Anke Engelke als Trauer-Rednerin

Das letzte Wort: Erster richtiger Trailer zur neuen Netflix-Serie

Mini-Spoiler
Maik
26.08.20

Vor fast zwei Wochen hatte ich euch hier den ersten Teaser-Trailer zum neuen deutschen Netflix Original „Das letzte Wort“ präsentiert. Der hatte meine Erwartungen an die neue Serie mit Anke Engelke in der Hauptrolle ehrlich gesagt deutlich hinuntergeschraubt. Aber gut, ich wollte ja abwarten, wie der erste richtige Trailer ausschaut. Und siehe da – hier ist er auch schon! Aber ich fürchte, viel besser wird es nicht…

„In 25 Jahren Ehe verbringt man tolle Zeiten miteinander, bekommt Kinder, streitet und versöhnt sich – aber als ihr Mann Stephan (Johannes Zeiler) unerwartet stirbt, wird Karla (Anke Engelke) schnell mit nie angesprochenen Geheimnissen konfrontiert. Ihren Schock, aufkommende Geldsorgen und die Zweifel an der Loyalität ihres Mannes verdrängt sie dabei kurzerhand und heuert bei Bestatter Borowski (Thorsten Merten) als Trauerrednerin an. Trotzig, laut und unkonventionell. Ihr eigenes Leben übersieht sie dabei so lange, bis sie nicht mehr vor dem Chaos davonlaufen kann und sich fragen muss: Gibt es einen richtigen Weg zu trauern? Und wenn ja, welcher ist dann ihrer?“

Das Setting finde ich noch immer recht vielversprechend, die Menschlichkeit in der Aussage der Grundgeschichte bietet viel Potenzial. Vielleicht funktioniert Anke Engelke sogar in der Rolle der trauernden, tougher werdenden und später gewitzt Trauernden Trost spendenden Mutter in ihren besten Jahren. Aber der Humor? Ich weiß ja nicht. Alleine die „Ich bin nicht so schwach, wie sie denken!“-Szene im Trailer – da ziehen sich mir die Zehnägel zusammen, so typisch altbackener Schenkelklopfer-Fernsehfilm-Humor das ist. Schade. Dann doch lieber der sensiblere Situationshumor, wie man ihn ganz am Ende des Trailers kurz zu sehen bekommt. Naja, niedrige Erwartungen können ja zumindest recht leicht übererfüllt werden.

Die erste Staffel von „Das letzte Wort“ wird ab Donnerstag, dem 17. September 2020, auf Netflix zu sehen sein. Ob sie gut oder schlecht ist, darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen…

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Mini-Spoiler
Beitrag teilen: