Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Geschichten werden weitererzählt

ZDF-Reportagereihe „37 Grad“ wird auf YouTube verlängert

Spoilerfrei
Michael
26.06.21

Ich habe ja an der einen oder anderen Stelle schonmal darauf hingewiesen, dass die ZDF-Reportagereihe „37 Grad“ mein Lieblings-Dokuformat ist. Ziel: dort selbst mal eine Reportage platzieren. Bis es soweit ist, bleibt mir die Zuschauerrolle, und in dieser habe ich mich immer gefragt, wie es wohl mit den menschen weitergegangen ist, die man in diesen Reportagen sieht. Dieser Frage geht das ZDF jetzt endlich nach: „37 Grad“ bekommt einen eigenen YouTube-Kanal. Jede Woche werden zwei neue Videos veröffentlicht, mittwochs und freitags auf youtube.com/37Grad und in der ZDFmediathek unter 37grad.zdf.de. Dort erzählen Protagonist:innen, die bereits aus „37 Grad“ bekannt sind, wie ihr Leben nach der TV-Ausstrahlung weitergegangen ist.

In der Folge „Mein fremdes Herz“ lässt Sarah die Nutzer:innen an ihrem Leben nach der Herztransplantation teilhaben, an den Hochs und Tiefs, die mit diesem schweren Eingriff einhergegangen sind. Nelja erzählt in „Keiner hat an mich geglaubt“ davon, wie sie ihren Weg weitergeht: Obwohl ihre Lehrer ihr prophezeiten, dass sie nie ihr Abi schaffen würde, ist die ehemalige Schülerin mit Migrationshintergrund heute in ihrem Traumberuf als Lehrerin angekommen. Markus gibt in „Nur Haut und Knochen“ Einblicke in sein Leben, das seit Jahren vom Kampf gegen Magersucht geprägt ist. Seine Geschichte – die bereits rund 220.000 Menschen erreicht hat – zeigt, dass es Mut und Durchhaltevermögen braucht, um dagegen anzugehen, und dass das Leben einen belohnt, wenn man sich traut, diesen Weg zu gehen. Außerdem begleitet „37 Grad“ bei YouTube auch Geschichten, die zeitgleich Thema einer „37 Grad“-Fernsehreportage sind. Die Reportage „Mehr als nur Wut“ über „Systemsprengerin“ Luna auf ihrem Weg aus dem Trauma erzielte bereits jetzt über 230.000 Abrufe auf dem neuen YouTube-Kanal.

Mit dem YouTube-Kanal wird „37 Grad“ um einen wichtigen Baustein erweitert . nach eigenem Sendebereich in der ZDFmediathek, dem Instagram-Kanal und dem Facebook-Kanal. Das ZDF sagt, dass täglich die „37 Grad“-Redaktion Geschichten aus der „37 Grad“-Community erreichen. Menschen, die an Wendepunkten ihres Lebens stehen, sich in sozialen oder persönlichen Ausnahmesituationen befinden oder gerade eine Krise durchmachen, berichten von ihren Problemen und zeigen, wie sie schwierige Situationen in ihrem Leben gemeistert haben. Ich muss mir das nochmal genauer ansehen und an meinem Plan arbeiten, denke ich.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: