Magna sin laude

Review: The Walking Dead S09E07 – Stradivarius

19.11.18 17:47
ReviewThe Walking Dead
SPOILER !!
Maik
19.11.18

Hatte ich die letzten Male, wenn ich eine Folge von „The Walking Dead“ für ein Review hier im Blog übernommen hatte, einen übervollen Notizzettel, blieb dieser im Zuge von „Stradivarius“ ungewöhnlich kurz. Das liegt daran, dass viel Übergangs-Zwischenspiel in einer Art aufbereitet wurde, wie sie eigentlich für hinter sich gelassen gehalten wurde. Hm.

Nachdem wir ihn zunächst nur kurz zu sehen bekamen, sind wir dieses Mal direkt zu Besuch beim die Ruhe genießenden Einsiedler Daryl. Der hat ein kleines Camp im Wald mit einem Floß, einem Hund namens „Hund“ und ein paar Fallen, in die er verdammt viel Vertrauen setzt, beachtet man, dass da nachts fröhlich am Feuer herumgeschrien wird. Aber immerhin reicht die Zeit aus, dass Carol nicht nur einen kleinen Legolas-Moment erhält, sondern auch ein paar Strähnen aus Daryls Gesicht schneiden kann (wozu auch ein kompletter Haarschnitt?!).

„When was the last time you ate?“ – „Dog ate yesterday.“ (Carol & Daryl)

Der Soundtrack bei der Kamera-Überfahrt in das florierende Hilltop wirkte unpassend auf mich, trotz der kleinen Erklärung, dass es sich um eine Platte von Georgie handelt. Die hat uns auch einfach mal dreist im Zuge des Zeitsprunges Maggie samt Mini-Hersell entlockt. Schauen wir mal, ob wir sie in Zukunft noch bei einem Besuch in Georgies Siedlung antreffen, oder sie vorerst nur noch in Nebensätzen für uns existieren wird.

Aber für nostalgische Erinnerungen bleibt eh keine Zeit, bei all dem hohen Drama: Immerhin gab es eine waschechte Lärmbelästigungs-Beschwerde! Vermutlich war es das, was man unter „endlich wieder Zivilisation“ erwünscht hatte. Jesus muss sich als Langzeit-Aushilfs-Bürgermeister um sowas kümmern, trainiert aber lieber in ungewohnter Manier Aarons künstlichen Unterarm.

Für unsere neue Gruppe um Anführerin im Stinkigsein Magna ist der Tag dagegen nicht so toll. Ihr Container ist offen gebrochen und dann klaut Siddiq nicht nur klamheimlich eine Flöte, in sehr dumm inszenierter Art und Weise geht auch noch eine waschechte Stradivari dahin. Ein bisschen wir Insturmentenliebhaber Luke als neuer Eugene etabliert, wenn es um das Nachdenken geht. Wenn auch in eine deutlich künstlerische denn wissenschaftliche Art, aber jetzt, wo Eugene auch Badass in Sachen Kampf geworden ist, braucht es wohl einen für die kleinen ungewöhnlichen Slapstick-Einlagen im Action-Wirrwarr. Gefreut hat mich im Kampf gegen die Fashion Victim-Herde, dass Steinschleudern als Wasser zum Einsatz kommen. Da hätte man bei Munitionsknappheit und Hang zur Lautstärke-Vermeidung auch früher drauf kommen können. Auch wenn die Zielgenauigkeit natürlich ihresgleichen sucht.

Dass alles in Richtung des Midseason-Finales konzentriert wird, merkt man auch am Episodenende, bei dem viele Figuren in Hilltop zusammenkommen. Henry tritt also als Schmied in die Fußstapfen von Comic-Carl, womit meine These, dass seine Rolle in der Serie zwischen Henry und Judith aufgeteilt wird, wohl als bestätigt gelten kann. Und auch in Sachen Liebe könnte da was gehen…

„You‘re adorable.“ – „No, I‘m not! Unless Enid likes adorable…“ (Carol & Henry)

Das war wohl mit die schlechteste Episode der bisher durchaus mit positiven Überraschungen gespickten Staffel. Vielleicht hatte ich mich auch etwas zu sehr nach dem angedeuteten Zeitsprung auf all das gefreut, was da folgt. Noch befinden wir uns vor allem mit der Gruppe um Magna in einer eher nervigen Startphase. Das Midseason-Finale dürfte aber deutlich mehr Action für uns bereithalten. Hat man mittels Rositas Schweigsamkeit und dem Fehlen von Eugene eine Woche Mysterium geschaffen, dürften kommende Woche endlich die Whisperers konkret auftauchen und für ordentlich Verwirrung sorgen. Dazu bleibt die Frage, wen oder was Connie da im Wald gesehen hat und wann denn endlich dieses ach so tolle Vereinigungs-Volksfest stattfinden soll. Ich würde mal behaupten, das bekommen wir in S09E16 zu sehen.

Bilder: amc

Vorherige Folge

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 3,67 (3)

2 Kommentare



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.