Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Eindrucksvoller Trailer

„3 Body Problem“: Infos, Starttermin und Trailer zur neuen Netflix-Serie

Mini-Spoiler
10. Januar 2024, 08:00 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
10.01.24

Netflix auf der CES in Las Vegas – klingt ungewöhnlich, passt aber sehr gut zu dem Format, das der Streamingdienst dort präsentiert hat: „3 Body Problem“, eine neue Science-Fiction-Serie von David Benioff und D.B. Weiss, den Schöpfern von „Game of Thrones“. Die Premiere der Serie ist für den 24. März 2024 geplant. Hier kommen alle Infos und der offizielle Trailer zur Serie.

3-Body-Problem-Netflix-Serie-Poster

Worum geht’s in „3 Body Problem“ auf Netflix?

Die schicksalhafte Entscheidung einer jungen Frau im China der 60er-Jahre während der Kulturrevolution hat Nachwirkungen durch Raum und Zeit bis in die Gegenwart. Auslöser für die Entscheidung der Astrophysikerin Ye Wenjie war die Ermordung ihres Vaters. Sie wird auf eine abgelegene und geheime Radarbasis ins ländliche China verbannt. Nachdem sie Gelegenheit findet, eine Nachricht ins Weltall zu senden, erhält sie Jahre später eine unerwartete Antwort. Ye Wenjie entscheidet sich, diese Warnung vor weiterer Kommunikation zu ignorieren und fordert stattdessen die außerirdische Zivilisation der Trisolarier auf, die Erde zu besuchen. Als die Naturgesetze auf unerklärliche Weise vor ihren Augen außer Kraft treten, arbeitet eine befreundete Gruppe brillanter Wissenschaftler:innen mit einem Ermittler zusammen, um sich der Bedrohung der Menschheit entgegenzustellen. Die Serie basiert damit auf der Trisolaris-Trilogie des chinesischen Schriftstellers Liu Cixin.

Zurück zur CES: Warum hat Netflix die Serie ausgerechnet dort präsentiert? Das hängt mit einem Element aus der Serie zusammen, das auch im Trailer präsentiert wird. Die Besucher:innen der „3 Body Problem“-Experience auf der CES in Las Vegas gehörten zu den Ersten, die den Trailer erleben durften – und außerdem auf spielerische und experimentelle Art und Weise in die Welt der Serie eintauchen konnten. Die Schöpfer David Benioff, D.B. Weiss und Alexander Woo waren bei der Vorstellung des Trailers vor Ort. Im Juni letzten Jahres hatte Netflix bereits einen Teaser gezeigt. „Wir wollten das eindrückliche Erlebnis des Romans auf den Bildschirm übertragen – wenn auch nicht unbedingt alle exakten Details. Was bleibt, wie wir hoffen – ist das Gefühl für das Erstaunliche, für die Möglichkeiten und das Ausmaß, in dem Probleme nicht mehr nur ein Individuum oder gar eine Nation betreffen, sondern eine ganze Spezies“, wird Alexander Woo, Co-Creator und Executive Producer, von Netflix zitiert.

In der Serie spielen Jovan Adepo, John Bradley, Rosalind Chao, Liam Cunningham, Eiza González, Jess Hong, Marlo Kelly, Alex Sharp, Sea Shimooka, Zine Tseng, Saamer Usmani, Benedict Wong und Jonathan Pryce – sind also einige bekannte Gesichter dabei.

Die Liste der Produzenten ist übrigens auch ziemlich prominent besetzt: David Benioff und D.B. Weiss („Game of Thrones“) sind als Showrunner und ausführende Produzenten verantwortlich. Alexander Woo („The Terror: Infamy“, „True Blood“) schuf die Serie gemeinsam mit Benioff & Weiss. Weitere Ausführende Produzent:innen sind Bernadette Caulfield („Game of Thrones“, „Akte X“) sowie Rian Johnson („Knives Out“, „Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi“), Ram Bergman und Nena Rodrigue. Weiter geht’s auf der Seite der Rechteinhaber: Lin Qi, Zhao Jilong, Fenfen Xu, Xiaosong Gao und Lauren Ma sind ebenso ausführende Produzenten wie Brad Pitt, Dede Gardner und Jeremy Kleiner, dann Rosamund Pike und Robie Uniacke. Der Oscar-nominierte Regisseur Derek Tsang („Better Days“) und Oscar-Preisträger Andrew Stanton führten Regie und fungieren als Co-Executive Producer. Weitere Regisseur:innen sind Jeremy Podeswa und Minkie Spiro. Na, dann mal los…

Bilder: Netflix

Auch AWESOME:

Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG