Die neue Drama-Serien der US Networks

Die neuen Gesichter der Fernsehsaison 2014/2015: Teil 1

23.05.14 11:15
Neue Serien
No Rating
Jonas
23.05.14

top_drama_2014

Erst werden Serien abgesetzt und dann neue produziert: Das ist der Kreislauf der Fernsehbranche. Vor kurzem hatte ich euch die spektakulären Verlierer der letzten Fernsehsaison gezeigt, nun möchte ich auf die Neustarts eingehen. Da wir uns noch in einer sehr frühen Phase befinden ist noch nicht für alle Serien klar, welche davon im Herbst starten oder doch noch auf die Mid-Season, Januar bis März, versetzt werden. Fest steht aber, alle diese Serien wurden bestellt und flimmern auch irgendwann über die Bildschirme.

Da die Fülle an Network-Serien so groß ist, fange ich zunächst mit Drama-Serien an. In den folgenden Tagen kommen dann noch Comedy und Sci-Fi / Fantasy hinzu.

Zu den anderen Vorschau-Listen geht es hier:



part2 part3


Die Neustarts der Fernsehsaison 2014 / 2015: Drama

Die folgenden Serien sind grob nach dem subjektiven Ersteindruck geordnet, die tatsächliche Qualität werden wir selbstverständlich erst nach den ersten Folgen beurteilen können.

Starten wir mit den potenziellen miesen bis durchschnittlichen Serien:

Empire (FOX)

Was soll das denn sein? Berlin bei Tag und Nacht mit Millionen-Budget? Obwohl der bekannte Schauspieler Terrence Howard dabei ist, wird er alleine diese Serie nicht vor dem Untergang bewahren können. Aber vielleicht bin ich auch nur einfach nicht in dieser Zielgruppe beheimatet…

 

Scorpion (CBS)

Ein Genie und Geheimdienste: Ernste Bedrohungen, Tod, Zerstörung, Gänsehaut. Das alles denkt man bis zu Minute 1:55, ab dann bricht der Stil und es ist eine Comedy Serie? Was soll das? Trotz Mr. Terminator T-1000, Robert Patrick, wird dieser komische Stilmix beim Publikum durchfallen.

How to get away with murder (ABC)

Damages mit vielen kleinen Glen Closes – so zumindest bleibt bei mir der Trailer hängen. Ob sich dieser toughe Stil über eine ganze Serie mit so vielen Jungschauspielern tragen wird ist fraglich. Ich glaube nicht dran, zu klischeehaft kommen die Szenen im Trailer rüber.

Forever (ABC)

Forever präsentiert sich sehr nah an einer Comedy Serie. Gleichzeitig gibt es einen großen Mystery-Part, also Drama, nicht Drama? Ich belasse es mal bei der Drama Einordnung. Ioan Gruffudd kennen wir aus den Fantastic Four. Es bleibt der Eindruck, dass es eine nette Unterhaltung für Nebenbei werden könnte.

Stalker (CBS)


In Stalker bekommt Dylan McDermott eine neue Chance, nachdem er mit der Serie Hostages gerade gescheitert ist. Auch wenn die Geschichte recht eindimensional wirkt, Polizei und Stalker-Opfer, so birgt das natürlich auch die Chance, dass die Protagonisten ohne verzweigte Erzählebenen ihre Stärke ausspielen können.

State Affairs (NBC)

Extrem patriotisch kommt Katherine Heigl in State Affairs daher. Sie arbeitet für den Präsidenten, ihr Mann wurde von Terroristen getötet und sie ist auf Rache eingestellt.  Auch wenn das alles sehr klischeehaft wirkt und die Blacklist Produzenten dahinter stehen, könnte es doch spannend werden

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit den Serien, die eher die Chance auf einen Hit haben.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2

5 Kommentare

  • Mareike

    Na, das ist ja interessant – die letzte Serie „Gracepoint“ ist genau das Gleiche wie „Broadchurch“ – spielt in USA statt in GB und die Schauspieler sind bis auf Doctor Who ausgetauscht. Sogar die Einstellungen sind die gleichen:
    http://www.imdb.com/title/tt2249364/

  • Tatsache, danke für den Hinweis, war mir gar nicht bewusst.
    Nach kurzer Recherche hab ich diesen Meldung gefunden: „Scottish actor reveals that Gracepoint is going to be completely different to Broadchurch, even if there are some similarities in the plot“ – vielleicht also nur zut Hälfte kopiert ;-)
    http://www.mirror.co.uk/tv/tv-news/broadchurch-remake-david-tennant-describes-3172307

  • relachs

    1. schlechte serien: d`accord.

    2. mögliche gute serien:

    BACKSTROM: sehe ich ähnlich – ist aber eher nichts für mich persönlich, wenn es zu comedy-lastig wird. Abwarten!

    AMERICAN CRIME: werde ich mir auf jeden Fall ansehen.hat Potenzial.

    MADAM SECRETARY: „Story nicht allzu patriotisch eingefärbt wirkt, die Geschichten offenbar relativ tiefgründig sind“ – das wage ich aber zu bezweifeln. Ich mag politische Serien ebenfalls sehr gerne (BOSS, House of Cards, The West Wing), aber ich vermute hier eine allzu sehr klischeebehaftete Richtung mit einem eher langweiligem Narrativ. (btw: der Trailer erzählt bereits die gesamte Story des Trailers – wtf!)

    SECRETS AND LIES: True Detective -like?? muahhh. Da sehe ich keine Gemeinsamkeiten, bis auf den guten cast der Hauptdarsteller. Muss man ebenfalls abwarten.

    GRACEPOINT: habe das Original „Broadchurch“ schon gesehen…war ausgesprochen gut – wenn das jetzt eine 1zu1 Kopie wird, wäre ich aber schwer enttäuscht und würde somit sie Serie links liegen lassen.

    Network-Serien, bei denen ich unbedingt einschalten werde und die bei deiner Sammlung nicht dabei sind:

    Comic Serien: Gotham, Constantine, Flash

    Wayward Pines
    Battle Creek (Vince Gilligan, enough said!)

  • relachs, danke für das Feebdack.

    Die Serien die angeblich fehlen sind deshalb nicht enthalten, weil es erstmal nur um Drama geht. SciFi/Fantasy (ok Mystery werde ich auch dazu packen) und Comedy kommt noch extra, es wäre sonst einfach zu viel geworden :-)


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
No Rating
Beitrag teilen: