Easter Eggs bis der Arzt kommt

sAWEntskalender 2019 – Tür 9: Die besten Easter Eggs in „Grey`s Anatomy“

Mini-Spoiler
Leonie
09.12.19

Könnt ihr die Frage „Na, hast du schon alle Geschenke besorgt?“ auch jetzt schon nicht mehr hören? Da habe ich leider schlechte Nachrichten: Das wird noch ein paar Tage so gehen, bis sie von „Dann schon einmal frohe Feiertage und einen guten Rutsch“ abgelöst werden wird. The same procedure as last year? The same procedure as EVERY year.

Aber Tradition und Langlebigkeit sind ja auch schön und erhaltenswert in unserer schnelllebigen Zeit, etwas Vertrautes und Bekanntes bringt uns mental und emotional etwas runter und macht uns bereit für die „stille Zeit“ zwischen den Jahren. Und wo wir schon von Langlebigkeit sprechen: Für das heutige Türchen voller Easter Eggs habe ich mir DIE langlebigste Arzt-Serie von allen herausgepickt, nämlich „Grey´s Anatomy“. Fast 15 Jahre begleiten uns Meredith, Dr. Webber und Dr. Bailey nun schon, die 16. Staffel wird voraussichtlich ab März in Deutschland bei ProSieben zu sehen sein, auch steht schon fest, dass es eine 17. Staffel geben wird. 15 Staffeln sind im Amazon Prime Abo inbegriffen.

Besonders für Langzeitfans hat GA eine ganze Menge versteckte Hinweise, Reminiszenzen und Verbindungen in petto, und gerade die Jubiläumsfolgen sind voll davon. Für die 300. Folge hatte Showrunnerin Krista Vernoff sogar eine „Easter Egg-Jagd“ angekündigt! Schauen wir mal, ob sie das Versprechen gehalten hat.

Spoilergefahr: Eher gering und keine Spoiler auf die 16. Staffel.

INFO: In unserem „sAWEntskalender“ 2019 gibt es jeden Tag ein Türchen mit den tollsten Easter Eggs einer Serie – und tolle Preise zu gewinnen. In jedem Türchen KANN ein Buchstabe versteckt sein, den es zu finden gilt, um ein Lösungs-Zitat aus einer Serie zu bilden. Viel Spaß beim Lesen und Buchstabensuchen!

Geister der Vergangenheit

In der 300. Folge von „Grey´s Anatomy“ lassen wir die Vergangenheit durch diverse mehr oder weniger versteckte Details aufleben – und Vernoff nutzt dabei Musik, Drehorte, Geschichten, Personen und vieles mehr. Kurz erzählt verunglücken in der Geschichte zwei junge Assistenzärzte in einer Achterbahn und kommen samt Wagen und einer sie begleitenden weiteren Ärztin in die Notaufnahme. Die Assistenzärzte des Grey Sloan sitzen derweil in demselben Gang, den wir schon seit der ersten Folge kennen:

Und auf ziemlich genau die gleiche Weise – fertig von den langen Schichten und nur darauf wartend, dass der Pager das nächste Mal klingelt. Beim Aufspringen stolpert Levi auch noch wie seinerzeit George – nicht die erste und schon gar nicht die letzte Kleinigkeit, die einem vertraut vorkommt.

Alex versucht zur gleichen Zeit, Meredith dazu zu bewegen, mit einem Privatjet zur Verleihung ihres Harper Avery Awards zu fliegen. Meredith ist allerdings wenig begeistert, das Trauma des Flugzeugabsturzes, durch den Lexie und Marc zu Tode gekommen sind, wird wohl nie ganz vergehen. Side-Easter-Egg: Und das, obwohl Meredith bereits in der 13. Staffel ausgerechnet mit einer Maschine von „Star Trip Express“ zu einer Konferenz geflogen ist ;)

Meredith ist also nicht besonders traurig über die Ablenkung durch die Assistenzärzte, die sie auf der Brücke fast umrennen:

Meredith: „Hey! Hier wird nicht gerannt!“

Auch das eine wohlbekannte Ermahnung, die schon vor vielen Jahren das erste Mal an Assistenzärzte gerichtet wurde.

Meredith und Alex staunen allerdings nicht schlecht, als sich herausstellt, dass die Verletzten und ihre Kollegin große Ähnlichkeit mit uns sehr gut bekannten Charakteren aus der Serie haben – und zwar nicht nur optisch.

Während Cleo in bester Cristina-Manier erst einmal nur am Zetern darüber ist, dass sie es ja gleich gesagt hat, versucht George Gregory zu beschwichtigen, und dann kommt auch noch die schwangere Lisa (keine namentliche, aber große optische Ähnlichkeit zu Izzy) ins Bild und das Déja Vu ist perfekt. Nun ist das vielleicht kein Easter Egg im eigentlichen Sinne, da Meredith selbst auf die Ähnlichkeit hinweist, aber im Laufe der Folge gibt es noch diverse weitere Details, die nicht sofort ins Auge springen.

Ebenfalls zu Anfang der Folge streiten sich außerdem De Luca und Sam Bello. Die beiden hatten eine Beziehung, gingen dann jedoch getrennte Wege, da sie sich nur gegenseitig schadeten. Gewisse Parallelen zu Derek und Meredith sind hier nicht von der Hand zu weisen – Meredith war seinerzeit wie Sam Assistenzärztin, die Beziehung zu Derek stand nicht immer unter einem guten Stern und De Luca soll auch noch Sams Hund gekidnapped haben. Gut, Kidnapping kann man Derek nicht vorwerfen, aber weggeben musste Meredith ihren Hund damals – an Derek und Addison. Zu Doc kommen wir später noch einmal.

