Staffelfinale mit erneuter Demaskierung

Review: Scream S02E12 – When a Stranger Calls

20.08.16 14:00
ReviewScream
SPOILER !!
Kien
20.08.16

Scream – Ghostface © MTV

Hier sind wir also. Das Ende von Staffel 2, die uns viele Antworten, aber dafür auch genau so viele Fragen gebracht hat. Neben Emma ist Audrey bis zum Schluss zum Mittelpunkt des Geschehens geworden, was auf jeden Fall dem Ganzen nicht geschadet hat. Wir haben völlig neue Facetten von Brooke Maddox kennen gelernt und auch die vielen neuen Gastauftritte waren recht solide. Ebenso hat einen die Frage, wer hinter all den Morden und kranken Spielchen steckt, von Anfang bis zum Ende beschäftigt. Doch wie zufriedenstellend ist der Resultat?

„Careful, Emma. You don’t want to see my face.“ (Ghostface)

Scream – Emma © MTV

Dass Kevin Duval sich (noch?) nicht als Mörder hinter der Maske herausgestellt hat, damit kann ich umgehen. Die Frequenz seiner Auftritte war schlichtweg zu niedrig, so dass es eher mit einem Schuss aus einer Schreckschusspistole vergleichbar gewesen wäre. Was bedeutet es nun, dass Kieran als Killer auserkoren wurde?

„To kill with someone, now that’s a real bond, isn’t it?“ (Kieran)

Zum einen bedeutet es, dass die „Es ist einer unter uns“-Theorie sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Zum anderen deuten viele Indizien daraufhin, dass die Macher der Show sich schon seit der ersten Staffel stets ein Hintertürchen offen gehalten haben, was der Einfluss und das Schicksal des mysteriösen, gut aussehenden Womanizers angeht.

„Piper showed me that killing people is way more fun than therapy.“ (Kieran)

Scream – Ghostface © MTV

Wir erinnern uns. Kieran war mit Nina – das zweite Opfer der Mordserie – zusammen gewesen, kurz bevor sie starb. Er war es auch, der „zufällig“ genau dann in der Bowlinghalle auftaucht, kur nachdem der Mörder Jake angestochen hatte und auf Emma losgegangen war. Ebenso verdächtigt ist der Zeitpunkt, an dem er zur kleinen Truppe am Fun House hinzustieß. Kurz um: Der Sohn von Ex-Sheriff Hudson hat die Fähigkeit, hier und da wie aus dem Nichts aufzutauchen, nahezu perfektioniert.

„You have a dark mind.“ – „You have no idea.“ (Emma & Kieran)

Kieran nun wortwörtlich zu demaskieren, ist Seegen und Fluch zugleich. Als Rachsüchtiger ist er um einiges interessanter als das Bild, was wir bis vor kurzem noch präsentiert bekommen haben. Rechnerisch ausgedrückt hat man meiner Meinung nach durch das Opfern seines Cousins unterm Strich Verlust gemacht – denn wie schon in den vorherigen Reviews erwähnt: Eli hat bei weitem das meiste Entwicklungspotential vorzuweisen gehabt.

Fazit

Trotz einiger Unstimmigkeiten hat mich die Fortsetzung durchweg extrem gut unterhalten. Sowohl als Staffel an sich als auch im großen Ganzen funktioniert die Show auf mehrere Ebenen einfach wunderbar. Konstant hohe Spannung, Schauspielerisches Können, ein fein abgestimmter Einsatz von Bild und Musik und der so großartige Humor hat das Niveau der Serie stets hoch gehalten. Es gibt viele Anspielungen, so wie auch Parallele zum Film-Franchise und zur Vorgängerstaffel. An einigen Stellen wurde sich treu an das Original gehalten, an anderen wiederum sich neu erfunden – ein gelungener Balanceakt.

