Startdatum, Trailer und Ausblick auf die neue Staffel

Peaky Blinders: Alles was Du zur 3.Staffel wissen musst!

Mini-Spoiler
Tobias
28.04.16

PeakySeason3p00

Seit ein paar Tagen ist dem geneigten Serienfan das konkrete Startdatum der dritten Staffel von „Peaky Blinders“ bei BBC two bekannt, bisher hieß es immer Anfang Mai, nun kann man aus dem Anfang den fünften Tag des Monats machen. Sehr nice. Denn dies ist genau in einer Woche, Zeit also, mal einen Blick auf die bevorstehende dritte Staffel zu werfen. Zumindest das, was man schon weiß. Und das ist schon eine ganze Menge. Schluss also mit all den „Game of Thrones“-dingens und „Doctor Who“-kirchen, kommen wir nun zu den wirklich wichtigen Serieninhalten, die in diesem Jahr auf uns zukommen werden. Just kidding. Also das mit …

Noch eine Vorbemerkung: Die 3.Staffel werde ich selbstverständlich mit Recaps und Reviews begleiten, „Peaky Blinders“ steht für mich persönlich neben anderen tollen Serien im „Großen Serien-Wörterbuch für Seriennerds“ als Erklärung für das Wort AWESOME. Neben „Game of Thrones“ und „Doctor Who“. Mindestens. Aber vielleicht bin ich in manch einer Einschätzung zu sehr Fanboy der Serie. Ich werde mich aber bemühen, dies wenn, dann kenntlich zu machen.

Die Spoilerangabe zum Artikel bezieht sich im Übrigen sowohl auf die bevorstehende dritte Staffel als auch auf die bisherigen zwei Staffeln. Wir werfen zunächst erst mal kurz einen Blick zurück. Also Obacht. Oder sogar Neun!

„ … they ´re very dangerous people.“
Tommy: „So are we!“

Was bisher geschah

Denn manchmal hilft einem beim Blick voraus, der Blick zurück. In der ersten Staffel konnte Tommy als Kopf der Shelby Familie das heimische Territorium Birminghams verteidigen und ausbauen. Seitens der Polizeibehörden und den anderen „Familien“ in Birmingham scheint sein Machtanspruch in der Stadt gefestigt, die Familie Shelby kann in Birmingham schalten und walten wie sie will. Da sie dies in einer gewissen Weise in geordneten Bahnen tut und eher diskret arbeitet, dürfte man auch seitens der Polizeibehörden mit dem bestehenden Frieden in der Stadt leben können. Von Einzelerscheinungen wie Major Chester Campbell mal abgesehen, wobei ich aufgrund seines wohl bestehenden Ablebens davon ausgehe, dass sich die Serie von dem Focus Campbell vs. Tommy verabschieden wird und sich mehr um das Familienbusiness und dem Aufstieg der Familie Shelby drehen dürfte. Zwar schon mit Tommy im Mittelpunkt aber nicht in der fast schon persönlichen Auseinandersetzung mit seinem Widersacher der ersten beiden Staffeln.

In der zweiten Staffel konnte Tommy seinen Einfluss über die Grenzen von Birmingham hinaus vergrößern, sogar mehr als den berühmten Fuß scheint er in der Tür Londons zu haben. Auch wenn nicht immer alles nach Plan gelaufen war, das jüdische Pferd ritt gut und zum Ende der zweiten Staffel konnten die ebenfalls in London residierenden und handelnden Italiener schmerzhaft zurück und aus dem großen Geschäft verdrängt werden. Hier dürfte das letzte Wort noch nicht gesprochen worden sein, aber die aktuellen Machtverhältnisse scheinen klar.

Die Juden unter Alfie Solomons dürften aktuell zusammen mit den Peaky Blinders die Stadt in fester Hand halten.

PeakySeason3p02

Das Tommy nicht nur über eine nationale Expansion nachdenkt sondern auch an Übersee, wissen wir auch schon etwas länger, so kann man davon ausgehen, dass die Pläne auch in Zukunft nicht an den Verlauf der Themse beschränkt sein werden. In ähnlicher Weise hat es Tommy auch geschafft, eine ganz andere Tür aufzuschlagen, nämlich die zur gehobenen, britischen Gesellschaft in Person von May Carleton, einer pferdebegeisterten Tochter aus höherem Hause. Demnach dürfte ein Aufstieg der Shelbys in naher Zukunft nicht nur das Business betreffen.

Auf der persönlichen Ebene hat Tommy auch schon einiges hinter sich. Grace, die große Liebe aus Staffel 1 stellte sich als Undercoveragentin Campbells heraus und dann aber am Ende der ersten Staffel gegen ihren Chef. Wie wir in der zweiten Staffel gelernt haben, verschwand Grace zunächst spurlos. Dann tauchte sie wieder auf der Bildfläche auf, verheiratet und mit dem Wunsch beseelt, ein Kind zu bekommen. Natürlich kam es zwischen beiden wieder zu einer gewissen Annäherung, die in der Schwangerschaft Graces endete. Nun steht Tommy gefühlsmäßig zwischen zwei Frauen, Grace und eben May. Die eine dürfte wirklich tief in seinem Herzen stehen, Grace, und bei May stimmt natürlich auch das Gefühl, aber hier öffnen sich auch anderweitige, interessante Türen in eine ganz andere Welt.

