Soundtrack der Woche #39

Musik in: House of Cards (Season 2) (Jeff Beal)

SPOILER !!
Michael
15.02.16

Die Musik

Wichtiges Element von House of Cards ist der Score, von Jeff Beal komponiert und mit dem Hollywood Symphony Orchestra eingespielt. Dazu trägt vor allem das prägnante Main Theme bei, das schon eine entsprechende düstere und geheimnisvolle Stimmung erzeugt, ehe es mit der Serie eigentlich los geht. In einigen Folgen der 2. Staffel beginnt der Vorspann samt Main Theme erst nach einigen Minuten Spielzeit der jeweiligen Folge. Der bis dahin zu hörende Score geht dann in das Main Theme über.

House of cards(2013) opening from rian on Vimeo.

Das Album wird natürlich – wie auch in der Serie spürbar, vom Haupttitel getragen. Zur Tonalität des Main Theme sagt Jeff Beal:

There was always sort of this musical joke between major and minor. The bass line in the main title stays in A minor all the way through, but the melody actually goes to A major a couple times. And the tension that creates, that dissonance — even though it’s ‚wrong,‘ it’s a right wrong note, because it makes you feel a certain way. It’s like, ‚Oh man, something’s weird. Something’s off.‘

Wie der Titeltrack entstanden ist, erklärt Jeff Beal hier in zwei sehr schönen Making of-Videos:

Neben dem Titeltrack gibt’s auch einige weitere Anspieltipps.

Next in line: Gleich der Auftakt der ersten CD ist stark – es wird hochdramatisch, bedrohlich, passend zur düsteren Stimmung des Staffelauftakts.

Rock creek: Ein weiterer düsterer Zweiminüter.

Our fortress: Mysteriöses Gewaber, das darauf wartet, dass irgendeine Aktion kommt. Macht so’n bisschen nervös.

Lucas cornered: Ein ruhiges, hypnotisches Stück.

Tusk drops a bomb: Das erste Highlight der 2. CD und das erste Stück des Albums, in dem es etwas lauter zugeht.

Jackie crosses Claire: Nochmal ein düster-bedrohliches Stück.

One degree of separation: Ist mir erst beim zweiten oder dritten Hören so richtig aufgefallen. Es erzeugt eine Mischung aus bedrohlicher und resignativer Grundstimmung.

Mr. President: Für mich das Highlight des Albums: Ein Achtminüter, der den Prozess des Präsidentwerdens von Frank Underwood begleitet. Hier ist auch Jeff Beals Frau Joan mit ihrer Sopranstimme zu hören.

Distance myself: Zurückhaltend eingespielt mit Piano und Trompete – klingt wie ein Stück, für das sich Jeff Beal alleine in sein Hausstudio zurückgezogen hat, um ganz in Ruhe die Staffel Revue passieren zu lassen, um die Gefühlsstimmung von Frank Underwood einzufangen.

Fazit

house-of-cards-review-season-2

Insgesamt wieder ein überzeugender Score, den Jeff Beal da vorgelegt hat. Er wirkt wie aus einem Guss, als eine Einheit – ein Ergebnis, über das sich Jeff Beal sehr freut, wie er auch in den Inner Notes des Covers bestätigt:

For a composer, binge is a great gift. The idea that your work can exist in the listener’s mind as a whole gives me the sense I am composing a score which can have an expansive throughline; much like an operatic composer would. I hope you can as much joy in listening as I have ha creating it.

Mir gefällt das Aufrechterhalten der bedrohlichen Stimmung über den gesamten Score hinweg. Alles wirkt eine Spur dramatischer und ausgearbeiteter als in der ersten Staffel – die auch schon überzeugend war.

Das müsst Ihr wissen

Der Score zu House of Cards ist als CD-Album überraschend teuer – unter 20 Euro geht da nichts, weder neu noch gebraucht; dafür sind’s aber auch 2 CDs. Als digitalen Download habe ich das Album nicht gefunden. Auch bei Spotify ist es nicht vorhanden.

Jeff Beal – House of Cards Season 2 (Music from the Original Series)

Disk: 1
1. Next In Line
2. House Of Cards Main Title Season Two
3. The Ring
4. Freddie’s World
5. Two Minutes
6. Grief Demands An Answer
7. Rock Creek
8. Our Fortress
9. Rachel On The Bus
10. Toxic President
11. She Fell
12. Heronymous
13. Two More Votes
14. A Gift From Feng
15. Claire’s Secret
16. Pretty Polly
17. Easy As Pie
18. Heat Wave
19. I Hate Lying
20. Lucas Cornered
21. Covert Plans
22. Rachel And Jacob
23. Put It To Bed
24. Your Respect

Disk: 2
1. Married To The V.P.
2. Moments Of Escape
3. Tusk Drops A Bomb
4. Same Mistake Twice
5. To Be A King
6. Read To Me
7. Jackie Crosses Claire
8. Tusk Turns
9. One Degree Of Separation
10. What I Want
11. Articles Of Impeachment
12. Mr. President
13. Distance Myself

37 Tracks, 2014 Varese Sarabande

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2
Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.