Eine weitere Parallele folgt direkt, als Lisa aka Izzy vor Alex´ Augen ohnmächtig wird. Alex fängt sie in seinen Armen auf und bringt damit die Szene zurück, als Izzy von Alex vom toten Denny weggetragen wird.

Und es gibt noch viele weitere Erinnerungen an Charaktere, die weggezogen oder den Serientod gestorben sind – sei es als Amelia auf ein CT besteht und damit einen Patienten rettet (wie sie es bei Derek nicht konnte) oder als Owen die Ähnlichkeit zwischen Cleo und Cristina abstreitet und Meredith daraufhin scherzt, sie werde das Foto einfach mal Burke schicken.

Eine Folge voller Erinnerungen und Parallelen, bis am Ende Meredith endlich den verdienten Harper Avery Award verliehen bekommt. Persönlich kann sie ihn freilich nicht in Empfang nehmen, doch die Verleihung wird per Monitor in den OP übertragen, und während die versammelte Mannschaft applaudiert (sogar Ellis Grey hat sich auf die Empore geschlichen) läuft im Hintergrund „Portions for Foxes“ – der allererste Song bei „Grey´s Anatomy“, der anfing, als Meredith und Derek sich am Morgen nach der gemeinsam verbrachten Nacht das erste Mal richtig vorstellen. Und so schließt sich dann der Kreis. Eine „Easter Egg Jagd“? Ja, wenn man ein bisschen großzügig ist.

Blick fürs Detail

Die 300. Folge war für Fans sicher ein echtes Fest und auch die 350. Folge wird dem wahrscheinlich in nichts nachstehen, doch auch außerhalb der Jubiläumsfolgen bietet „Grey´s Anatomy“ immer mal wieder Easter Eggs – man muss nur genau hinsehen.

Habt ihr zum Beispiel den meist vollen Operations-Plan mal genauer betrachtet? Hier verstecken sich immer mal wieder Namen von Mitgliedern des Produktionsteams.

Austin Guzman war Autor und Produzent bei „Grey´s Anatomy“, er hat außerdem auch bei „Scandal“ als Produzent mitgewirkt. Es gab in der vierten Staffel auch einmal eine Assistenzärztin namens „Graciella Guzman“, da Austin aber erst ab 2015 dazukam, gab es da wohl nicht noch eine weitere Verbindung. Daniel Brodo war in 76 GA-Folgen Set Dresser und hat in den 90ern in der gleichen Funktion an „Austin Powers“ mitgearbeitet.

Auch ein tierischer Bekannter, der die Serie schon vor Längerem verlassen hat, taucht immer wieder auf, und zwar gut sichtbar am schwarzen Brett. Wir hatten oben schon kurz über „Doc“ gesprochen – in der zweiten Staffel kaufen Izzy und Meredith sich einen Hund, der allerdings zu Hause nur Chaos stiftet. Izzy sucht daraufhin per Aushang im Krankenhaus nach einem neuen Heim für den Vierbeiner, und genau dieser Aushang hängt auch in Staffel 12 noch:

Ob es sich um ein bewusstes Easter Egg handelt oder die Szenenbildner nicht aufgepasst haben, ist ungeklärt. „Doc“ jedenfalls sucht nicht immer noch nach einem neuen Herrchen oder Frauchen und wurde auch nicht an der Autobahnraststätte ausgesetzt, er hat wie gesagt bei Derek und Addison seinerzeit ein schönes Zuhause gefunden.

Hinweise auf die Schöpferin

Ich persönlich kann ganz gut verstehen, wenn ProduzentInnen und DrehbuchautorInnen nicht nur andere Filme, Serien und Personen durch Easter Eggs huldigen, sondern auch immer mal wieder kleine Hinweis auf sich selbst verstecken oder die Familie als Inspirationsquelle nutzen. Falls ihr euch zum Beispiel je gefragt habt, wer dem „Harper Avery Award“ seinen Namen gegeben hat – es war nicht Harper Avery, sondern die Tochter von Shonda Rhimes, namens Harper.

Rhimes hat außerdem in „Grey´s Anatomy” das Café nach sich benannt, in welchem Richard Webber am Morgen des legendären Staffelfinales der 6. Staffel sitzt und noch nicht ahnt, dass er am Ende des Tages wieder zur Flasche greifen wird.

Und wie entstand wohl die Idee, die jungen Doppelgänger-Assistenzärzte in Folge 300 ausgerechnet in einer Achterbahn verunglücken zu lassen? Wir werden es nie erfahren ;)

Welche Easter Eggs sind euch noch aufgefallen? Habt ihr erwartet, dass es bei „Grey´s Anatomy“ überhaupt so viele davon gibt? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Buchstaben gefunden?

Wie im Gewinnspiel-Beitrag zum „sAWEntskalender“ erläutert, kann jeden Tag ein gesuchter Buchstabe im Türchen-Beitrag versteckt sein. Oder vielleicht sogar mehrere. Hast du ihn/sie gefunden oder bist dir sicher, dass es keinen gibt? Dann schreib uns die Tages-Lösung über das Kontaktformular hier und sichere dir bei richtiger Einsendung ein Gewinn-Los:

Wie ist welcher Buchstabe versteckt?

Solltest du mithilfe der bisher entdeckten Buchstaben das gesuchte Serienzitat erraten haben, schick deinen Lösungsversuch über das Formular im großen Gewinnspiel-Beitrag (ganz unten). Dort gibt es auch alle Infos zu den Preisen und dem Ablauf des Gewinnspieles.

Türchen #8

Türchen #10

Kommentiere


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.