Erste Bilder zur Fortsetzung des Netflix-Originals

DARK: Teaser zum Start von Staffel 2 am 21. Juni

26.04.19 12:41
DARK
Mini-Spoiler
Maik
26.04.19

„Willkommen in der Zukunft“. Mit diesen Worten werden wir in immerhin knapp 40 Sekunden neuen Bewegtbildmaterials geleitet, die endlich Aufnahmen aus der 2. Staffel der deutschen Erfolgspruduktion „DARK“ (hier unser spoilerfreies Review zu Staffel 1) zeigen. Nachdem im Juni letzten Jahres erste Drehbuchseiten der Produktion von Jantje Friese und Baran bo Odar erschienen, wurde es danach wahrlich „dark“ um den zweiten Teil vom Netflix Original. Doch jetzt steht fest: In genau acht Wochen, also gerademal 56 Tagen, oder um noch genauer zu sein, dem 21. Juni, geht es wieder los. Da wünscht man sich doch glatt, man könnte durch einen Tunnel kriechen und direkt im Juni wieder rauskrabbeln, oder?

„Jonas ist in der Zukunft gefangen und versucht verzweifelt ins Jahr 2020 zurückzufinden. Seine Freunde Martha, Magnus und Franziska sind derweil damit beschäftigt, Licht ins Dunkle der mysteriösen Ereignisse in ihrer Heimatstadt Winden zu bringen. Acht Episoden à 60 Minuten enthüllen neue Zeitebenen und Verbindungen und klären lang gehütete Geheimnissen auf.“

Ich freue mich darauf, zu sehen zu bekommen, ob die Macher es schaffen, die überraschend rund gestaltete Geschichte im oft so schweren zweiten Teil weiter so konstant zu erzählen. Gerade vor dem Hinblick möglicher Komplexitätssteigerung durch die zusätzliche Zeit-Ebene. Der Teaser schürt in mir jedenfalls schon ordentlich Vorfreude!

Neben diesem kurzen Teaser-Trailer, der vor allem der Verkündung des Startdatums zur langerwarteten Fortsetzung dient, hat Netflix noch ein paar Szenenbilder zur 2. Staffel „DARK“ veröffentlicht, die wir euch hiermit abschließend präsentieren wollen:

Was schauen bis zum Start von „DARK“ Staffel 2?

Weil ihr vermutlich wie wir noch keinen Zeitreise-Tunnel entdeckt haben dürft, hätten wir da was, um die Wartezeit bis zur zweiten Staffel „DARK“ zu verkürzen. Natürlich böte sich nochmal ein fixer Rerun der zehn Episoden starken ersten Staffel an, sollte das aber nicht gewollt oder darüber hinaus noch alternatives Seh-Futter gewünscht sein: Wir hätten da ein paar Alternativen für euch…

Bilder: Netflix

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.