Na, brav gewesen?

Mama liebt Serien: Ho ho ho

Spoilerfrei
Susanne
20.12.18

Liebe Serienliebhaber-Gemeinde!

Das Jahr ist fast um und für viele von uns steht der Besuch vom Weihnachtsmann vor der Tür. Eine Zeit der Besinnung, eine Zeit, in sich zu gehen und darüber nachzudenken, wofür man dankbar ist. Ich meine nicht Liebe, Gesundheit, Erfolg und so ein Kram. Klar, dafür sind wir bestimmt alle sehr dankbar, aber nicht hier! Ich fange an: Ich bin dankbar für ein paar großartige (für mich) neue Serien, die ich gesehen habe. Zum Beispiel „The Rain„, „Norsemen“ und vor allem „Salvation“.

Ich bin dankbar für ein paar neue Staffeln meiner Lieblingsserien. „Brooklyn Nine Nine“, „iZombie“ und „The Last Kingdom“.

Ich bin dankbar für ein paar Neuauflagen von alten Serien. Allen voran „Chilling Adventures of Sabrina“. Und ich bin dankbar für Weihnachtsfolgen von Serien, die mich schon lange begleiten. Was wären die Feiertage ohne die Folge aus „Titus“, in der Christopher froh darüber ist, dass sein Vater das Weihnachtshausboot abfackelt. So manch einer mag da beim Schauen an die eigene Familienfeier denken.

Aber ich wette, jeder, der auch nur in bisschen auf Serien steht, hat eine Lieblingsweihnachtsfolge, die die innere Weihnachtsglocke zum Schwingen bringt. Sei es nun das Weihnachtsgürteltier in „Friends“, das sexy Outfit von „Ally McBeal“ mit hingehauchtem Santa Baby oder das ganz besondere Geschenk von Penny an Sheldon in „The Big Bang Theory“. Ich kenne keine Serie, die nicht ein Weihnachtsspecial anbietet. „Gilmore Girls“, „Modern Family“, „Die Nanny“, „Gossip Girl“, „Roseanne“, „How I met your mother“, „Peppa Pig“, „Eine schrecklich nette Familie“, „Glee“, „Full House“, „Alf“ uvvvvvvvvvvm.

Und sowohl die alte „Sabrina – The Teenage Witch“, als auch die neue „Chilling Adventures of Sabrina“ haben in jeder Auflage eine Weihnachtsfolge. Eine sehr alt und eine brandneu! Die brandneue ist auf Netflix zu sehen und hat mir gerade gestern die Weihnachtszeit versüßt. Einige Handlungsstränge laufen gleichzeitig, aber für alle, denen die Neuauflage der Serie gut gefallen hat, auf jeden Fall ein nettes Vorweihnachtsgeschenk.

Bei meinen Recherchen zum Thema Weihnachtsfolgen bin ich auf etwas besonders schönes gestoßen, dass ich auf keinen Fall vorenthalten möchte. In welcher Kinderserie könnte man besser das Thema Weihnachten unterbringen, als in …Spannungspause… „He-Man and She-Ra: A Christmas Special“ aus dem Jahr 1985. Skeletor im Weihnachtsfieber. Ich habe sie mir angetan! Hier, mein Weihnachtsgeschenk an alle. Bitte sehr:

„Skeletor: Oh, oh, I don’t think I feel well.
He-Man: Well, I think you’re feeling the Christmas spirit, Skeletor. It makes you feel… good.
Skeletor: Well, I don’t like to feel good. I like to feel evil. Oooh.
She-Ra: Don’t worry, Skeletor, Christmas only comes once a year.
Skeletor: Ah, thank goodness!“

Das kann man wohl nicht mehr toppen. In diesem Sinne: Lasst euch beschenken und habt eine tolle Weihnachtszeit!

Artikelbild-Motiv: Thinkstock, David Maixner

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.