Soundtrack der Woche #10

Musik in: Justified

SPOILER !!
Michael
22.06.15

Die Musik

Es dauerte vier Staffeln, bis man sich dazu aufraffte, von Justified auch etwas Soundtrack-mäßiges zu veröffentlichen. Eigentlich erstaunlich, dass es so lange gedauert hat, gerade heute, wo eine digitale Compilation schnell mal zusammengestellt ist. So finden sich auf dem Album auch Tracks, die sich nicht auf eine Staffel beschränken, sondern ein Querschnitt der ersten vier Staffeln bedeuten. Gute Nachricht für alle Justified-Fans: Der Titelsong von Gangstagrass feat. T.O.N.E-z ist enthalten, und zwar in voller Länge. Der Track ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber mir machte er nach einigen Folgen richtig Spaß; aber wie gesagt: nicht jedermanns Sache.

Danach geht’s mit Songs weiter, die im typischen Südstaaten- oder auch Western-Style gehalten sind. Das sind nicht immer Songs bekannter Musiker oder Gruppen, sondern durchaus auch ein paar Exoten. Dave Alvin zum Beispiel ist gleich zwei Mal vertreten; insgesamt tauchen vier Songs von ihm in der Serie auf – und er selbst auch. Er spielt sich selbst als Frontman einer Band in einer Bar. Justified-Serienschöpfer Graham Yost ist eine großer Alvin-Fan, so dass er ihm entsprechend Platz in der Serie einräumte. Alvin sollte mit seinen Songs die innere Stimme von Hauptcharakter U.S. Marshal Raylan Givens darstellen. „Harlan County Line“ lautet sein Song, den er in der zweiten Staffel sang und der auch auf dem Album vertreten ist. Auch auf seinem eigenen Album „Eleven Eleven“ ist der Song zu finden; er hatte ihn allerdings erst zum Album hinzugefügt, nachdem er auch in der Serie verwendet wurde.

Dazu kommen “Every Night About This Time” von einem älteren Alvin-Album, “Beautiful City Across the River”, geschrieben für die Serie, und “You’ll Never Leave Harlan Alive”, ein düsteres Cover von Darrell Scotts Klassiker, der die vierte Staffel beendete. Leider ist dieser Song nicht auf dem Album vertrete, weder von Alvin, noch von Scott (seine Version taucht auch in der Serie auf) oder auch Brad Paisley, dessen Bluesgrass-Version zwei Mal in der Serie verwendet wird. Hier spricht Dave Alvin über den Song und seine Verbindung zu Justified:

Weiter geht’s mit Beverley Stauntons Klassiker „Stand by your man“. Mit „Devil at the wheel“ kann ich jetzt nicht so viel anfangen. Lynda Kays Stücke „Dream my Darling“ und „Jack and Coke“ sind Western-Balladen – muss man mögen. Brennen Leighs und Jesse Daytons „We lost it“ ist dann nochmal feinster Südstaaten-Blues. Das Album schließt mit einem Bonustrack von Gangstagrass – Bonus wohl deswegen, weil er nicht wirklich in der Serie auftaucht. Man wollte hier wohl eher eine Klammer ums Album mit den beiden Gangstagrass-Titeln bilden – passt.

Fazit

Ingesamt eine passende Zusammenstellung von Blues- und Western-Songs, die noch einmal Justified-Gefühle aufkommen lassen. Prima ist natürlich wie gesagt, dass der Titelsong dabei ist, aber bei den insgesamt über 200 in der Serie verwendeten Songs hätte ich mir mehr gewünscht. Klassiker wie „You’ll Never Leave Harlan Alive“ gehören einfach auf ein Justified-Serienalbum. Dazu wäre natürlich eine schöne analge Vinyl-Fassung prima – gibt’s aber aktuell leider alles nur digital.

Das müsst Ihr wissen

Digital ist hier das Stichwort: Die Zusammenstellung von insgesamt 13 Songs gibt es praktisch ausschließlich digital, zum Beispiel bei iTunes oder amazon. Wer den Soundtrack unbedingt auf einem Datenträger benötigt, kann sich bei amazon.com eine CD-R bestellen, die erst erstellt wird, wenn auch eine Bestellung vorliegt.

Bei Spotify gibt’s eine Playlist zu Staffel 1 und Staffel 2. Auf TuneFind gibt’s eine Aufstellung aller verwendeten Songs, übersichtlich aufgeteilt nach den sechs Seasons.

Justified (Music From The Original Television Series)

1. Long Hard Times to Come – Gangstagrass feat. T.O.N.E-z
2. Harlan County Line – Dave Alvin
3. Stand By Your Man – Beverley Staunton
4. Devil At the Wheel – Bill Champlin & Steve Porcaro
5. Dream My Darling – Lynda Kay
6. Justified – Cumberland River Band
7. Southfield Blues – Robert J. Walsh
8. We Lost It – Brennen Leigh & Jesse Dayton
9. Jack and Coke – Lynda Kay
10. Beautiful City ‚Cross the River – Dave Alvin
11. In Trouble – Ryan Kickland
12. Hobo Man – The Homemade Jamz Blues Band
13. Gunslinging Rambler – Gangstagrass feat. R-SON (Bonus Track)

13 Titel, 2013 Madison Gate Records

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2
Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.