Scream – Auswertung der 2. Staffel

Teaser zum Special

Zum diesjährigen Halloween ist jedenfalls schon ein Special geplant, das – sollte es nicht zu einer 3. Staffel kommen – zugleich als Serienfinale dienen könnte. In diesem Fall wäre Elis Tod sogar vertretbar. Dennoch fände ich es extrem schade, denn von mir aus könnte es ewig weitergehen.

„Hello Kieran. Who told you you could wear my mask? (?)“

Vorherige Folge

Bilder: MTV

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 3,00 (1)

5 Kommentare

  • Ich war vom Finale etwas enttäuscht und allgemein sehe ich die Staffel leicht hinter der ersten. Einige der Neuzugänge wurden mir zu offensichtlich als mögliche Täter inszeniert, so dass eigentlich klar war, dass sie es nicht sein dürften. Bei Kieran bin ich ganz happy, da ich in der ersten Staffel auch schon durch diverse Unstimmigkeiten bei ihm gelandet war. Fand auch, dass er es nach der Offenlegung ganz gut (=anders) gespielt hat. Aber dass er natürlich durch so eine Lappalie „überführt“ wird, ist selten dämlich…
    Würde mich dennoch freuen, wenn es richtig weiter geht, gerade, weil durch den Brandon-Zweig ja nochmals Potenzial offen gelegt wurde.

    • Finde es auch super, wie sie einen dazu bringen, sich das Geschehene von der ersten Folge an in Erinnerung zu rufen oder allein deswegen eben alle Episoden noch einmal zu schauen und alles mit dem Fakt, dass Kieran einer der Täter ist, zu verknüpfen.

      Der „böse Kieran“ gefällt mir auch sehr gut. Aber ja, der Fauxpas war ziemlich lächerlich.

  • Endlich ist die Review draußen! Das heißt ich kann endlich drüber schreiben :D
    Also ich fand das Finale erstaunlich gut und bin ganz zufrieden mit Kieran, weil es so schön zu meiner ersten Überlegung in der ersten Staffel passt. Außerdem war die letzte Szene schon wieder so ein Nachklapp, der einen trotzdem zufrieden aus der Staffel gehen lässt.
    Allerdings muss ich sagen, dass die Staffel technisch spannender, aber narrativ uninteressanter war. Insgesamt fand ich die Staffel gut, aber es gab Folgen, da bin ich zum Snack holen weggegangen, ohne zu pausieren. Das mache ich eigentlich nie (außer bei den Gilmore Girls, die sind für mich wunderbar, aber nicht soo interessant, als dass ich jede Einstellungen sehen müsste). So komplett meinen Fokus auf sich ziehen konnte die Serie also diesmal nicht.
    Ich hoffe, dass das Halloween-Special der Abschluss wird, denn so richtig sinnvoll fände ich eine Fortsetzung so langsam nicht mehr. Wenn es so weiter geht, hat am Ende jeder getötet und ist der Komplize des anderen, das macht einfach nicht mehr so viel Spaß. Lieber einen guten Abschluss finden und mich zufrieden zurücklassen :)

    • Von mir aus könnten die auch ein komplett neues Setting beginnen oder eine Figur zieht irgendwohin um oder so. In dem Kreis wird es natürlich arg dünn, was Möglichkeiten angeht.

    • Ich habe so – gut es geht – jeden Moment echt aufgesogen. Habe die aktuelle Folge hier am Flughafen in Amsterdam gesehen und alles um mich rum ausgeblendet. Liegt aber auch zum Teil daran, dass ich wissen wollte, ob’s denn nun wirklich Duval wird ;)

      Was eine mgl. Fortsetzung angeht, bin ich voll bei Maik. Den Gedanken eines neuen Settings bzw. einer „neuen Emma“ kam mir auch schon in den Sinn. Inhaltlich geht da schon noch was, denke ich. Wäre auf jeden Fall eine Herausforderung für die Showrunner, sollte das Ganze fortgeführt werden. Evtl. sagt auch MTV nein, aber Netflix hätte noch Interesse und übernimmt das Projekt dann komplett.


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.