich wurde, desto interessanter wurde die Folge und der Gedanke dahinter.

Warum, was passiert in der Episode? Eigentlich ist es schnell erzählt. Captain Picard wird durch eine Fremde Sonde in ein neues Leben versetzt, welches sich am Ende als Erinnerungen an eine bereits untergegangene Zivilisation herausstellt. Es ist quasi ein interaktives Geschichtsbuch über die Wesen, die es jetzt nicht mehr gibt. Doch statt die Ereignisse und das Leben nur zu sehen und zu beobachten, wird Jean-Luc ein Teil der Ereignisse. Er erlebt ein ganzes Leben in nur 25 Minuten, er lebt und arbeitet in dieser Gesellschaft, bekommt Kinder und muss im hohen Alter den drohenden Niedergang der Zivilisation miterleben. Kurz bevor er aufwacht wird Picard noch von allen seinen Freunden, Kindern und seiner inzwischen verstorbenen Frau – aus diesem virtuellen Leben – verabschiedet und die Situation wird aufgelöst.

Der Gedanke lautet, dass niemand wirklich stirbt sofern man sich an ihn erinnert. Picard trägt nun die Erinnerung in sich, soll sie weiter erzählen und so der vergangenen Existenz einen Sinn stiften. Es ist eine universelle Botschaft eingebettet in eine unglaublich schöne und traurige Episode. Ich kann nur jedem empfehlen sich diese Episode anzuschauen.

Die finale Szene

Trivia zur Folge

Da man nicht viel mehr zu der Folge sagen kann – schaut sie einfach – hier noch ein paar interessante Fakten:

  • Die Folge wurde nach einem Beatles Song benannt von 1968.
  • Die Flöte, welche Picard in seinem anderen Leben benutzt und am Ende in der Sonde gefunden wird, wurde für ganze $48.000 verkauft. Dabei kann man auf ihr gar nicht spielen.
  • Patrick Stewart erachtet diese Folge als die schauspielerisch anspruchvollste, die er in Star Trek je gespielt hat.
  • In der Folge taucht der damals noch kleine Sohn von Patrick Stewart, Daniel Stewart, auf.

Vorherige Folge
Nächste Folge

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 5,00 (2)

5 Kommentare

  • Ach, ich mag diese Folge auch sehr gerne – großartig gespielt von Patrick Stewart. Und recht bewegendes Ende…

  • Ich weiß nicht, ob es diese Folge in die Top 25 geschafft hat, aber eines der Highlights von Star Trek ist die DS9-Folge S04/E03 (The Visitor/Der Besucher). Kann hier jemand etwas damit anfangen?

  • Jaaaa, aber ich meinte schon ob besagte DS9-Folge es in diese Top 25 geschafft hat. Oder wäre das jetzt zuviel Spoiler-Alarm? Falls es sowas bei einer Review-Reihe überhaupt gibt…. 😊



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.