Start im Frühjahr 2020

Neue deutsche Netflix-Serie „Biohackers“ bereits abgedreht

Spoilerfrei
Maik
16.09.19

Und noch ein weitere Netflix-Original. Zu „Biohackers“ war bis jetzt nicht wirklich was bekannt (zumindest hatten wir es noch gar nicht hier im Blog und auch in der Fünferpack-Vorschau damals war noch nicht von dieser neuen deutschen Produktion die Rede) – und schon ist sie abgedreht. Also, die erste Staffel. Die soll aus sechs Episoden bestehen und im Frühjahr kommenden Jahres über den Streaming-Anbieter verfügbar sein.

„Geschichten, in denen sich gewöhnliche Menschen außergewöhnlichen Umständen stellen müssen, haben mich schon immer fasziniert. Die Zusammenarbeit mit Netflix ermöglichte es uns, eine packende Story zu erzählen, die vielschichtige und glaubwürdige Charaktere in den Fokus rückt.“ (Showrunner Christian Ditter)

Netflix Original „Biohackers“

Doch worum geht es eigentlich in „Biohackers“? Die von Luna Wedler gespielte Medizinstudentin Mia Akerlund steigt an der Universität Freiburg in das Thema Biohacking (also der Do-It-Yourself-Biologie) ein und trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum. Ah ja. Als weitere Hauptdarstellerin der Thriller-Serie ist Jessica Schwarz mit von der Partie und Benno Fürmann hat einen Gastauftritt. Ansonsten sind die Darstellenenden eher frische Gesichter, würde ich sagen.

„Mia beginnt ihr Medizinstudium an der renommierten Uni Freiburg, doch schnell stellt sich heraus, dass ihr Interesse an revolutionärer Biohacking-Technologie nicht nur wissenschaftliche Gründe hat: Sie will das Vertrauen von Star-Dozentin Tanja Lorenz gewinnen, mit der sie ein dunkles Geheimnis verbindet. Um den Tod ihres Bruders aufzuklären, begibt sie sich in eine gefährliche Welt voller illegaler Genexperimente. Als sie den genialen Biologiestudenten Jasper und seinen geheimnisvollen Mitbewohner Niklas kennenlernt, muss sie sich entscheiden: Zwischen ihren Gefühlen und ihren Prinzipien, zwischen Rache für ihre Familie und dem Schutz ihrer neuen Freunde.“

Na dann schauen wir mal. Ich muss ja gestehen, dass mir das gerade etwas viele deutsche Originals werden, die da aus dem Boden sprießen. Hoffentlich bleibt da nicht die Qualität auf der Strecke. Denn viele der neueren Konzepte entfachen in mir von der reinen Beschreibung her jetzt nicht direkt ein gigantische Feuer der Vorfreude. Aber ich lasse mich gerne von smarter Story, toller Darstellung und schönen Bildern eines Besseren belehren. Warten wir mal ab, was der erste Trailer so kann. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.