Ab 23. Oktober

Barbaren: Teaser zur ersten deutschen Historiendrama-Serie auf Netflix

Mini-Spoiler
Maik
23.09.20

Noch als „Die Barbaren“ und die „deutsche Antwort auf ‚Viking'“ hatten wir das bis dato ansonsten noch recht Informations-loses Format in unserem Netflix-Jahresausblick, jetzt wird es konkret. Aber sowas von! Am 23. Oktober wird das erste deutsche Historiendrama der Streaming-Plattform auf Sendung gehen und zur Datumsankündigung wurde neben einem Teaser auch etliches an Informationen und Szenenbildern veröffentlicht. Hier alles bis hierhin zu Wissende über das im Titel leicht verkürzt wordende „Barbaren“ (international „Barbarians“).

„Bei der Schlacht im Teutoburger Wald im Jahr 9 n. Chr. ist das Schicksal dreier Leben miteinander verknüpft, als die Germanen versuchen, eine weitere Ausbreitung des Römischen Reichs zu verhindern.“

„Barbaren“ wird in exakt einem Monat erscheinen und somit ab Freitag, dem 23. Oktober 2020, auf Netflix zu sehen sein. Sechs Teile wird das erste deutsche Historiendrama besitzen, das uns die Geschichte um die historische Varusschlacht näher bringen soll. Der Plot:

„Im Mittelpunkt dieses blutigen Zusammenstoßes stehen drei Kindheitsfreunde, die durch ein tragisches Schicksal miteinander verbunden sind. Sie werden zur alles entscheidenden Kraft im Kampf gegen die römische Übermacht. Ihr Weg ist geprägt von Loyalität und Verrat, Liebe und Hass – und erweist sich schließlich als dramatische Prüfung einer Freundschaft zwischen drei jungen Menschen. Die cheruskische Fürstentochter Thusnelda (Jeanne Goursaud) und der einfache Krieger Folkwin (David Schütter) sind im Geheimen ein Paar. Doch schon bald werden die beiden auf ganz andere Art herausgefordert: Die römischen Besatzer unter Statthalter Varus (Gaetano Aronica) erpressen erdrückende Tribute von den germanischen Stämmen, die zu verfeindet sind, um sich gemeinsam zu wehren. Thusnelda und Folkwin beschließen, auf eigene Faust zu handeln und das Imperium in einer verwegenen Nacht-und-Nebel-Aktion zu demütigen. Um die Schande zu rächen, sendet der römische Statthalter seinen Ziehsohn aus. Doch der junge römischer Offizier (Laurence Rupp) hat ein Geheimnis, das ihn eng mit Thusnelda und Folkwin verbindet. Zerrissen zwischen den zwei Herzen, die in seiner Brust schlagen, muss sich der junge Mann für eine Seite entscheiden – und die andere verraten. Die drei werden die treibende Kraft hinter dem Aufstand, der die zerstrittenen Stämme zu einem Heer vereint. Gemeinsam liefern sie der überlegenen römischen Supermacht eine letzte Schlacht, die auch das Leben der drei Freunde für immer verändern wird.“

„Wir wollten eine Serie auf absolutem High-End-Standard herstellen“, sagt Sabine de Mardt, die Geschäftsführerin der Produktionsgesellschaft Gaumont. Also Showrunner bei „Barbaren“ fungieren Jan Martin Scharf und Arne Nolting, die beide als Drehbuchautoren bei „Weinberg“ involviert waren. Beim Drehbuch hat Andreas Heckmann unterstützt („Lasko – die Faust Gottes“).

Abschließend noch das offizielle Postermotiv zur Serie sowie einige Szenenbilder aus der ersten Staffel. Ich habe sie nach Episoden aufsteigend angeordnet, so dass ihr selbst überlegen könnt, wie weit ihr euch „hineintrauen“ wollt.

Bilder: Netflix

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.