Zehnteilige Mystery-Serie von M. Night Shyamalan startet heute

Wayward Pines: Alle Infos zur Miniserie

24.04.15 07:55
Wayward Pines
SPOILER !!
Michael
24.04.15

waywardpines

„Twin Peaks“ meets „Truman Show“ – so kündigt zumindest Sky die neue Serie „Wayward Pines“ an. Im Mittelpunkt steht Secret-Service-Agent Ethan Burke, der im Städtchen Wayward Pines zwei verschwundene Kollegen sucht. Die zehnteilige Mystery-Serie von Regisseur M. Night Shyamalan ist ab 14. Mai immer donnerstags um 21.00 Uhr auf Fox bei Sky zu sehen. Highlight zum Start der Serie: Ab heute kann man die erste Episode der Serie als Preview im englischen Original und in der deutschen Synchronisation on demand sehen – über Sky Go, Sky Online und Sky Anytime. Die Serie basiert auf dem Buch „Pines“ von Blake Crouch, als Serie umgesetzt wird Wayward Pines von Chad Hodge.

Der Inhalt

In Wayward Pines, irgendwo in Idaho, sind zwei Secret-Service-Agenten verschwunden. Ethan Burke (gespielt von Matt Dillon) soll herausfinden, was seinen Kollegen zugestoßen ist. Auf der Fahrt dorthin überlebt er nur knapp einen Autounfall. Als er sich schwer verletzt nach Wayward Pines schleppt, scheint dort alles friedlich und idyllisch. Doch nach und nach bekommt die Fassade Risse. Burke merkt: Irgendetwas stimmt hier nicht. Je tiefer der Gestrandete in das Geheimnis von Wayward Pines eindringt, desto mehr Fragen tauchen auf. Und mit jedem Schritt, den er sich näher an die Wahrheit herantastet, scheint er sich weiter von dem Leben zu entfernen, das er bislang gekannt hat.

Der Cast

waywardpines

Wenn man sich anschaut, wer bei Wayward Pines so dabei ist, dann kommt eine illustre Liste an bekannten Hollywood-Schauspielern zusammen: Matt Dillon („L.A. Crash“), Juliette Lewis („Kap der Angst“, „Natural Born Killers“, „From Dusk till Dawn“), Terrence Howard („Iron Man“, „The Butler“) und Melissa Leo („The Fighter“) zum Beispiel; oder eben Regisseur M. Night Shyamalan, der uns so großartige Filme wie „The Sixth Sense“ oder „Unbreakable“ beschert hat, zuletzt allerdings keine überzeigenden Filme mehr am Start hatte („Signs“, „The Village“ usw.). Wayward Pines ist seine erste große TV-Produktion.

Ein Kommentar



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.