Holt die Nostalgie-Brille raus!

AWESOME 5: Die besten Kindheitsserien

Spoilerfrei

Autor: - 29.06.18
Serien

AWESOME-5-Schablone-640x360 AWESOME 5: Die besten Kindheitsserien

Juhu! Wiedermal eine Top 5 aus meiner Feder und meinem Kopf und das ist tatsächlich gar nicht so einfach. Ich habe jede Menge Ideen, aber nicht immer fünf Serien. Oder viel zu viele Serien. Aber dieses Mal nehme ich Euch mit auf eine Zeitreise. Zurück in meine Kindheit (und vielleicht auch in Eure).

Damals gab es noch Eis ohne Ende, Disney Club am Morgen war das Wichtigste am Sonntag und der Text des Serienintros musste lauthals mitgebrüllt werden. Gut, den letzten Punkt macht man heute auch noch ;) aber beim Disney Club bin ich raus.

Es gibt sowieso heutzutage viele neue Kinderserien. Und auch alte, die es wieder gibt. Revival eben – wie auch mit Roseanne. Aber ich spreche hier von den guten, alten Serien, die noch fernab von Internet oder gar Streaming zu ganz festen Zeiten über die Flimmerkisten liefen. Und die Freude, wenn man die Folge noch nicht kannte, weil man auf das Fernsehprogramm angewiesen war.

Also steigt ein in den DeLorean und lasst uns zusammen an den Anfang der 1990er Jahre reisen und noch einmal lauthals mitsingen:

1. Duck Tales

Wunderbar. Das war noch Disney. Jeder hat eine Micky Maus Zeitschrift in der Tasche mit neuestem Gimmick. Ein lustiges Taschenbuch neben dem Bett. Und immer und immer wieder eine Folge der „Duck Tales“ auf dem Fernseher. Das Intro musste man können. Und es machte Lust und Vorfreude auf mehr. Auf große Abenteuer. Auf spannende Rätsel. Und auf kleine Liebesgeschichten. Donald Duck war irgendwie immer ein Held. Und jeder wollte ein Fähnlein Fieselschweif sein und im Schlauen Buch alles nachschlagen… Hach, die guten alten Zeiten.

Die Serie wurde ja auch vor Kurzem neu aufgesetzt. Wie sie jetzt ist und ob sie bei den Kindern genauso gut ankommt, das weiß ich gar nicht. Wäre aber mal spannend zu erfahren…

2. Tom & Jerry

„Vielen Dank für die Blumen, vielen Dank, wie lieb von Diiiiiir…“ Wer kennt dieses Intro nicht? Gesungen von Udo Jürgens und einfach ein Ohrwurm. Viele wunderbare Stunden habe ich mit diesen beiden Streithähnen verbracht und mitgefiebert, wenn Tom wieder Jerry jagen wollte. Und auch, wenn uns „Die Simpsons“ später mit der Satire „Itchy & Scratchy“ gezeigt haben, dass diese Serie absolut nichts für Kinder ist und viel zu brutal… Man hat sie doch geliebt und gerne geschaut.

3. Bugs Bunny & Co.

„Mein Name ist Hase und ich weiß Bescheid!“. Wieder ein Zitat aus alten Zeiten. Ich muss zugeben, dass diese Warner Brothers Figuren meine Lieblinge waren. Ich liebte „Roadrunner“. Denn ohne Worte konnte er mich bestens unterhalten. Und Coyote gab einfach nie auf. Ich liebte „Tweety und Sylvester“! Natürlich. Die beiden sind großartig. „Speedy Gonzales“ war schnell und witzig. Und natürlich das Stinktier, das immer versucht, die Katze für sich zu erobern. Hach, da können Susi und Strolch einpacken.

Aber die beiden Stars waren natürlich Bugs Bunny und Duffy Duck. Zwei große Helden, die es sogar mit dem „Space Jam“ auf die Kinoleinwand geschafft haben.

Und wenn wir schon dabei sind, erwähne ich auch noch „Die Animaniacs“ und damit „Pinky und der Brain“. Eine Serie, die nun wirklich den meisten von uns im Gedächtnis geblieben ist…

Auf zur Weltherrschaft!

4. Es war einmal… das Leben

Eine ganz andere Kategorie. Sind die ersten drei Serien doch coole Abenteuer-Serien mit viel Action, kommt hier das Lernprogramm. Aber auf eine so beeindruckende und vor allem einfache Art und Weise, dass vieles davon noch bis heute hängen geblieben ist. Es war viel besser als der langweilige Biologie-Unterricht und zeigt schön bildlich, was bei uns im Körper alles so los ist. Wer ist für was zuständig und was passiert eigentlich, wenn ich eine Grippe habe. Super! Es ist vielleicht nicht die coolste Serie, aber sie hat einen wirklichen Mehrwert. Und deswegen bin ich großer Fan.

5. Pippi Langstrumpf

Und als Mädchen natürlich ein Muss! Und ich hoffe auch für die Jungs. Denn Pippi ist anders als die anderen Mädchen. Sie kommt nicht aus Amerika oder Japan, wie die anderen großen Serien. Sie ist Schwedin und ist ein starkes Mädchen, das schon für sich allein sorgt. Natürlich ist das in ihrem Alter unrealistisch und nicht erstrebenswert, aber sie hat mich gelehrt mutig zu sein und auch etwas auszuprobieren. Auch, wenn es – wie Annika immer wieder sagen würde – sich nicht gehört. Einfach machen und damit glücklich sein. Und nicht immer einfach blind den vorgegebenen Normen und Werten folgen. Pippi ist eine kleine Revoluzzerin und das hat mich immer sehr fasziniert. Sie macht eben einfach, was ihr gefällt….

Wie sehen Eure AWESOME 5 Kindheitsserien aus?

Natürlich gibt es noch so viele andere Serien. Und es ist schade, dass ich es nur auf fünf beschränken musste. Aber so sind die Regeln…

Biene Maja, Heidi, Die Schlümpfe, Löwenzahn… Was sind Eure AWESOME 5? Welche haben Euch am meisten geprägt? Welche zeigt Ihr heutzutage noch Euren Kindern? Oder welche gerade nicht und weswegen? Sind die Serien von früher noch gut genug für die Kids von heute? Was denkt Ihr?

Schreibt mir gern. Ich bin gespannt, was damals so bei Euch über die Flimmerkiste lief…

tv AWESOME 5: Die besten Kindheitsserien

Kommentare

  • Wenn ich beim letzten Mal schon etwas gemein war, so muß ich hier auch mal ganz groß loben.

    Sehr schöne Liste, die wieder viele Erinnerungen geweckt hat. Danke dafür.



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.

DER Serien-Blog

Hier bekommst du Awesomeness serienmäßig. Keine frischen News zur hinterletzten Telenovela, die keinen interessiert sondern Serienkultur zu den besten Serien, die es gibt.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Serienauswahl

Maybe that’s your problem, Dad. You see it as winning her back. There’s no winning in this game. You’re not some white knight on a steed. She’s not some fairytale princess. She’s just as f*cked up as you are. And just as incredible.
Becca Moody (Californication)