Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Wie kann Hulk eigentlich sterben?

Review: What If…? S01E03 – Was wäre, wenn die Welt ihre mächtigsten Helden verloren hätte?

Mini-Spoiler
26. August 2021, 19:39 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
26.08.21

Was wäre, wenn Director Fury von S.H.I.E.L.D. bei der Zusammenstellung der Avengers entscheidend gestört worden wäre und alles anders verlaufen wäre, als wir es aus dem Marvel Cinematic Universe kennen? Diese Frage stellen die Autoren A.C. Bradley und Matthew Chauncey in der dritten Episode von „What If…?“. In der Serie werden wir von dem Watcher mitgenommen in alternative Realitäten, die uns Veränderungen von Handlungssträngen vorstellen, bei denen die Geschichte an einem entscheidenden Punkte ‚falsch‘ abgebogen ist. Wobei ‚falsch‘ tendenziell das falsche Wort ist, denn es ist eben nur eine Alternative dessen, was wir bisher kennen.

Nach der alternativen Storyline zu Captain America in Folge 1 und Star Lord in Folge 2 bekommen wir in Folge 3 gleich mal einen ganzen Strauß an Superhelden präsentiert. Fury ist nämlich in der Phase, die Avengers zusammenzustellen, wobei ihm Black Widow helfen soll. Das geht aber gehörig schief, egal ob bei Iron Man oder bei Hulk. Zu allem Überfluss ist auch noch Thor unter den Opfern, was uns einen Besuch von dessen Bruder beschert – und somit ein schnelles Wiedersehen mit Loki. Und damit zieht natürlich auch wieder eine Portion Extra-Humor in die Folge mit ein, zum Beispiel wenn Fury versucht, mit Black Widow zu telefonieren, derweil Loki gerade seine Rede hält. Auch sonst gibt’s wieder eine ordentliche Portion flotter Sprüche, (z. B. Fury zu Iron Man: „Tony Stark, verlassen Sie sofort den Donut!“) und wir wissen jetzt endlich auch, wie Hulk sterben kann. Ganz charmant fand ich dann die Auflösung – sowohl bei der Frage nach dem Täter als auch nach dem Weg, wie Fury das löst. Auch der Blick auf Captain America und Captain Marvel war dann nochmal ein guter Fan-Service – für mich persönlich war es natürlich das Highlight, dass die Autoren meine Lieblingsfigur aus dem MCU, Agent Phil Coulson mit eingebaut haben.

Ansonsten muss ich einerseits sagen, dass mir die Serie zwar bislang gefällt, ich aber auch noch nicht so richtig warm mit ihr werde. Auf der anderen Seite ist „What If…?“ mit der Art des Erzählens und der Form der Inszenierung am dichtesten an den ursprünglichen Comics. Es hat do etwas Ursprüngliches, was es definitiv lohnenswert macht, auch die nächsten Folgen über dabei zu bleiben.

Bilder: Marvel

Vorherige Folge

Nächste Folge

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Auch AWESOME:

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
Serienbilderparade #130
"Signora Volpe" - Alle Infos zur britischen Krimi-Serie in ZDF und ZDFmediathek
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
Welcome To Wrexham: Starttermin und Infos zu Staffel 3 mit Ryan Reynolds und Rob McElhenney
 
 

  • ‚Somebody stole the baby from the nativity. You know, Jesus…‘ – ‚Am I supposed to give a shit?‘ – ‚eh… No?‘ – ‚That’s correct, Dennis.‘ Kevin (The Leftovers)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!