Man kann also nicht sagen, dass die bisherigen zwei Staffeln ohne Aufreger für Tommy Shelby vonstattengegangen sind. Die Zukunft birgt Gefahren und Risiken. Und genau das wollen wir ja auch eigentlich sehen. Oder?

Ausblick auf die dritte Staffel

Wenn man den Worten von Steven Knight, einem der Produzenten der Serie, Glauben schenken darf, stellt die dritte Staffel noch einmal eine Steigerung im Vergleich zu den bisherigen zwei Ausgaben dar. Und auch die ersten Reaktionen in der englischen Presse sind entsprechend positiv, also von denen, die schon einmal einen Blick in die Staffel werfen durften. Das Wort „dazzling“ im Sinne von überwältigend macht die Runde und schürt bei Fans der Serie wie mir natürlich hohe Erwartungen.

Demnach zu urteilen, was man hören und lesen kann, befinden wir uns zwei Jahre nach dem Ende der zweiten Staffel. Und die Shelbys scheinen einen großen Sprung gemacht zu haben. Denn wie man hört, konnten sie ihre Bleibe in Birminghams Arbeiterviertel gegen einen mondänen Palast eintauschen. Der Laden scheint zu laufen. Neben seinen jüdischen Kontakten scheint Tommy auch einen anderen großen Fisch in Familienbusiness an seine Seite geholt zu haben, die Russen sind da! Und mit ihnen scheint man sehr gute Geschäfte machen zu können aber man sollte immer auf der Hut sein, denn die Russen sind „very dangerous people“. Spannende Unterhaltung scheint garantiert.

PeakySeason3p01

Eine andere Sache steht aber ebenso im Mittelpunkt zum Ausblick auf die dritte Staffel: Tommy heiratet. Wohl gleich in der ersten Folge zur dritten Staffel. Wenn man nun die neue häusliche Situation in Betracht zieht, liegt natürlich der Gedanke, dass May diejenige welche ist, recht nahe. Aber hier muss man dann eben die erste Folge abwarten, die Berichte schweigen sich über die zukünftige Mrs. Shelby aus. Aber auch bei den anderen noch nicht verheirateten Shelbys scheinen die romantischen Momente zugenommen zu haben. Hier bezieht man sich in den bisherigen Aussagen insbesondere auf Arthur, also dem ältesten der Shelby Brüder und Tante Polly, für die ebenfalls Romanzen und Beziehungskisten angedeutet werden. Und bei Polly scheint dies sogar abseits der bisherigen Beziehungspfade und gesellschaftlichen Schichten verortet zu sein.

„However much you want to put on white gloves there is still the grim of Birmingham on your fingernails.“ (Helen McCrorys / Tante Polly)

Neben den Russen gesellt sich offenbar ein zweiter Antagonist zur dritten Staffel. Ein Pfarrer. Allerdings nicht von der Sorte Pfarrer Braun oder Don Camillo. Eher so richtig evil. Steven Knight beschreibt ihn als „the most evil character I have ever written“. Das ist doch mal eine Ansage.

Man darf also wieder spannende Geschichten erwarten, einen unwiderstehlichen aber leicht manisch veranlagten Cillian Murphy in Action erleben und sechs weitere Folgen mit der Familie Shelby durch die 20iger Jahre Englands bereisen.

Peaky Blinders und David Bowie

Die einzelnen Episoden werden dabei wie bisher auch ihren ganz eigenen musikalischen Ton erhalten, bisher hatten wir hier vorrangig Nick Cave oder The White Stripes. Nun gesellt sich mit David Bowie ein weiterer herausragender Musiker zum Geräuschensemble. Auf eigenem Wunsch und Veranlassung.

Denn Bowie war ein großer Fan der Serie, er hatte also nicht nur Musik- sondern auch Seriengeschmack. Wie man hört, kontaktierte Bowie die Produzenten von „Peaky Blinders“ bereits vor über einem Jahr mit dem Wunsch, Musik zur Serie beisteuern zu dürfen. Er tat dies aber nicht einfach so, er sendet ein Bild von sich mit, Bowie mit der typischen Kopfbedeckung der Blinders. Ob sich darin auch Rasierklingen eingenäht befanden, kann man nun nur vermuten. Aber wahrscheinlich schon. Ein wahrer Fan eben.

PeakySeason3p03

Wieviele Songs von Bowies letztem Album „Blackstar“ in der Serie genutzt werden und konkret in welchen Folgen, hat die BBC noch nicht mitgeteilt und wird dies auch erst kurz vor der Ausstrahlung verlautbaren. Noch steht der finale Soundtrack nämlich noch nicht fest. Und vielleicht wird man nun auch auf andere Songs von Bowie zurückgreifen. Man hat aber versichert, dass man dem „letzten Wunsch“ Bowies gerne und auf jeden Fall nachkommen wird und auch nachgekommen wäre, wenn David Bowie noch unter uns weilen würde.

Trailer

Ich bin so langsam wieder drin im „Peaky Blinders“ Modus – die Red Right Hand darf gerne wieder meinen Bildschirm füllen und die Führung meiner abendlichen Fernsehunterhaltung übernehmen. Von mir aus kann es losgehen!

Oder habt ihr noch Einwände?

Bilder: BBC

Kommentiere


    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.