Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Probleme bei neu ausgestellten Personalausweisen

Technische Panne bei ZDFmediathek: Jugendschutz-PIN lässt sich nicht einrichten

Spoilerfrei
Michael
28.11.21

Jugendschutz ist wichtig, gerade in der heutigen Zeit, wo immer mehr Streamingangebote auf den Markt kommen. Apps zu Netflix, Disney+ und Co. sind schnell installiert, und da die Angebote nicht selten von der ganzen Familie genutzt werden, macht es Sinn, bestimmte Inhalte für Kinder und Jugendliche durch einen Jugendschutz-PIN zu sperren. Das kann mitunter Erwachsene nerven, die immer wieder den PIN eingeben müssen, verhindert aber potenziell, dass sich Kinder und Jugendliche Serien wie „Squid Game“ anschauen, zum Vorbild nehmen und es auf dem Schulhof oder in der Freizeit nachspielen. Wir haben in diesem Beitrag ausführlich darüber gesprochen, und auch, dass es mitunter in den Verantwortlichkeiten der Streaminganbieter liegt, für einen entsprechenden Jugendschutz zu sorgen.

Das macht inzwischen wie gesagt fast jede Streamingplattform über einen entsprechenden PIN. Seitdem die ZDFmediathek ihr Angebot massiv ausgebaut hat, finden sich auch hier immer häufiger Inhalte, die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind. Das ZDF regelt es in der Mediathek so, dass entsprechende Inhalte gekennzeichnet werden und nur zwischen 22 und 6 Uhr abrufbar sind. Das gilt dann natürlich erst einmal für alle Besucher der ZDFmediathek. Wer sich diese Titel VOR 22 Uhr freischalten lassen möchte, benötigt ein ZDF-Benutzerkonto und kann dort in einem mehr oder weniger aufwändigen Verfahren sein Alter verifizieren und einen PIN-Code einrichten. ‚Mehr oder weniger aufwändig‘ meint hier, dass man schon ein bisschen Zeit und Muße mitbringen muss und das kein Fall für Zuschauer ist, die eigentlich gerade eine Serie oder einen Film ab 16 Jahren schauen wollen und erst noch diese Anmeldeprozedur durchführen müssen. Man muss nämlich bei der Anmeldung auf seinen Personalausweis oder Reisepass zurückgreifen. Auf den Ausweisen sind verschiedene Zahlencodes hinterlegt, die man dann Reihe für Reihe eingeben muss, um das Alter zu verifizieren und die Freischaltung zu erhalten.

Problem ist: Das klappt leider nicht immer. Denn bei Personalausweisen, die ab dem 2. August 2021 ausgestellt wurden, hat sich die Berechnung der Ausweisnummern geändert. Das gilt übrigens auch für Reisepässe, die nach dem 15. Januar 2021 ausgestellt wurden. Auf diese Änderung der Berechnung war das ZDF nicht vorbereitet: Wer sich seit August 2021 mit seinem neuen Personalausweis anmelden möchte, um Inhalte freischalten zu lassen, scheitert zwangsläufig und bekommt eine Fehlermeldung, dass die Codes falsch eingegeben sind. Ein Hinweis zu dem Technik-Problem erscheint nicht – diese Info bekommt man nach individueller Anfrage beim ZDF. Ein manuelles Freischalten des Benutzerkontos ist nicht möglich. Wann dieses Problem behoben ist, kann man beim ZDF übrigens noch nicht sagen. Eine Anfrage unsererseits ließ die Pressestelle unbeantwortet.

Ein Kommentar

  • Ich habe eine PIN zur Freischaltung bei den Filmen / Serien mit Jugendschutz. Seit einiger Zeit meldet mir mein TV Gerät (Panasonic Bj.2016), dass die Verschlüsselung der Daten nicht mehr zulässt solche Sendungen zu empfangen.Eine Nachfrage beim ZDF ergab evtl. ist ihr TV Gerät zu alt. Das ist für mich eine unmögliche Aussage.


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: