Das verlorene Drehbuch von Heinz G. Konsalik

Review: The Walking Dead S07E05 – Go Getters

21.11.16 22:10
ReviewThe Walking Dead
SPOILER !!
Michael
21.11.16

Ich hatte ja vermutet, dass wir diese Woche wieder etwas von Carol und Morgan sehen werden, aber nein, Maggie ist an der Reihe – in Hilltop. Sie lebt also wie vermutet, und das ist im Prinzip auch schon die einzige gute Nachricht zur aktuellen Folge. Sie leidet ansonsten unter absoluter Vorhersehbarkeit und platten Dialogen. Sicher der Tiefpunkt der aktuellen Staffel.

twds07e05b

Zunächst einmal zu Maggie: Sie erholt sich in Hilltop von ihrer Erkrankung – und ein bisschen auch von den seelischen Schmerzen. Sie ist gemeinsam mit Sasha dort untergekommen, Gregory möchte sie allerdings so schnell wie möglich wieder loswerden. Verständlich, hat doch Ricks Plan, die Bewohner von Negans Männern zu befreien, nicht so richtig geklappt. Dabei tritt er allerdings wenig überzeugend auf. Das wird noch schlimmer, als Negans Trupp Hilltop besucht. Erst der absolut banale Überfall mit den Walkern, dann die mäßigen Dialoge mit Negans dümmlichem Stellvertreter in Gregorys Haus – das war schon alles unteres Niveau auf dem Standard alter 80er Jahre Crime-Serien. Und alles war so schrecklich vorhersehbar: Natürlich sind Sasha und Maggie nicht in dem fraglichen Schrank versteckt, und natürlich dürfen sie letztlich bleiben.

twds07e05a

Parallel stümpern sich Enid und Carl durch einige hölzerne Dialogpassagen auf bestem Konsalik-Niveau. Unser TWD-Wesley Crusher weiß wie immer alles besser und macht sich jetzt auf die Verfolgung von Negan – is‘ klar. Wenigstens kommt ihm Jesus zu Hilfe, dessen Verwunderung über Carls Anblick im Truck sicher der beste Moment der Folge war. Hoffentlich geht’s nicht in ein paar Folgen mit der alten TWD-Krankheit weiter, dass jemand (diesmal Rick) merkt, dass jemand anderes (Carl) weg ist und macht sich dann auf die Suche nach ihm. Das alte Spiel, dass einer planlos aufbricht und die anderen noch planloser hinterherstolpern – bitte nicht auch in Staffel 7.

Kleiner Tipp zum Schluss: Man kann die Folge auch in doppelter Geschwindigkeit durchsehen – man verpasst nichts, bleibt von den Dialogen verschont und spart sich 21 Minuten Zeit.

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 2,00 (6)

3 Kommentare

  • Christoph

    Jep, definitiv sehr schlechte Folge. 3 Kronen find ich da mindestens eine zuviel…
    Die einzige Entwicklung/das einzige Neue an der Folge ist, dass alle auf Rache sinnen. Ok…

    Auch, dass Negans Truppe da mit gefühlt 100 Mann antanzt, um 4 Lastwagen zu fahren, ist recht lächerlich. Mann, war das langweilig heute…

  • Oh man. Man hat mal wieder gesehen, für wie schlau der durchschnittliche TWD-Zuschauer gehalten wird. Oder gerade nicht. Es soll einfach jeder kapieren, wie toll Maggie auf die „Stelle“ passt, das war mehr als plump. Und eigentlich mag ich Ogg als Darsteller sehr, aber das war schon sehr auf „Negan Light“ getrimmt…

    Dazu kamen bei mir noch zwei Fragen auf:
    Wieso fahren nicht mehr Rad?
    Wieso hat Michonne noch ihr Schwert (wo Negan doch ALLE Waffen haben wollte, vielleicht habe ich den entscheidenen Punkt übersehen…) ?

    Insgesamt eher langweilige Zwischenkost.

    P.S.: Ich überlege noch, ob die Unwichtigkeit der „Ereignisse“ überwiegt oder mir das Artikelbild zu sehr spoilert… #loveandskates

  • Ja meine Holde ist bei den letzten 10 Minuten dann auch eingepennt. :D
    War wirklich eine langatmige Folge. Habe danach eine Folge Killjoys geguckt, dann war wieder alles gut. :)



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.