Sommer, Sonne, Landschaft: Ja, auch das kann ein skandinavischer Krimi sein

Dan Sommerdahl – Tödliche Idylle: Alle Infos zur neuen ZDF-Krimiserie

Mini-Spoiler
Michael
21.08.20

Sowohl das gute alte ZDF als auch der jüngere Spross ZDFneo sind erste Anlaufstellen für Krimifreunde, insbesondere dann, wenn es um skandinavische Krimis geht. Das ZDF schickt im September einen neuen Ermittler ins Rennen, der die Sache – dank seiner ‚Erfinderin‘ Anna Grue – etwas anders aufzieht: Vor der malerischen Kulisse der dänischen Stadt Helsingør ermittelt Dan Sommerdahl (gespielt von Peter Mygind) gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Flemming Torp (gespielt von André Babikian) in zunächst vier episodisch erzählten Kriminalfällen. Die erste Folge wird am Sonntag, 20. September 2020, ab 22.15 Uhr zu sehen sein – ein Konflikt mit dem „Tatort“ droht also nicht. Die weiteren Folgen kommen dann immer sonntags und sind außerdem in der ZDFmediathek hinterlegt.

Die dänische Autorin Anna Grue führt mit Romanen um Dan Sommerdahl seit Jahren die Bestsellerlisten an. Die Serien-Adaption komibiniert Witz, Liebe und vor allem eine sonnige Szenerie mit raffinierten Kriminalfällen – sagt das ZDF. Aber: Tatsächlich finde ich den Ansatz bei dieser Serie ganz spannend: Abweichend von anderen erfolgreichen Autoren Skandinaviens stellt sie weniger die Verbrechen als vielmehr Zwischenmenschliches in den Mittelpunkt. Entsprechend äußert sich auch Annika Schmidt von der Hauptredaktion Internationale Fiktion beim ZDF:

„Wir haben „Dan Sommerdahl“ entwickelt, weil uns dieser Ansatz gereizt hat: In der Kleinstadt Helsingør versucht ein ganz normaler Mann, sein Privatleben und seine Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Er hat eine moralische Verpflichtung, die Kriminalfälle zu lösen, und merkt nicht, dass er seine Ehefrau dabei verliert. Für das dänische Fernsehen ist nun erstmals eine Serie aus Deutschland heraus entstanden. Die Produktionsfirmen ndf aus München und Sequoia Global aus Kopenhagen haben gemeinsam an der Umsetzung der internationalen Koproduktion gearbeitet. Autorin Lolita Bellstar hat unweit ihrer Heimat in Dänemark eine Welt entworfen, die durch die Regisseure Kenneth Kainz und Carsten Myllerup zum Leben erweckt wurde. Die neue Krimiserie ist ein sich aus den Figuren entwickelndes Drama, das neben der Handlung die Schönheit der Landschaft in den Vordergrund stellt. Durch die kreative Umsetzung im Sommer ist ein außergewöhnlicher Look entstanden, der deutlich aus dem gewohnten Nordic Noir heraussticht. Das Team hat skandinavische Serien um einen neuen, frischen Ton bereichert und verspricht mit „Dan Sommerdahl“ einen spannenden Kurzurlaub für Zuhause.“

Wer mehr wissen möchte – auf der folgenden Seite gibt es Inhaltsangaben zu den vier Kriminalfällen der Staffel.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.