Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Rund 10 Minuten länger

„Spider-Man: No Way Home“ kommt als „The More Fun Stuff Version“ nochmal ins Kino

Spoilerfrei
23. Juli 2022, 12:38 Uhr
Spoilerfrei
Michael
23.07.22

„Spider-Man: No Way Home“ kommt nochmal zurück ins Kino – als „The More Fun Stuff Version“: Rund 4,6 Millionen Tickets sind für „Spider-Man: No Way Home“ bereits verkauft worden, inzwischen ist er bei Sky exklusiv im Stream zu haben. Mit dem Ticketverkauf an den Kinokassen war der „Spider-Man“-Film nicht nur der zweiterfolgreichste Streifen seit dem Ausbruch der Pandemie – nach dem James Bond-Film. Der Marvel-Film ist damit sogar der besucherstärkste „Spider-Man“-Film seit Sam Raimis erstem Spinnen-Film. Was ich noch erstaunlicher finde: Mit den Zahlen ist der Film laut filmfutter.com der zweiterfolgreichste Film aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) hinter „Avengers: Endgame“.

Klar ist, nicht zuletzt dank der Präsenz des Films bei Sky (und später dann vermutlich bei Disney+, wie die anderen „Spider-Man“-Filme): Diese Filme wird „No Way Home“ zwar auch nicht mehr einholen, doch einige zusätzliche Besucher wird das Aufeinandertreffen von drei Generationen von „Spider-Man“ anlocken. Nachdem Sony im Juni 2022 scbon angekündigt hat, am 2. September 2022 eine längere Fassung des Films mit erweiterten und gelöschten Szenen unter dem Titel „Spider-Man: No Way Home – The More Fun Stuff Version“ in die Kinos der USA zu bringen, ist jetzt klar, dass es auch einen deutschen Kinostart der Langfassung geben wird. Am 8. September 2022 werden die freundlichen Spinnen aus der Nachbarschaft in unsere Kinos krabbeln.

Worum kann es sich bei diesen Szenen in der Langfassung handeln? Filmfutter.com spekuliert, dass die ursprünglich für die Blu-ray-Veröffentlichung angekündigten, aber dann doch nicht enthaltenen gelöschten Szenen im Umfang von rund zehn Minuten in die Langfassung integriert werden. Der Untertitel „The More Fun Stuff Version“ könnte zudem darauf hindeuten, dass der Film nochmal eine Spur lustiger werden könnte. Disney hatte eigentlich mal verkündet, von den Marvel-Filmen des Studios keine Director’s Cuts oder Langfassungen zu veröffentlichten. Dieses Versprechen bricht Disney jetzt natürlich auch nicht, da es sich ja um eine Sony-Produktion handelt.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Detective Grace: Alle Infos zur britischen Krimiserie bei ZDF und ZDFmediathek
Serienbilderparade #113
Weihnachtsmann & Co. KG: Super RTL nimmt Klassiker 2022 wieder ins Programm
Doctor Who: Staffel 13 direkt Anfang 2023 als Free-TV-Premiere bei ONE und ARD Mediathek
RTL+: Neue Serien, Reality-Shows und Filme im Dezember 2022
 
 

  • There is nothing more dangeroes than a Welshman who has nothing to lose. Baroness Lowry Love (The Bastard Executioner)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!