DARK, 4BLOCKS und Babylon Berlin

seriesly podcAZt Staffel 2: #D wie „Deutsche Serien“

Spoilerfrei
Kira
31.10.19

Wenn mich vor fünf Jahren jemand gefragt hätte, welche deutschen Serien ich richtig, richtig gut finde, hätte ich echt überlegen müssen. Klar gab es schon immer gute deutsche Serien, Geheimtipps und solide wiederkehrende Formate. Aber für mich ging der Reiz immer deutlicher vom US-amerikanischen oder britischen Markt aus. Nur wenige Jahre später fielen mir heute eine Menge deutsche Serien ein, die mit den internationalen Standards mithalten können, die global gefeiert werden und die einfach qualitativ so hochwertig sind, dass man sich wirklich fragt: Warum erst jetzt? Oder ist das alles nur Schein? Haben wir vorher einfach nur nicht richtig hingeschaut? Sind wir heute nur noch Mainstream-getrieben?

Podcast zum Thema „Deutsche-Serien“

In unserer vierten Ausgabe unseres seriesly PodcAZt sprechen Leonie, Michael und ich über die Entwicklung deutscher Serien und über Berlin als dauerhaften Schauplatz deutscher und internationaler Formate. Zudem diskutieren wir, ob Deutschland sich in seinen Serien zu einseitig darstellt und offenbaren unsere persönlichen, deutschen Guilty Pleasure Soaps. Wir wünschen euch viel Spaß – und freuen uns auf eure Meinungen, Guilty Pleasures und deutsche Lieblingsserien in den Kommentaren!

Die aktuelle Folge könnt ihr wieder direkt hier im SoundCloud-Player anhören:

Und natürlich gibt’s uns auch wieder auf Spotify, Apple Music und dem Podcastcatcher eures Vertrauens. Abonniert uns doch!

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.