Allora!

Der Einfluss italienischer Filme die 2. Staffel von Master of None

Mini-Spoiler
Maik
25.07.17

Zur durchaus gefälligen zweiten Staffel „Master of None“ hatte ich euch im Mai etwas geschrieben. Dass der Einfluss Italiens und des „Bella Vita“ auf die Season groß ist, braucht man niemandem erklären, der sie gesehen hat. ScreenPrism hat aber darüber hinaus ein bisschen recherchiert und präsentiert uns einige konkrete Referenzen und mögliche Inspirationsquellen der italienischen Filmgeschichte. Durchaus interessant!

„In Season 2 of Master of None, creators Aziz Ansari and Alan Yang boldly draw on Italian film classics, and apply their cinematic sensibility to the problems of the present. The end result is a fantastically creative and artistic spin on the modern romantic comedy.“

via: theawesomer

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.