Neuer Dienst 30 Tage gratis testbar

Amazon Prime als neue Streaming-Alternative?

26.02.14 10:46
Serien
Spoilerfrei
Maik
26.02.14

sA_amazonprime

Jonas hatte ja bereits vor Kurzem von seinen Erfahrungen mit der Nutzung von Netflix aus Deutschland heraus berichtet. Funktioniert, ist aber durchaus sperrig. Und ja, der Streaming-Anbieter-Riese kommt auch nach Deutschland, jedoch weiß man noch nicht wann, wie teuer und mit welchen Inhalten.

Bleibt uns also die Suche nach Möglichkeiten im aktuellen Markt. Da war Lovefilm sicherlich eine, die jetzt um Längen attraktiver geworden ist. Zumindest, was das Preismodell und die „Zusatzleistungen“ betrifft. Der Streaming-Dienst geht nämlich komplett im Amazon Prime-Dienst auf. Bedeutet: für den bisherigen Preis von für ein Uplift auf 49 € im Jahr für Prime erhält man eben nicht mehr „nur“ kostenlosen Expressversand am nächsten Tag sondern eben auch kompletten Zugriff auf die Videothek von Amazon. Über 12.000 Videoinhalte für knappe 4 € im Monat. Klingt fair, würde ich sagen.

Angebot kostenlos testen

Ich werde das Angebot jetzt erst einmal testen und schauen, wie gut der Dienst auch über Spielekonsolen funktioniert. Denn von Sofa aus Streamen ist dann doch etwas angenehmer als am Rechner.

Testen kannst du auch, 30 Tage, komplett kostenlos. Einfach hier vorbeischauen und anmelden. Während der Testdauer kann man sich problemlos online abmelden.

Für den Serienliebhaber ist jedenfalls gesorgt: Breaking Bad, Tatortreiniger, The Big Bang Theory, Stromberg oder auch Scandal – allesamt vertreten. Bleibt noch zu testen, wie „frisch“ die Episoden jeweils sind und ob es sie auch jeweils in originaler Tonspur gibt. Ich werde hier bei Zeiten ein Update geben, wie zufrieden ich mit dem Test bin. Aber auf dem Papier schaut das nach einer durchaus erwägbaren Alternative aus. Zumal eben ein dauerkostenloser Expressversand von Amazon-Krams auch nicht schaden kann… Oder testet einfach selbst.

Habe mich gerade auch angemeldet und man kann (zur Sicherheit) direkt im Profil die automatische Verlängerung deaktivieren.

UPDATE: Einige Male habe ich Instant Video nun getestet und komme auf ein gemischtes Fazit.

Der Dienst lohnt sich für Serienliebhaber vermutlich am ehesten in einer Art des Stöbern und Kennenlernens. Es sind durchaus ein paar Serien vorhanden, die ich entweder kaum kannte oder eben nicht mehr wirklich auf dem Schirm hatte. Ein kurzes Testschauen kann da sicherlich mal ganz nett sein. ABER – das geht meist leider nur mit deutscher Synchro. Und das ist für mich das größte Manko. Einige Serien (wie Sherlock) sind zwar im OT zu haben, allerdings nicht komplett und teils nur schwer auffindbar. So muss leider auch die Aktualität leiden, da häufig erst die deutsche Synchro vorliegen muss, was eine Orientierung am amerikanischen Serienkalender unmöglich macht.

Positiv: die Nutzung über unterschiedliche Devices, bspw. die Spielekonsole oder das Smartphone. Bei Letzterem ist die Funktion erwähnenswert, dass Inhalte offline speicherbar und somit auch mobile problemlos nutzbar sind. Habe ich noch nicht getestet, wenn das aber recht barrierefrei funktioniert, wäre das durchaus eine Alternative zum sperrigen iTunes-Upload von Videofiles.

Insgesamt gesehen ist der Dienst für Serienfans wohl eher als „ganz nett“ zu betiteln. Wer eh Amazon-Prime-Kunde bleiben möchte, nimmt den Videoinhalt schlicht für einen geringen Aufpreis mit und hat so eine Alternative, um seinen Serienhorizont hier und da mal etwas zu erweitern. Letztlich wird man aber wohl auf einen Netflix-Start in Deutschland hoffen müssen, möchte man möglichst zeitnah zur TV-Ausstrahlung Originale zu sehen bekommen.

mit freundlicher Unterstützung von Amazon.

 Blog-Marketing ad by hallimash

5 Kommentare

  • Ich habe im Januar Lovefilm getestet und war damit sehr unzufrieden. Keine englische Tonspur und gerne mal Ausfälle zur Primetime, so dass ich im Endeffekt nur 2 Filme während des ganzen Monats geguckt habe. Bei einem besseren Angebot und Originalversionen von Serien zeitnah nach der Ausstrahlung (und nicht erst DVD Release) wäre das erst ernsthaft in Erwägung zu ziehen.

    • Oh, okay. Das hört sich wirklich nicht allzu gut an. Bin gespannt, ob es bei mir auch so ist. Aber notfalls kann man so vielleicht wenigstens ein paar Serien aufholen, zu denen man nie gekommen ist.

  • hab mich auch angemeldet und musste dann leider feststellen, dass das Streamingangebot nur in Deutschland zur Verfügung steht :/

    • Ach was, echt? Das ist ja dumm. Zumal ich eine Pressemitteilung gelesen hatte, die glaube ich zumindest auch UK genannt hatte. Naja, wenigstens hat es (bis auf ein paar Klicks), nichts gekostet. Aber wieso konntest du dich dann überhaupt anmelden? (da hätte zumindest eine Info kommen müssen…).

      • Jap, war mir eigentlich auch sicher, dass es funktioniert und hab mich dann heute schon sehr gewundert, als ich keinen film bzw. Serie wegen der Ländererkennung abspielen konnte… Die Anmeldung ging reibungslos von statten. Mit keinem Wort wurde erwähnt, dass das Streamingangebot in Österreich (noch) nicht verfügbar ist.

        Schade… Der preis ist nämlich unschlagbar!



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.