News zur Sky/Das Erste-Eigenproduktion

Drehbeginn zu Babylon Berlin

Spoilerfrei
Maik
19.05.16

babylon-berlin

Im Februar hatten wir euch bereits mit ordentlich Infos zur anstehenden Eigenproduktion von Sky Deutschland und der ARD Degeto versorgt. Jetzt wird es endlich konkret: der Dreh hat begonnen!

An 180 Drehtagen werden bis Ende des Jahres direkt die ersten beiden Staffeln von X Filme Creative Pool gemeinsam mit der ARD, Sky und Beta Film produziert. Jeweils acht Folgen á 45 Minuten wird es dann zu sehen geben. Tom Tykwer, Hendrik Handloegten und Achim von Borries sind als Autoren und Regisseure aktiv und auch auf Cast-Seite gibt es erneut etwas mehr Klarheit, wer dabei sein wird.

„Neben ca. 5000 Komparsen stehen in den nächsten Monaten über 250 Sprechrollen vor der Kamera.“

Volker Bruch (als Gereon Rath) und Liv Lisa Fries (Charlotte) standen bereits fest, jetzt gesellen sich auch Matthias Brandt, Peter Kurth, Mišel Matičević, Hannah Herzsprung, Benno Fürmann, Lars Eidinger, Udo Samel, Fritzi Haberlandt, Christian Friedel, Karl Markovics, Thomas Thieme, Ernst Stötzner, Sebastian Urzendowski, Jens Harzer und Jeanette Hain dazu. Durchaus einige nette und vielversprechende Namen dabei.

„BABYLON BERLIN erzählt auf Basis der international erfolgreichen Bestseller-Reihe von Volker Kutscher um Kommissar Gereon Rath, der im Berlin der 1920er-Jahre ermittelt, das ganze Panoptikum der aufregendsten Stadt der Welt zwischen Drogen und Politik, Mord und Kunst, Emanzipation und Extremismus.“

Im Studio Babelsberg entsteht gerade die „Neue Berliner Straße“, die von Szenenbildner Uli Hanisch („Das Parfum“) gestaltet wird. Neben Berlin und Brandenburg wird aber auch NRW als Drehort fungieren. Weitere Informationen zum Format gibt es auf der neu gelaunchten Website zu sehen. Ausgestrahlt wird die erste Staffel dann 2017 auf Sky und 2018 im Ersten.

Ich bin noch immer sehr gespannt auf das Format, gerade aufgrund der immer wieder betonten „Größe und Komplexität“ der Produktion. KANN richtig geil werden – oder richtig nach hinten los gehen. Allerdings bin ich froh, dass es nun auch endlich konkret los geht und dieses ganze „wir haben da was Großes vor“-Gerede nicht mehr so schwammig in der Luft schwebt.

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.