Welttanztag 2017: TV Serien und Shows mit Tanzeinlagen

Do You Wanna Dance With Me?

29.04.17 10:00
Serien
Spoilerfrei
Tobias
29.04.17

Tanz-Serien

Und jetzt kommen wir zu den Serien, bei denen Musik und Tanz im Mittelpunkt stehen. Ohne Musik und Tanz würden die folgenden Serien keinen Sinn machen. Die Reihenfolge orientiert sich an keiner bestimmten Ordnung oder Wertung. Außer, dass die Serien mir in jener Reihenfolge eingefallen sind.

Glee

Und schon hier könnte man einwenden, dass sie in „Glee“ ja nur singen. Nö, in meinen Augen nimmt das tänzerische bei den Performances schon einen größeren Teil ein. Mal als „Beweis“, die in meinen Augen absolut unterschätzte Serie „Nashville“ habe ich hier nicht vorgesehen, da in dieser Serie wirklich die Musik die einzige Rolle spielt. Das ist bei „Glee“ ganz anders. Einzelne Songs oder Auftritte des Casts schaue ich mir heute immer noch gerne an. So ist es natürlich selbstverständlich, dass ich eine Version von „Don´t Stop Believin“ gewählt habe. Ein absoluter Ohrwurm.

Smash

Ich behaupte mal ganz frech, dass ich in Deutschland bestimmt der einzige Fan dieser tollen Serie bin. Möglicherweise kennst du diese Serie nicht mal. Hier geht es um eine Musicalproduktion über Marilyn Monroe. Und Debra Messing ist eine der Hauptfiguren. Und bei Debra Messing gibt´s auch keine zwei Meinungen. Die Frau ist einfach heiß!

The Next Step

„The Next Step“ ist so eine Pseudo-Reality Show als Serie. Recht erfolgreich muss man sagen. Die Kamera ist dabei wie die Jungs und Mädels der „A Group“ von Wettbewerb zu Wettbewerb fahren und sich gegen andere Gruppen behaupten müssen. Also ein ähnliches Konzept wie bei „Glee“. Auch hier gibt es Regionals und Nationals. Und Love, Hate und Intrigen. Wie bei echten Tänzern eben auch. Das schöne an der Serie ist, dass man sie vollständig bei Youtube anschauen kann. Und die 20 minütigen Folgen kann man schnell nacheinander weggucken.

Hit the Floor

Um heiße Beats und nur marginal bekleidete Frauenkörper geht es bei „Hit the Floor“. Oder anders ausgedrückt: um Cheerleading bei einem Basketballteam. Auch hier haben wir Love & Intrigen. Und zwischendurch coole Dance Performances. Tanzen können die Damen, schauspielern nicht immer alle. Aber wer schaut denn so eine Serie deswegen an? Genau! Wir wollen sie tanzen sehen.

Fame

Die Serie „Fame“ ist ein Klassiker. Als Serie an sich und als Tanzserie. Die Serie könnte man als eine frühere Mischung aus „The Next Step“ und „Smash“ ansehen, würde ich jetzt mal sagen. Wir beobachten Tanzkünstler auf ihrem Weg von der Grundausbildung bis hin ins Showgeschäft. Auch hier gibt es harte Bandagen. Aber auch ikonische Tanzeinlagen. Wie diese hier.

Flesh and Bone

Fesselnd, düster – grandios! So würden wohl viele Fans die Serie „Flesh and Bone“ beschreiben. Viel mehr muss ich auch gar nicht sagen, wer mehr über die Serie wissen mag, dem empfehle ich den ausführlichen Serientipp von Kira. Kann sich sehen lassen. Also beides. Kiras Serientipp und die Tanzeinlagen in der Serie.

Dance Academy

Die Serie „Dance Adademy“ ist in meinen Augen so etwas wie das moderne „Fame“ – nur für Teenager und Jugendliche. Hier lebt er, der große Traum von der Karriere eines Tänzers oder einer Tänzerin. Wer träumt ihn nicht? Und wer hätte sich träumen lassen, dass die australische Serie in Co-Produktion mit dem ZDF gedreht wurde? Weird? Ein bisschen schon.

Treme

Kommen wir langsam zum Schluss. Eine meiner Lieblingsserien darf hier natürlich auch nicht fehlen. „Treme“. Musik und Tanz spielt in dieser eindrucksvollen Serie eine der Hauptrollen. Neben der Stadt New Orleans. Erst dann kommen die Schauspieler. Und was für Welche! Es ist kurz nach Katrina und die Einwohner erobern ihre Stadt zurück. Der Sound der Bläser und die Rufe der Indians schallt bald schon wieder aus den Straßen der Stadt. Auch hierzu hatten wir schon mal einen Serientipp. Von Daniela. Mit „Treme“ begann meine Liebe zu Jazz und Blues und Bläsermusik im Allgemeinen. Bekannte Jazz- und Bluesmusiker geben sich in der Serie die Klinke in die Hand. Aber ganz oben steht natürlich Mardi Gras.

Anna

Eine der deutschen Fernsehserien aus meiner Kindheit – Michael war da schon voll am arbeiten und der Rest teilweise nicht mal geplant – bildet heute und hier den Abschluss: „Anna“. Von hinten wie von vorne. A-N-N-A. Okay, das war was anderes. Aber „Anna“ dürfte für viele Seriefans eine Erinnerung sein, eine schöne Erinnerung. Und zu dieser Serie hatten wir natürlich auch schon einen Klassiker der Woche Beitrag. Den ich hier gerne empfehlen möchte, falls euch die Serie wirklich nichts sagt. Kann ich mir aber gar nicht vorstellen.

So. Dies war sie nun, meine kleine Reise durch Serien und TV Shows mit Tanzeinlagen. Ich hatte dabei einen großen Spaß, da ich mir mal wieder eine Menge schöner Tanzvideos angeschaut habe. Natürlich erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Euch aber Serien in der Aufzählung fehlen, dann nichts wie rein in die Kommentare.

Insbesondere zur ersten Kategorie habt ihr bestimmt noch weitere klassische Serien im Kopf in denen mal kurz getanzt wird. Oder?

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2 3

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.