Review: Under the Dome S01E01

SPOILER !!
Jonas
26.06.13

Ihr seid wie unser Sumit auf der Suche nach einer neuen, guten Science Fiction Serie? In der großartige Bilder nicht gleichzeitig eine intelligente Story ausschließen? Dann solltet ihr euch Under the Dome NICHT anschauen. Die Serie startete diesen Montag in den USA und basiert auf einem Steven King Buch. Ich habe mit großer Erwartung den Piloten geschaut, aber leider verfällt die Serie von Anfang an in eine trashig und unfreiwillig komische Erzählweise.

„Looks like we are stuck in a giant fish bowl“

Die Bilder dagegen sind gar nicht mal so schlecht, direkt zu Beginn sieht man eine in der Mitte zerschnittene Kuh, auf welche unglücklicherweise die große unsichtbare Glocke aka „Dome“ fällt. Durch dieses Ereignis wird eine Kleinstadt von der Außenwelt abgeschnitten, dazu noch eine Handvoll mysteriöser Personen, die in späteren Folgen offenbar noch für einige Überraschungen sorgen sollen.

Das ganze Erinnert stark an die Serie Jericho, dort wird ebenfalls eine Kleinstadt abgeschnitten, mit einer ähnlichen Zusammensetzung an zusammengewürfelter Personen. Jericho wurde nach der ersten Staffel abgesetzt und später nach Wideraufnahme durch Fanproteste erneut nach der Zweiten. Eine ähnliche Zukunft wird wohl auch Under The Dome ereilen. Einziger Lichtblick ist ein Wiedersehen mit Dean Norris, Hank aus Breaking Bad.

Da ich leider wissen möchte wie es ausgeht, werde ich wohl auf das Finale der Staffel warten, um mir die 11 Folgen dazwischen zu ersparen – oder sogar noch einmal den schrecklichen Simpsons Film schauen, sogar der war besser und hatte auch einen Dome:

simpsons

 

Meine Meinung:

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 3,67 (3)

7 Kommentare

  • wie die Serie endet weiß ich natürlich nicht, aber ich kann dir gerne das Ende aus dem Buch verraten… ;-)

  • Christoph

    Och menno, ich mag Stephen King. Und da ich das Buch noch nicht kenne, wäre das doch mal super gewesen. Aber so…

  • @Clemens, guter Tipp, ich schaue einfach ins Buch :-)
    @Christoph, ja ich fands auch schade, ne neue gute SciFi/Mystery Serie wäre schon was, aber da müssen wir wohl noch etwas warten.

  • Schade, dass die Serie scheinbar nicht den Namen gerecht wird, die für sie in den Medien stehen… :/ Aber schön, dass nicht nur ich direkt an die Simpsons denken musste! ;)

  • ich versteh nicht, was an diesem text ein review sein soll. es ist zwar schade, dass du die erste folge nicht magst, aber ich würde gerne wissen, warum?
    „eine trashig und unfreiwillig komische Erzählweise“ ist der einzige satz, mit dem du deine kritik begründest. wie äußert sich denn diese trashig und unfreiwillig komische erzählweise?
    an welcher stelle ist denn dieser text ein review, außer das er behauptet, du hättest diese folge gesehen.
    wenn man schon zereisst, dann bitte mit substanz und nachvollziehbar. so wirkt es, als wenn du die serie nicht magst, dir aber die worte fehlen, das auszudrücken. was für ein review einigermaßen doof ist.

  • also ich fand den Piloten für den Anfang ganz gut. War halt nen paar teils doch abstrus wirkende Plots die eingeführt worden, aber die sollten alle für genug Handlung in der ersten Staffel sorgen.
    Schauspieler wirkten auch recht ordentlich :) Groß Hinweise auf die Rahmenhandlung (die Fischkugel ;) ) gab es ja noch nicht, vielleicht wird die ja ‚intelligent‘ eingewoben.

    Also ich werde die Serie auf jedenfall noch ein paar Episoden weiter verfolgen. Ist kein so ein Reinfall wie ‚Defiance‘ oder ‚Revolution‘ wo ich nicht mal die Piloten bis zum Ende ausgehalten habe.

  • @Hannes, danke für deine Kritik! Ich kann dich verstehen, vielleicht hätte ich es eher „Kurzreview“ oder „Firstlook“ nennen sollen. Letztendlich hab ich mir die Freiheit genommen, subjektiv meine Meinung so zu äußern, wie ich sie auch lesen möchte. Gerade wenn es neue Serien sind, mag ich es nämlich nicht im Review schon die komplette Story lesen zu müssen, nur um herauszufinden, ob es sich lohnt mit der Serie zu starten oder nicht. Dennoch nehme ich mit, in Zukunft etwas konkreter auf das einzugehen, was mich stört :-)



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.