Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Aktuell nur Monatsabo

Paramount+ streicht die Jahresabo-Option

Spoilerfrei
28. Januar 2023, 08:35 Uhr
Spoilerfrei
Michael
28.01.23

Überraschung für alle Paramount+-Kunden, die nach dem kostenlosen Testzeitraum oder nach einem Test des Streamingdienstes über ein günstiges Monatsabo auf ein Jahresabo umsteigen wollen: Die Jahresabo-Option hat Paramount+ vorerst gestrichen. Warum, ist nicht so ganz klar, auf Anfrage erhält man lediglich den Hinweis, dass aktuell nur eine Monatsabo-Option verfügbar ist.

Bis zum 8. Januar 2023 konnte man ein vergünstigtes Jahresabo zum Preis von 59,90 Euro abschließen, was ungefähr fünf Euro pro Monat bedeutet. Danach sollte das Jahresabo weiterhin verfügbar sein – das galt zunächst auch so: Für 79,90 Euro konnte man seitdem ein Jahresabo abschließen. Doch seit kurzem ist diese Option nicht mehr verfügbar: Wer sich bei Paramount+ neu anmelden möchte, erhält den Vorschlag, ein Monatsabo zum Preis von 7,99 Euro abzuschließen.

Dass es jetzt keine Jahresabo-Option gibt, ist sehr ungewöhnlich: Alle anderen Streaminganbieter von Disney+ über Netflix bis Amazon Prime Video haben Jahresabos im Angebot, teilweise sogar in unterschiedlichen Abstufungen, je nach gewünschter Streamingqualität. Das ist bei Paramount+ aktuell ja noch nicht einmal möglich, weil Surround-Sound und 4K-Auflösung zum Beispiel noch gar nicht verfügbar sind. Das könnte aber auch schon der Grund sein, warum man aktuell die Jahresabo-Option ausgesetzt hat.

Kein Jahresabo für Paramount+ – derzeit nur Monatsabos verfügbar

Möglicherweise bringt Paramount+ in Kürze den Surround-Sound und 4K nach Deutschland und bietet dann zwe verschiedene Abo-Optionen an. Dann befänden wir uns aktuell kurz vor der Einführung, so dass deswegen die Jahresabo-Option ausgesetzt sein könnte. Schließlich war die Verbesserung der Qualität für 2023 angekündigt.

Andere Option wäre natürlich, dass uns die erste Preiserhöhung ins haus steht und man jetzt keine günstigen Jahresabos verkaufen möchte, mit denen man sich auf Anbieterseite für ein Jahr an den Preis bindet. Wobei der Preis mit Blick auf die Konkurrenz gar nicht so stark steigen dürfte, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Genug aufzuholen hat Paramount+ schließlich auf jeden jeden Fall – in unserer Facebook-Gruppe zu Paramount+ gibt es zahlreiche Beschwerden zur Performance der App und zur Usability des Streamingdienstes.

Welche Optionen es jetzt definitiv noch für Neukunden gibt, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
Oxen: Alle Infos zur Serie in ZDF und ZDFmediathek
WSMDS-Band: Wer sind The Mighty Winterscheidts?
"Final Space": Offizielles Ende der Geschichte als Graphic Novel im Jahr 2024
 
 

  • Do you know, when you brought up that basket, I was so proud of you, I felt like cryin‘ out. If you were my own daughter, I couldn’t be prouder. Mrs. Pattmore (Downton Abbey)
 
 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!