Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Chris regt sich auf

Streik hier, Streik da, Streik dort – und an wem geht das alles aus?

Spoilerfrei
9. Dezember 2023, 12:28 Uhr
Spoilerfrei
Chris
09.12.23

„Morgen nächster Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn“
„GDL ruft ab heute zu 24-stündigem Streik auf“
„Streiks im öffentlichen Dienst, Unikliniken betroffen“
„Tausende Lehrkräfte und Kita-Erzieher legen Arbeit nieder, …..“

Meldungen wie diese über sicherlich angemessene Streiks durchziehen gerade, wie alljährlich (teils ganzjährig) unsere Nachrichtenwelt.
Nein, darüber rege ich mich natürlich nicht auf, auch, weil oder wenn es mich als Teilnehmer am Nahverkehr, als Papa oder Angehöriger im öffentlichen Dienst selbst betrifft.

Ich rege mich hier in unserem Serienblog selbstverständlich ausschließlich über Streiks in der Serienwelt auf. Der Streik in Hollywood geht offiziell zu Ende. Die US-Schauspielgewerkschaft SAG-AFTRA und die Filmstudios konnten sich am 6. Dezember 2023 endlich auf einen Abschluss einigen. Mindestlöhne steigen und ein erfolgsabhängiger Streaming-Bonus wurde eingeführt. Schön und gut, für uns Serien- und Filmfans haben diese monatelangen Streiks aber richtig „fühlbare“ Auswirkungen.

Lang erwartete „Kassenschlager“ wie „Dune 2“, „Gladiator 2“, „Lilo & Stitch“, „Deadpool 3“, die 2023 starten hätten sollen, erscheinen irgendwann im nächsten Jahr. Die bei Fantasy-Fans beliebte Netflix-Serie „Shadow and Bone“ endet nach der zweiten Staffel, da aufgrund des Streiks zu lange gedauert hätte, bis die dritte Staffel erscheinen hätte können. Das bereits geplante Spin-off „Six of Crows“ wurde gleich ganz gestrichen.

Aber, natürlich gibt es auch frohe Kunde zu verzeichnen: Die Autoren können endlich an Drehbüchern und Skripts weiterschreiben, was unter anderem die fünfte und letzte Staffel von „Stranger Things“ betrifft, ebenso wie die zweite von „The Last of Us“. Weiter warten dürfen wir aber auf die jeweils zweite Staffel von „The Sandman“ (Drehs unterbrochen) und „Wednesday“ (Produktion im September noch nicht begonnen). Auch die sechste Staffel von „Cobra Kai“ lässt weiter (und sicherlich sehr lange) auf sich warten, ebenso wie die (zumindest von mir lang ersehnte) vierte Staffel von „The Boys“.

JA – jeder darf streiken, aber die Frage ist, ob es so stillschweigend zu akzeptieren ist, dass wir Serienfans die Leidtragenden sind, wenn lange erwartete Serienstarts um ein, zwei Jahre verschoben werden bzw. einige Serien überhaupt nicht mehr fortgesetzt werden und gar komplett vom Serienhimmel verschwinden. Wir Serienfans hängen eben an unseren Helden, mit denen wir jahrelang mitfiebern und virtuell deren Abenteuer miterleben. Aber…. Ich will mich gar nicht weiter aufregen, das schafft nur schlaflose Nächte und bringt das eine oder andere Magengeschwür, das auch niemand braucht, sicherlich nicht ich.

„Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.“

Kurt Tucholsky

Bilder: Netflix

4 Kommentare

  • Auch wenn der Groll gegenüber den Streikauswirkungen mMn bereits einige Wochen bis Monate zu spät und sich wiederholend kommt, darf man sich ruhig über die Konsequenzen ärgern, sollte dabei aber meiner Meinung nach nicht gegen die Streikenden oder gar das wichtige Instrument Streik generell gehen, sondern den Groll gegen jene richten, die für die Ursachen verantwortlich sind. Und dafür, dass die Streiks derart lange liefen und Produktionen gecancelt wurden. Und das sind die Unternehmen, nicht die Darstellenden.

  • Bei den Streikenden geht es um ihren Lebensunterhalt und ihre berufliche Existens. Bei dir geht es um etwas weniger Unterhaltung, als du es gerne hättest.
    Da ist es natürlich völlig legitim, deswegen die Streikenden zu kritisieren…vorausgesetzt man ist ein Narzisst.
    Vielleicht solltest du etwas mehr Zeit darauf verwenden, deine Sozialkompetenz zu schulen, anstatt sie für egozentrische Aufreger zu vergeuden?!

  • Ist dieser Artikel Satire??? Unterhaltung über Existenz stellen. Oder gehst du für umsonst arbeiten?

  • Mit dem Ausblenden kritischer Kommentare (siehe den Kommentarbereich deines Aufregers „Teuer, teuerer, am teuererersten –„) stellst du dir selbst ein Armutszeugnis aus. Es rundet allerdings auch den schlechten Gesamteindruck ab, den man von dir hier gewinnen kann.


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
Oxen: Alle Infos zur Serie in ZDF und ZDFmediathek
Serienbilderparade #128
"Final Space": Offizielles Ende der Geschichte als Graphic Novel im Jahr 2024
 
 

  • ‚I don’t want you to go to work‘ – ‚Nobody does.‘ creepy Nachbarsjunge & Peggy (Mad Men)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!