Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Es geht um die Freiheitsstatue

Disney+: Marvel ändert letzte Folge von „Ms. Marvel“ nachträglich digital

Spoilerfrei
7. Februar 2023, 15:11 Uhr
Spoilerfrei
Michael
07.02.23

Marvel hat einen Continuity-Fehler in der sechsten und letzten Folge von Staffel 1 von „Ms. Marvel“ geändert. Das hat keine großen Auswirkungen auf die eigentliche Handlung oder auf die Post-Credit-Scene, die ja die Tür zu zukünftigen Produktionen öffnet. Vielmehr wurde die Freiheitsstatue in New York digital nachbearbeitet.

Im Finale der Staffel (oder der Serie – je nach dem, was Marvel und Disney mit Ms. Marvel noch so vor haben) ist die bekannte Sehenswürdigkeit in ihrer oxidierten grünlichen Farbe zu sehen. Allerdings sieht sie seit „Spider-Man: No way home“ nicht mehr so aus – sondern sie trägt im Marvel Cinematic Universe ihre ursprüngliche Kupferfarbe von 1886. Zu Beginn und im Abspann der 6. Folge ist das jetzt angepasst worden – die Farbe ist entsprechend angepasst, so dass es da keinen Continuity-Fehler mehr gibt. Im Jahr 2024 nach MCU-Zeit wurde die Freiheitsstatue modernisiert und in Liberty Avenger umbenannt, zu Ehren von Captain America. In der finalen Kampfszene in „Spider-Man: No way home“ wurde das Monument allerdings teilweise beschädigt und danach restauriert. Die Geschichte von Ms. Marvel soll nach aktuellem Stand der Planungen im Marvel Cinematic Universe im Film „The Marvels“ weitererzählt werden. Er soll im Juli 2023 erscheinen und unter anderem mit Brie Larson als Carol Danvers aka Captain Marvel, Teyonah Parris als Monica Rambeau aka Photon, Iman Vellani als Kamala Khan aka Ms. Marvel und Samuel L. Jackson als Nick Fury besetzt werden. Mal sehen, ob’s zum Super Bowl vielleicht schon einen ersten Teaser zum geplanten Film gibt.

Der nächste Kinofilm wird jetzt erstmal am 15. Februar 2023 „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ sein. Alle Filme und Serien in der richtigen Reihenfolge haben wir hier in unserer MCU Timeline abgebildet. Die digitale Nachbearbeitung von „Ms. Marvel“ ist für die Marvel-Titel auf Disney+ übrigens nicht neu – auch die Post-Credit-Scene am Ende der Marvel-Serie „WandaVision“ wurde nachträglich digital bearbeitet.

via: PC Games

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Oxen: Alle Infos zur Serie in ZDF und ZDFmediathek
Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
The 50: Trailer zur Reality-Show auf Prime Video
"Final Space": Offizielles Ende der Geschichte als Graphic Novel im Jahr 2024
 
 

  • If shit could shit it still wouldn‘t look as shitty as you! Negan (The Walking Dead S08E14)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!