Kulinarische Absurditäten

Rezepte aus ‚It’s Always Sunny In Philadelphia‘

Spoilerfrei
Maik
07.03.17

Zunächst einmal sei gesagt, dass ich gerade den Freudschen Verschreiber „It’s Always Funny In Philadelphia“ in die Headline gesetzt hatte. Passt ja auch irgendwie. Denn auch wenn ich ehrlich gesagt erst mit der laufenden 12. Staffel in das Geschehen um die Bar-Gang eingestiegen bin, finde ich das bisher doch sehr erheiternd. Und sie erdenken sich jede Menge kulinarischen Blödsinn, den Andrew Rea in seiner Reihe „Binging with Babish“ auch noch nachgekocht hat…

„The gang dreams up some disgusting, heavily alcoholic dishes and drinks in the irreverent multiple-people-shouting-at-once-comedy, It’s Always Sunny in Philadelphia. Strap on your kitten mittens and whip up some wine in a can as we faithfully recreate each revolting repast, and if you aren’t blackout drunk yet, see if we can make them palatable.“

via: uncrate

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.