Handlung der Spielberg-Serie spielt zehn Jahre nach dem Film

Minority Report geht in Serie

09.05.15 07:05
Neue Serien
Mini-Spoiler
Michael
09.05.15

minority-report-serie

Noch ein Stoff, der wie Fargo oder 12 Monkeys auf einem Film basiert und bald in Serie geht: Fox hat eine Staffel von Minority Report gebucht. Die Serie spielt wohl rund zehn Jahre nach dem Film. Die Precogs wurden befreit, und einer von ihnen, Dash (gespielt von Stark Sands), versucht, ein „normales“ Leben zu führen. Seine Visionen verfolgen ihn allerdings weiter. Er trifft die Polizistin Lara Vega (gespielt von Meagan Good), die ihm hilft, seine Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen. Wie sein Bruder Arthur verfügt er über die Gabe, zukünftige Ereignisse, vor allem Morde, vorherzusehen.

Neben Stark Sands und Meagan Good werden Wilmer Valderrama, Daniel London, Laura Regan, Li Jun Li und Zhane Hall mit spielen. Max Borenstein (Godzilla) wird die Serie schreiben, neben Steven Spielberg sind Justin Falvey, Darryl Frank und Kevin Falls, der als Showrunner fungieren wird, sowie Mark Mylod, der de Piloten produziert hat, als ausführende Produzenten dabei.

Der Film vor zehn Jahren wurde 2002 von Steven Spielberg inszeniert, Tom Cruise spielte die Hauptrolle. Spielbergs Firma Amblin TV wird die Serie wohl produzieren. Ein Pilot ist bereits produziert worden. Im Herbst könnte die Serie dann an den Start gehen. Hoffentlich sieht die Serie dann so gut aus wie der Film.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.