PERLEN AUS DER VERGANGENHEIT #94

Klassiker der Woche: V – Die außerirdischen Besucher kommen

Spoilerfrei
Jonas
11.06.17

Klassikertime! Heute springen wir in die tiefen 80er Jahre: Der Produzent Kenneth Johnson präsentierte NBC 1982 ein Script für eine Mini-Serie, welche sich um das Thema Faschismus drehte. Der Sender war nicht komplett unzufrieden, ließ aber die Geschichte ändern und in ein Science-Fiction Setting einbetten. Durch den Erfolg von Star Wars oder E.T. glaubte man. damit mehr Zuschauer anzulocken. „V“ war geboren und feierte am 1. Mai 1983 Premiere.

Seriensteckbrief

Titel: V (V – Die außerirdischen Besucher kommen)
Genre: Drama, SciFi
Laufzeit: 42 Minuten
Folgen: 24, in zwei Mini-Serien (5) und einer Staffel (19)
Erstausstrahlung: 1. Mai 1983
Darsteller: Jane Badler, Marc Singer, Richard Herd

Gute oder schlechte Aliens?

Die Geschichte von V dreht sich um die Ankunft von extraterrestrischen Besuchern. Raumschiffe erscheinen über den Hauptstädten auf der ganzen Welt und nehmen Kontakt auf. Auch wenn das an den späteren Film Independence Day erinnert, ist die Botschaft der Fremden hier Frieden und Freundschaft. Die Besucher, so werden sie genannt, wollen eine friedliche Koexistenz und mit der Menschheit zusammenarbeiten. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich ein Austausch zwischen Besuchern und Regierungen, doch das Resultat ist Angst und nicht Hoffnung. Wissenschaftler werden verhaftet, Meinungen gleichgeschaltet und Truppen der Besucher sorgen für Unterdrückung gegenüber Kritikern.

V – Der Widerstand

Es wird klar, dass die Freundschaft nur gespielt ist und die Besucher die Ressourcen der Erde plündern und Menschen sogar als Nahrung verwenden. Da die Regierung bereits von den Besuchern infiltriert und korrumpiert wurde, ist es in der Hand von Zivilisten etwas zu tun. Eine Gruppe von Menschen durchschaut das Spiel der Besucher und formiert den Widerstand. Das rote V steht für Victory und wird zum Symbol der Kämpfer.

Nazi-Aliens mit 80er Jahre Sonnenbrille

Die Parallelen zu Nazi-Deutschland sind sehr deutlich: Rote Uniformen mit einem am Hakenkreuz angelehnten Symbol. Dazu gesellen sich porno-skurrile dunkle Sonnenbrillen im besten 80er Jahre Design. Die Attitüde und der Look erinnern an andere 80er Jahre Bösewichter wie das Cobra Kai Dojo aus Karate Kid. Letztendlich besitzt dieser Look eine unfassbar coole/lächerliche (?) Anziehungskraft, die auch heute noch funktioniert (siehe Video oben).

Auf Mini-Serie folgt Mini-Serie folgt Serie folgt Remake

Die ursprüngliche Miniserie war ein großer Erfolg. Der erste Teil erreichte eine Einschaltquote von 40% in den USA. Wenig verwunderlich also, dass man eine weitere Mini-Serie mit dem Titel „V – The Final Battle“ produzierte. Statt 2 gab es also im Jahr 1984 noch einmal 3 Folgen in Spielfilmlänge. Doch auch damit war es immer noch nicht genug, eine 19 teilige Serie wurde hinterher geschoben. Allerdings konnte diese wöchentliche Serie nicht mehr überzeugen, weswegen 1985 mit den Besuchern Schluss war.

Gerüchte über ein Comeback oder Remake gab es danach immer wieder. 2009 war es dann soweit, V wurde neu aufgelegt und auf ABC ausgestrahlt. Zwei Staffeln mit insgesamt 22 Folgen erzählten die alte Geschichte im neuen Gewand. Die Neuverfilmung überzeugte jedoch nicht wirklich; während die erste Staffel noch teilweise für Begeisterung sorgte, fielen die Qualität und die Quoten in der zweiten Staffel deutlich ab, weswegen die Serie daraufhin abgesetzt wurde.

Funfact: Die Neuauflage hieß in Deutschland „V – Die Besucher“, während das Original „V – Die außerirdischen Besucher kommen“ benannt wurde. In unserer PodcAZt Folge V hatte ich auf das Original mit „V – Die Außerirdischen“ verwiesen, was zwar nicht komplett korrekt ist, jedoch bei weitem nicht dem Titel der Neuauflage entspricht; das nur als Kommentar an den lieben Tobias ;-)

 

2 Kommentare

  • Anonymous

    Diese Serie mit Nazis in Verbindung zu bringen, also dazu muss man schon echt im Naziwahn sein.

  • Also wenn man da keinen Nazi-vergleich erkennt, dann ist man entweder selbst ein dummer brauner Nachläufer oder/eher Und Saublöd u dämlich Ohne jedes Wissen (sei es Schulische noch Allgemeinwissen)


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.