Did you miss him?

In weiteren Rollen: Andrew Scott

Spoilerfrei
Kira
25.08.19

Andrew Scott… mir ist der irische Darsteller das erste Mal in seiner Rolle als Jim Moriarty in „Sherlock“ aufgefallen, die er grandios gespielt hat. Und danach war mir klar: Diesen Schauspieler muss man einfach kennen und ich möchte mehr sehen von ihm! Das ist einer der Gründe, warum ich euch Scott heute einmal etwas genauer vorstellen möchte. Denn es gab bereits einige Rollen für ihn, die er vor „Sherlock“ einnahm. Und danach kamen und kommen ebenfalls noch einige Serien, die sehenswert sind. Also nun, Sonntagsvorhang auf für: Andrew Scott!

The Wonderful World of Disney

Seinen allerersten Serienauftritt hatte Andrew Scott in der Disney-Serie „The Wonderful World of Disney“. In der Folge „Stille Helden/Miracle at Midnight“ spielt er 1998 einen jüdischen jungen Mann, der mit seiner Frau und ihrer Familie vor den Nazis fliehen muss. Ganz schön tiefgründig!

My Life in Film

In den nächsten Jahren folgten einige Filmauftritte, insbesondere für Fernsehfilme, aber auch große Kinofilme wie „Der Soldat James Ryan“ waren dabei, in dem Scott einen Soldaten spielt. Und dann kam 2004 die britische Comedy-Serie „My Life in Film“ heraus – eine Serie, von der ich bislang noch nicht gehört habe, die aber ganz großartig klingt: Arthur ist ein Filmemacher und sein Leben wird von seiner übergroßen Fantasie geprägt, mit der er seinen Alltag in Filmklassiker wie „Top Gun“, „The Shining“ oder „Das Fenster zum Hof/Rear Window“ verwandelt. Andrew Scott tritt in der Serie als Arthurs Mitbewohner und bester Freund Jones auf, der dessen Fantasie als einziger standhält.

Bei YouTube sind zurzeit tatsächlich sogar alle sechs Folgen der Serie verfügbar. Dann könnt ihr nämlich auch Scotts coole Frisur sehen:

Sherlock

Danach hatte Andrew Scott so einige Auftritte: zahlreiche Gastauftritte in Serien wie „The Hour“, aber auch größere Rollen wie als Colonel in der Mini-Serie „John Adams – Freiheit für Amerika“. Nichts aber kommt an seine Rolle, die ihm den richtigen Durchbruch gebracht hat, heran: In „Sherlock“ ist Andrew Scott als Jim Moriarty von 2010 bis 2017 der perfekte Gegenspieler zu Sherlock Holmes, auch wenn er diesem in seinem Wesen sogar sehr ähnlich ist. Ein Augen- und Ohrenschmaus ist es, Scott und Cumberbatch bei der Verkörperung ihrer so speziellen, rivalisierenden Figuren zuzusehen und zuzuhören und sich der bloßen Existenz dieser Serie und Schauspieler mit so viel Talent zu erfreuen. Moriarty gespielt von Scott ist für mich eine der spannendsten und interessantesten Figuren der Serien unserer Zeit.

„Every fairy tale needs a good old-fashioned villain. You need me or you’re nothing – because we’re just alike, you and I. Except you’re boring. You’re on the side of the angels.“

The Voice

Dass Scott einiges mit seiner Mimik und Gestik bewegen kann, haben seine bisherigen Rollen schon sehr gut gezeigt. Zeit, dass nun auch seine reine Stimme zum Einsatz kommt: In der Animationsserie „School of Roars“ ist Scott 2017 und 2018 nicht nur der Erzähler, er spricht zudem auch gleich noch zahlreiche weitere Figuren. Gleiches gilt auch für „Baymax – Riesiges Robowabohu/Big Hero 6: The Series“, in der er wieder nicht nur eine, sondern gleich drei „Stimmrollen“ einnimmt.

Fleabag & Black Mirror

Großer Rollenwechsel in 2019: In der zweiten Staffel „Fleabag“ ist Andrew Scott nun Priester und an der Seite von Phoebe Waller-Bridge in allen sechs Folgen der Season zu sehen. Wo mir wieder einfällt: Die Serie gehört definitiv – und zwar spätestens jetzt – auf meine Watchlist!

In der zweiten Episode der fünften Staffel „Black Mirror“ mit dem Titel „Smithereens“ ist Scott Protagonist. Und dieser regt sich ein ganz klein wenig über die moderne Technologie auf.

His Dark Materials

Und nun richten wir den Blick nach vorne: Was kommt als nächstes? Vom Serienstart von „His Dark Materials“ haben wir euch bereits berichtet. Und hier steht jetzt schon fest, dass es eine zweite Staffel geben wird, in der Andrew Scott das erste Mal auftauchen und dann gleich auch voll und ganz mit dabei sein wird. Ich bin mir sicher, darauf können wir uns so richtig freuen. Und auf einiges weiteres, was Andrew Scott uns noch so zeigen wird. In diesem Sinne: einen schönen Sonntag euch!

Andrew Scott Steckbrief

Name: Andrew Scott
Geboren: 21. Oktober 1976
Filmografie: IMDb

Ein Kommentar

  • Kira, du MUSST ganz unbedingt sofort/asap/bald Fleabag schauen!!! Wirklich allererste Sahne.
    Der Hot Priest taucht erst in Staffel 2 auf, aber auch die erste ist super.



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.