Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Jesse Pinkman (Breaking Bad)

Adventskalender 2014 – Türchen #16

Spoilerfrei
16. Dezember 2014, 08:00 Uhr
Spoilerfrei
Maik
16.12.14

sAWE_Adventskalender-16

Dass wir nicht an den ganz Großen vorbei kommen, war ja eigentlich auch klar. Natürlich möchten wir auch den kleineren Figuren danken, die Serien besonders machen und vielleicht auch abseits des Rampenlichts für besondere Momente und Beziehungen mit dem Zuschauer sorgen. Jesse Pinkman ist vielleicht als kleiner nicht ganz ernst zu nehmender Schulabbrecher und Möchtegern-Gangster gestartet – doch fünf Jahre später ist er einer der bewegendsten Seriencharaktere der Neuzeit geworden. Und hat ganz nebenbei das Wort „Bitch“ gesellschaftsfähig gemacht.

53f0fd839b1e228549e7ba3e_you-wanna-cook-crystal-meth

Wir haben viel miteinander durchgemacht. Haben wir zunächst als Zuschauer noch Abstand zum vermeintlichen Loser mit Unterschichten-Sprech gehalten, ist er nach und nach zur normalsten Person in der Serie mutiert, mir der wir uns mehr und mehr identifiziert haben. Sei es durch emotionale Geschehnisse wir der Beziehung zur freundlichen Nachbarin oder dem Erfolgserlebnis beim Bau einer Holzschachtel.

53f106809b1e228549e7ba55_bb-yeah-science

Im Laufe der Jahre lernt Jesse nicht nur, wie wichtig Dinge abseits von Drogen sind, sondern auch, dass Wissenschaft und vor allem Magnet ziemlich geil sind. Doch dann wurde Richtung Ende alles irgendwie… komplizierter. Nicht selten wusste der arme Jesse nicht genau, in welcher Position er sich befindet. Wir fühlten Mitleid mit ihm, wenn er manipuliert Dinge erledigt, die W.W. von ihm wollte, er all die Menschen um ihn herum zu verlieren scheint und am Ende trotz Massen an Geld weniger glücklich zu sein scheint, als als der vermeintliche Loser zu Beginn.

53f0fd839b1e228549e7ba30_tumblr_m92f30loWw1qk4fe1o1_500

Ich danke dir, Jesse, einfach dafür, dass du Walter White überhaupt auf die Idee gebracht hast, Meth zu kochen (man liest sich das auf Deutsch doof). Ohne dich wäre die Serie sehr langweilig geworden, hätte jegliche Street Credibility missen lassen und wir wären alle nicht in Sachen Kleidungsstil, Slang und skurrile Freundeskreise um einige Erfahrungen reicher geworden. Du hast uns alle zu abhängig gemacht. Abhängig von dir und deinen Geschehnissen. Du hast uns alle zu deiner Bitch gemacht. Und das ist gut so.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

jerks: 5. und letzte Staffel kommt bald auf Joyn
ASBEST: Playlist mit allen Songs aus der 1. Staffel der ARD Mediathek-Serie
Netflix-Highlights 2023: Neue Serien(staffeln) & Filme
ASBEST: Alle Infos zur Serie von Kida Khodr Ramadan in der ARD Mediathek
"LOL: Last One Laughing" - Kompletter Cast in Staffel 4
 
 

  • I’ve come to believe that ALL life is precious. Eastman (The Walking Dead)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!