Huch, es geht weiter?!

Suits S04E11 – Enough is Enough

29.01.15 18:16
ReviewSuits
SPOILER !!
Maik
29.01.15

Suits_S04E11_01

Immer wieder schafft es Suits, einen zu überraschen. Doch leider weniger durch fulminante Plot-Twists denn durch bescheuerte Programmplanung. Suits ist wohl die einzige Serie der Welt, die es schafft, ein Midseason-Break von satten fünf Monaten(!) seit der letzten Folge hinzulegen – drei Monate kürzer als die Pause zwischen Ende Season 3 und Beginn Season 4. Verrückt!

Wie auch immer – Suits is back! (Vermutlich ein Grund für die Verhackstückelung – man kann das jetzt drei bis fünf Mal im Jahr schreiben…). Und wenigstens startet es auf Hochtouren. Damit ist zwar nicht zwangsläufig das Leckerteil auf vier Rädern gemeint, auf dem Harvey herum fährt (nice!!), sondern der Handlungsschwall in der Firma. Ach ja, die heißt jetzt mal wieder anders. Willkommen bei „Pearson Spector Litt“!

„He does not only know… He’s… a name partner.“ (Mike)

Ich erinnere noch einmal an meine Worte aus dem letzten Review:

„Und versetzt ihn [Louist] in den Rage Mode, den er viel öfter benutzen sollte. Jedenfalls könnten Gefallen untereinander dazu folgen, dass er sich “Pearson Spector Litt” nun einfach mal erpresst. Dürfte ja auch sehr gut in der Öffentlichkeit ankommen, wenn ein eine Woche lang nach Jobs suchender plötzlich Namenspartner wird…“

Suits_S04E11_02

Tja, genau das ist eingetreten. Louis ist aber dermaßen auf einem Rachefeldzug, dass er alle Brücken abfackelt und sich sicherlich keine Freunde macht. Im Gegenteil: Louis überspannt den Bogen und übersteigt seine neuen Befugnisse deutlich. Mehrfach. Lautstark. Dazu kommt, dass seine überraschende Name-Partnerschaft als Indikator für Außenstehende wirkt, dass da irgendwas falsch ist. Für mich zwar gedanklich arg gesprungen, aber okay…

„This firm is changing names more than Prince.“ (Mike)

Jedenfalls lässt Louis seine Wut nicht nur an Mike sondern auch an Rachel aus. Ach ja – und allen anderen. Ich frage mich ja, wieso Mike und Rachel das mit sich machen lassen und nicht einfach einen anderen Job suchen. Wer hatte noch einmal die Idee von einer eigenen Spector-Ross-Kanzlei? Ach ja: ich war das. Okay, das würde das „Geheimnis“ sicherlich nicht weniger verhängnisvoll werden lassen…

Wenigstens bekommen wir ein wunderbar gezwungenes Klatschen Harveys bei Louis‘ Vorstellung zu sehen. Dazu gibt es noch allerlei Anspielungen, die dann jedoch in anderen Beichten und Reden und Aktionen enden (bspw. Jessica zu Jeff). Und die angespannte Lage sorgt dafür, dass einige Meinungen gegeigt werden. Richtig so – Schluss mit dem ganzen Hin und Her und hoffentlich – wie mehrfach erwähnt – auch Schluss mit dem ständigen „Mike’s Geheimnis“ hier und „Du musst mir helfen, sonst“ dort. Back to business, please!

„No disrespect, Jessica – your word means shit!“ (Louis)

Louis auf Höchstfahrt ist sonst immer lustig, gegen sich selbst gerichtet aber irgendwie unheimlich. Unheimlich dumm, vermutlich. Er verbaut sich – trotz neuerlicher Stellung auf dem Papier – so ziemlich alles intern. Da braucht man kein Mike oder Louis sein um zu wissen, dass das noch einmal hochkochen wird. Mittlerweile wissen recht viele Leute von Mikes Geheimnis – vielleicht sollte man mal so langsam daran arbeiten, dass es nicht mehr existiert. Rachel kann doch auch Anwalt werden – soll er doch eine Abendschule übers Internet besuchen oder so. Jedenfalls war das ein intensiver Auftakt, der natürlich aufgrund der schweren Lage die übliche Lockerheit hat missen lassen. Aber so haben wir wenigstens einen gehörigen Anstoß erhalten, der hoffentlich einiges in Gang bringen wird.

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 5,00 (3)

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.