Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Brüderchen komm tanz mit mir!

AWESOME 5: Die besten Geschwister-Kombos

Spoilerfrei
Susanne
04.09.20

Vor kurzem hat uns in einer Umfrage interessiert, welches Geschwisterpärchen euch am meisten überzeugt. Die Betonung liegt auf „Pärchen“, da das hier nicht in Ausmaßen von „7th Heaven“ ausarten soll. Auch gelten keine Zusatz-Geschwister, die nur eine Staffel da sind und weder vorher, noch hinterher je wieder erwähnt werden. Ob adoptiert oder Stief-, Halb-, Viertel- oder grün getupfte Geschwister spielt keine Rolle, nur diese besondere Beziehung ist wichtig. In der Umfrage lagen die Gebrüder „Supernatural“ an erster Stelle, dicht gefolgt von Debra und „Dexter“ Morgan, sowie Kelly und Bud Bundy (Seriennennung unnötig). Diese drei Pärchen demonstrieren mehr als einmal ihre tiefe Verbundenheit. Oder ihre HassLiebe. Oder beides. Doch war es das schon? Gibt es da nicht noch mehr? Quasi serielle Geschwisterliebe 2.0? Und ich meine nicht das innige Verhältnis gewisser Geschwister, wie in „Game of Thrones“, sondern die Brüder und Schwestern, die nicht immer der Dreh- und Angelpunkt der Serie sind, aber durch ihre Beziehung die Gruppendynamik beeinflussen.

5. Shannon Rutherford und Boone Carlyle („Lost“)

Viele werden jetzt die Augen verdrehen (ich übringes auch) und stöhnen. Ja, sie sind nicht die Lieblinge aus „Lost“, aber man kann nicht verleugnen, dass sie auf viele andere Charaktere Einfluss hatten. Im Guten, wie im Bösen. Und auch, wenn Boone gewisse Gefühle für seine Stiefschwester hegt, so scheinen sie nicht ausschlaggebend zu sein, wenn es darum geht ihr zu helfen. Er ist für sie da und hat immer ein offenes Ohr, wenn sie sich wieder ausjammern muss. Echte Geschwister halten es eben auch miteinander aus, selbst wenn sie ein biiiißchen nervig sind.

4. Hilda und Zelda Spellman („Chilling Adventures of Sabrina“)

Chilling Adventures of Sabrina Part 4 Zelda Hilda

Die beiden toughen Frauen aus der Archie Comicbuchserie „Sabrina the Teenage Witch“ Hildegard „Hilda“ Antoinette Spellman und Zelda Phiona Spellman sind wichtige Aspekte in der Erziehung der Titelheldin. Sie ergänzen sich in vielerlei Hinsicht. Zelda ist die Strenge in Sabrinas Kindheit und Hilda die Güte. Beide mit Hingebung für ihre Nichte. Und die eine kann nicht ohne die andere. Die eine voller Wärme und Freundlichkeit, die andere achtungsgebietend und pflichtbewusst. Beide gleichermaßen beschützend um jeden Preis. Und zwar soweit, dass sie dafür über Leichen gehen. Sowas verbindet. Zelda hat allerdings auch keine Hemmungen ihre Schwester über den Jordan zu schicken. Natürlich nur mit der Aussicht auf Wiederauferstehung. Hilda findet das gar nicht immer lustig und hegt gewisse Rachegefühle. Beide empfinden eine tiefe mütterliche Liebe für Kinder, daher wurden sie auch gemeinsam zu Hebammen ausgebildet. Und genauso hingebungsvoll lieben sie auch einander und kümmern sich aufrichtig. Eine ihrer größten Ängste ist es, sich für immer zu verlieren.

3. Monica und Ross Gellar („Friends“)

Monica und Ross hatten eine schwierige Beziehung in ihrer Kindheit, da die Eltern den Sohn vorzogen. Das zeigt sich auch manchmal immer noch im Erwachsenenalter. Es gibt eine Theorie, dass die Macher der Serie aus Ross und Monica Geschwister machen mussten, da es sonst niemand freiwillig mit dem weinerlichen Kerl aushalten würde. Selbst wenn das stimmt, so war es nicht der schlechteste Schachzug, denn Ross und Monica stellen schön übertrieben das Wetteifern, das gegenseitige Aufziehen und die nahe Bindung zwischen Geschwistern dar. „Friends“ wäre mit Sicherheit eine völlig andere Serie, wenn die beiden nicht diese Konstante bieten würden.

2. Peter und Nathan Petrelli („Heroes“)

Diese beiden Brüder sind sich nicht wirklich ähnlich. Der ältere Nathan ist hochdotierter und ambitionierter Politiker und Peter ist Krankenpfleger im Hospizbereich. Und während Peter mit der Unsicherheit kämpft, ob er bei seinem Bruder besondere Fähigkeiten entdeckt hat oder nicht, hat dieser überhaupt keine Probleme ihn im Dunklen tappen zu lassen. Und das, obwohl er sieht, dass sein jüngerer Bruder darunter leidet. Er redet ihm sogar noch lange ein, dass es wohl ein psychisches Problem sein muss. Seine Kampagne geht vor und da schreckt er auch nicht vor einer öffentlichen Diffamierung zurück. Peter ist zwar sauer und verletzt, steht aber auch weiterhin zu seinem Bruder. Und das macht die Beziehung auch aus. Die beiden verstehen einander nicht immer, aber sie halten zusammen.

1. Ruffnut und Tuffnut Thorston („Die Drachenreiter von Berk“)

Meine Lieblingsgeschwistercharaktere: Ruffnut Eugene (w) und Tuffnut LaVerne (m) Thorston. Man sieht, wie sich das Zwillingspärchen immer wieder gegenseitig vermöbelt, aber man hat das Gefühl, dass sie nie übertreiben. In echt bekommt natürlich keiner gerne einen Stein in die Fresse. Aber bei den beiden sind das eben Liebesbekundungen. Sie kennen einander sehr gut und wenn es darum geht, anderen einen Streich zu spielen, sind die beiden natürlich ein Kopp und ein Arsch.

„We’re a package deal! You want Ruff, you get Tuff. Look, you can’t have one without the other.“

Honorable Mentions

Es gibt noch soviele spannende Geschwisterpaare in der Serienwelt: Simone und Rasmus Anderson aus „The Rain“, Claire und Tess McLeod aus „McLeods Töchter“(später findet sich noch eine Schwester ein), Charlie und Alan Harker aus „Two and a half man“, Michael Scofield und Lincoln Burrows „Prison Break“, Conni und Jakob Klawitter aus „Meine Freundin Conni“, Sam und Casey Gardner aus „Atypical“ und Mabel und „Dipper“ aus „Gravity Falls“, uvm. Und dann kommen noch die Familien, die aus drei bis sehr vielen Geschwistern bestehen. Aber die hebe ich mir für die nächsten Artikel auf. Oder vielleicht besser nicht.

Bilder: Netflix, NBC, Cartoon Network, ABC, NBC

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: