Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Who wants to live forever?

Mama liebt Serien: Happy Aging

01.02.18 10:00
Serien
Spoilerfrei
Susanne
01.02.18

Ich habe Geburtstag. Quasi so jetzt. Yeay to me.

Für die Kinder haben wir den hochpädagogischen Plan, dass sie soviele Kinder einladen dürfen, wie sie Jahre alt werden. K1 organisiert schon ihren vierten Geburtstag. Sie zählt mir vier Kinder auf. Und ihre beste Freundin. Und den Nachbarsjungen. Und ihre Cousinen sollen wir auch aus dem Ausland einfliegen lassen. Okay… Das ist dann ein Problem für den Sommer. Viel akuter ist die Frage nach meiner Feier. Früher: ausgeflippte Mottoparties. Heute: Senioren-Sitzgymnastik. Immerhin hat mir K1 erlaubt, auch für jedes Lebensjahr eine Freundin einzuladen. Ich habe meinem Mann gesagt, dass ich mir einen Anbau von ihm wünsche. An der Mietwohnung. Zeitnah. Bekomme ich wohl nicht.

Trotz mangelnder Willigkeit meines Gattens, dringende Wünsche zu erfüllen, finde ich Geburtstage schön. Je mehr, desto besser. Statistiken haben bewiesen, je mehr Geburtstage man hat, desto älter wird man. Sorry, alter Soziologenwitz. Aber im Ernst, was wäre die Alternative?

Es kann ja nicht jeder Sam und Dean Winchester oder Duncan MacLeod sein und dann alle Nase lang von den Toten wieder auferstehen. Oder im Fall von Henry Morgan “auftauchen”.

Auf jeden Fall liebt meine Familie Geburtstage. Zumindest die Mitglieder unter 1,10m. Und über 86cm. Denn K2 hatte ja erst einen. Der kann das noch nicht beurteilen. Und allen Personen über 1,90m in diesem Haushalt ist der Geburtstag nicht so wichtig. Okay, die Mädels hier im versammelten Gen-Pool mögen Geburtstage. Aber es muss auch das Gesamtpaket sein: Kuchen, Kerzen, Krone und Luftballons.

Nun reiße ich in der AWESOME-Truppe vermutlich den Altersdurchschnitt um einiges nach oben. Die große Vier ist in Reichweite. Macht nix. Ich befinde mich in guter Gesellschaft: Ben Savage, Kristen Bell, Zooey Dechanel, Laura Prepon, Sibel Kelkilli sind alle im selben Jahr geboren wie ich. Jensen Ackles, sowie Ian Somerhalder werden dieses Jahr sogar schon 40. Meine persönliche Heroine Sarah Michelle Gellar ist es schon eine Weile.

Ich habe am meisten Spaß an einer Serie, wenn die Charaktere nicht stumpf 13 Staffeln lang 20 Jahre alt sind, sondern vielleicht sogar damit geschäkert wird, dass die 30 nun einmal auch hinter ihnen liegt. Und wenn ich dann weiß, dass geliebte Figuren mit knapp 40 noch immer knackig aussehen, dann kann ich mir einbilden, dass das bei mir auch geht. Vielleicht wünsche ich mir zu meinem nächsten Geburtstag einen Maskenbildner. Hey, ich bin nicht total realitätsfremd.

Ich bemerke Alter, wenn die Stars aus meinen Teenieserien mit mir zusammen in die Schule hätten gehen können und nun genau wie ich im Reallife eine Familie gründen. Ich wünsche ihnen das Allerbeste. Und ich hoffe, dass sie auch so liebenswerte Kinder wie meine bekommen, die einen kurz vor dem Geburtstag fragen, ob man denn jetzt uralt wird. Ich habe geantwortet, dass der Zug schon vor 3,5 Jahren abgefahren ist.

Also, zusammenfassend sind Geburtstage gut und man sollte sie feiern. Nur Überraschungsfeiern mag ich nicht. Als bekennende Serienfans, die wir hier ja alle sind, wissen wir, dass sowas nie gut ausgeht.

Ich denke, ich werde mich heute zurücklehnen und spätestens morgen wieder vergessen haben, wie alt ich tatsächlich bin. Morgens beim Aufstehen 90, beim Spielen mit den Zwergen fünf, beim Mittagessen so mittelalt. Und das ist auch okay so.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: