Alle auf einen Streich

Drei Serienwelten von Shonda Rhimes treffen aufeinander

04.09.15 16:17
ScandalSerien
Spoilerfrei
Kira
04.09.15

Shondaland

Für ein Fotoshooting der US-amerikanischen Magazine Entertainment Weekly, People und Essence trafen kürzlich drei Serienwelten aufeinander: Grey’s Anatomy, Scandal und How to Get Away with Murder. Der Cast der ABC-Serien, die allesamt von Shonda Rhimes produziert wurden, fanden sich in der „Jewel Suite“ im New York Palace ein, um sich gemeinsam mit Rhimes ablichten zu lassen. Ein Hinweis auf eine inhaltliche Überschneidung der Serien auch vor laufender Kamera? Nein. Eher die Zusammenführung von Charakteren mit ihrer Schöpferin.

Während Grey’s Anatomy und Scandal schon länger auch im deutschen Fernsehen zu sehen sind oder waren, ist How to Get Away with Murder ganz frisch im Programm gestartet: Die Krimiserie über eine Professorin, die ihre Studenten lehrt, „wie man mit Mord davonkommt“, läuft seit Mittwoch im deutschen Free-TV auf VOX – und feiert hierzulande damit erst ein Jahr später Premiere als in den USA. Doch das ändert scheinbar nichts an der Rezeption der Leute vor dem Bildschirm wie die ansehnliche Quote zeigt: Mehr als 1,8 Millionen Zuschauer haben die ersten beiden Folgen im Fernsehen verfolgt – ein gutes Zeichen dafür, dass die Serie sich (noch) länger im Programm halten wird. Die Zeit wird es zeigen.

HTGAWM_CraigSjodin

Der Cast von How to Get Away with Murder

via: Entertainment Weekly Fotos: Nino Munoz (1) / Craig Sjodin (2)

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.