Neural Network-Irrsinn

Künstliche Intelligenz lernt, „Friends“-Drehbücher zu schreiben

Spoilerfrei
Maik
23.01.16

Neural-Network-Friends

Bei der einen oder anderen Sitcom-Episode da draußen kommt man schon einmal auf den Gedanken, dass den ein Zufalls-Algorithmus ausgespuckt haben muss. Oder dass diese „1.000 Affen“-Theorie stimmt. Jedenfalls ergibt alles wenig Sinn, bis die Lachsalven abgefeuert werden. Achso, ja… lustig.

Andy Pandy hat jedenfalls einem Neural Network die Scripte sämtlicher „Friends“-Episoden eingetrichtert und das Teil ist derart daran gewachsen, dass es jetzt anhand gefundener Algorithmen selbst neue erstellt. Und die sind gar nicht mal so übel. Zumindest gibt es Schlechteres im Fernsehen zu sehen…

Neural-Network-Friends2

Neural-Network-Friends3

Neural-Network-Friends4

Tja, und so werden wieder Jobs durch Maschinen ersetzt – arme Drehbuchautoren… Weitere Infos gibt es hier zum Experiment.

via & Artikelbild: nerdcore

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.