Zu kurz gereift

From Dusk Till Dawn S02E07 – Bring Me the Head of Santanico Pandemonium

SPOILER !!
Maik
07.10.15

From-Dusk-Till-Dawn_S02E07_01

Diese Woche bekommen wir eine neue Location á la Titty Twister gezeigt. Im „Jacknife Jeds“ fühlen sich richtige Männer und Durstige zuhause – hat aber eher den Charme einer verruchten Sportsbar. Reicht aber, dass Seth einen besonderen Deal machen möchte. Dabei wird der Zuschauer stets im Dunkeln gelassen und hin und her gerissen, ob das nun tatsächlich so ist oder nicht…

„I thought Geckos travel in pairs…?“ (Malvado)

From-Dusk-Till-Dawn_S02E07_02

Mittendrin gibt es dann viel Vorgeschichte. Dabei sehen wir dämliche Momente wie die, in der der „Captain“ zwei Waffen auf sich gerichtet hatte und Kate und Gonzalez dennoch ihre einfach herunter nehmen. Wieso bitte genau das jetzt gerade hier, hä?! Dazu wirkt es seltsam, dass plötzlich sowohl hier (Scott) als auch an einer anderen Stelle (Richie) die Schlangen mehr oder weniger schadlos durchs Tageslicht stolzieren können (bis auf ein paar Rauchschwaden)? Nenene. Ne. Ne! Das kann auch der nette kleine „Here comes Johnny!“-Moment nicht mehr retten.

„You’re not Buffy.“ (Carlos)

Dazu nervt Kate. Die ist doof. Auf so vielen Ebenen. Dabei war sie doch Ende der letzten Staffel noch so ein Badass! Der Gedanke daran ist mittlerweile so ungewohnt wie Richie nicht in einem Anzug zu sehen. Hihi…

„Okay, YouTube is a master-verorialXXxX (hat das wer verstanden?!) wormhole.“ (Richie)

Die beiden Laborratten gehen auseinander, raufen sich, raufen sich zusammen und gehen auseinander. Dabei möchte Onkel Eddie doch nur in Jogginghosen herumsitzen… Sitzen tut er auch kurze Zeit später, aber im edlen Anzug. Für immer. Eddies Ableben war dämlich, da sah Trejos letzter Moment schicker aus, auch wenn ich mir mehr von ihm erhofft hatte… Endlich kamen alle zusammen und dann hält er nur ein paar Sekunden durch?! Tz, tz…

From-Dusk-Till-Dawn_S02E07_03

„This is some serious B-movie shit!“ (Eddie)

Die Zeile hier oben war natürlich pures Gold. Zur Belohnung gibt es Reste vom Blut-Buffet, die noch an den Fasshölzern kleben. Aber Obacht: beim Aussaugen keinen Splitter einfangen!

Die Erzählstruktur mit den unterschiedlichen Zeitebenen war gelungen. Zwischendrin hat es sich mehrfach gedreht und man wusste nicht immer, was Jetzt und Früher oder Später war. Das hat durchaus Dynamik rein gebracht und den Zuschauer überlegen lassen. Und eben ein paar stumpfe Entwicklungen übertünchen können. Ansonsten war einiges Kurzweiliges dabei, vieles aber schlicht zu kurz in seiner Weile. Trejos Charakter wurde sprich- und wortwörtlich verbrannt, das Kate’sche Wechselspiel wirkt willkürlich und der Gig wird legitimiert weil ein alter Mann gestorben ist, der ihn unbedingt noch durchziehen wollte (und ja immerhin drei Kameras hat abchecken lassen…). Naaaja. Da geht noch deutlich mehr. Hoffentlich ab nächster Woche!

Vorherige Folge

Nächste Folge

Bilder: El Rey

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere


    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.